x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play
Start Bitcoins kaufen: Handeln mit der Kryptowährung - so funktioniert es 

Bitcoins kaufen: Handeln mit der Kryptowährung – so funktioniert es 

Lieber Leser,

falls Sie als Anleger darüber nachdenken, Ihr Geld in Bitcoins zu investieren, liegen Sie aktuell voll im Trend. Doch insbesondere Einsteiger an der Börse stellen sich die Frage: ‘Wie kann ich Bitcoins kaufen?’. Der Handel mit der kryptischen Währung ist weitaus einfacher, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Das System um den Bitcoin kann in wenigen Worten erläutert werden.

Um die neue Währung ist ein wahrer Hype ausgebrochen, als bekannt wurde, dass es möglich ist, durch Mining Besitz an dem Zahlungsmittel zu erlangen. Wem das zu aufwendig ist, kann seit dem Jahr 2017 den Handel mit der Kryptowährung an der Börse betreiben. Um Bitcoins zu kaufen, benötigen Sie also nichts weiter, als ein wenig Wissen um das Geschehen an der Börse.

Zudem ist es wichtig, die Börsennachrichten sowie die Kursverläufe zu verfolgen und sich nach und nach mit der Entstehung von Kryptowährungen zu beschäftigen. Dadurch wird es einfacher für Sie, die Bitcoins zu kaufen.

Bitcoins kaufen: eine einfache Erklärung – was sind Bitcoins?Mit der kryptischen Währung wird vollkommen unabhängig von Finanzkrisen oder Bankenbankrott gehandelt. Sie können also Bitcoins kaufen und sich dann sicher sein, dass Ihnen das Geld auch ausgezahlt wird. Falls also in Deutschland einmal mehr die große Krise ausbricht, erhalten Sie weiterhin Waren und Dienstleistungen durch die Bezahlung mit den Bitcoins. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Möglichkeit, vollkommen anonymer Besitzer der Bitcoins zu sein und zu bleiben. Das hat das Mining sowie das Handeln mit der Kryptowährung attraktiv gemacht.Die Bitcoins kommen ganz ohne physische Münzen oder gedrucktes Papier aus. Da sie aus einem Schlüssel bestehen, müssen sie lediglich digital verwaltet werden. Falls Sie Bitcoins kaufen möchten, sollten Sie beachten, dass der Währung Großes vorhergesagt wird. Durch die Reduzierung des Zahlungsmittels auf lediglich 21 Millionen Bitcoins wird vermutet, dass sich der Wert, so wie beim Gold mit der Zeit vervielfachen wird. Dennoch ist an der Börse Vorsicht geboten. Steigen Sie vorsichtig in den Handel mit dem Bitcoin ein. Bitcoins kaufen ist auf unterschiedlichen Wegen möglich.

Wie Sie Bitcoins kaufen: diese unterschiedlichen Möglichkeiten stehen Ihnen offen

Hierzulande gibt es verschiedene Methoden, um Bitcoins zu kaufen. Falls Sie Kapital investieren möchten, um damit in den Handel mit der Kryptowährung einzusteigen, ist es wichtig, dass Sie sich zunächst einen Überblick über die aktuellen Gegebenheiten verschaffen. Entscheiden Sie sodann, welche Lösung für Sie die Passende ist.

Bitcoins kaufen: Handel auf dem Marktplatz

Der Marktplatz ist einer der ersten Anlaufstellen, falls Sie Bitcoins kaufen möchten. Dafür müssen Sie sich zuerst auf einem Marktplatz anmelden. Vorher sollten Sie sicherstellen, dass Sie über eine elektronische Geldbörse, auch eWallet genannt verfügen. Denn diese ist notwenig, um das digitale Geld zu verwahren. Die virtuelle Geldbörse können Sie entweder in Form einer Hardware zu Hause verwahren. Es gibt auch eWallets in Papierform. Daneben gibt es im Internet einige Firmen, welche die Wallets auf ihrer Plattform anbieten.

Des Weiteren können Sie Ihr Geld auch über eine App auf Ihrem mobilen Endgerät verwalten. Die virtuelle Geldbörse ist insbesondere dann wichtig, wenn sie vom Marktplatz weg wollen. Spätestens dann benötigen Sie eine Verwahrmethode. Auch könnte Ihr Geld dort nicht unbedingt sicher sein, sodass Sie alleine deswegen schnell in die Verlegenheit kommen werden, eine eWallet anzulegen. Nach der Anmeldung beim Marktplatz sowie der Überweisung eines Geldbetrages können Sie bereits Bitcoins kaufen. In den meisten Fällen handeln Anleger untereinander am Marktplatz. Die meisten Teilnehmer kennen die Kurse und handeln, wenn der Kurs die gewünschte Höhe erreicht hat. Auf dem Marktplatz sehen Sie, welche Angebote es aktuell gibt.

Die Besonderheit beim Marktplatz ist, dass Verkäufer, die ihre Bitcoins bei einem solchen Portal anbieten, zum Teil sogar bestimmen können, zu welchem Kurs sie verkaufen möchten. Falls Sie Bitcoins kaufen möchten, müssen Sie also mit starken Kursunterschieden der Angebote rechnen. Unter Umständen können Sie hier auch schon einmal einen Vorteil erlangen, falls Ihnen die Währung günstig angeboten wird. Informieren Sie sich auf jeden Fall in den Börsennachrichten darüber, zu welchem Kurs der Bitcoin aktuell gehandelt wird.

Der Handel auf dem Marktplatz wird durch Angebot und Nachfrage belebt. Sie sollten vor der Nutzung Erkundigungen über die Erfahrungen anderer Nutzer einziehen. Darüber werden häufig Beiträge im Internet veröffentlicht. Dadurch ersparen Sie sich Überraschungen. Erkundigen Sie sich ebenfalls über Sicherheitsmaßnahmen des Unternehmens. Beispielsweise sollte die Übertragung Ihres Geldes sowie der Bitcoins lediglich über sichere Verbindungen geschehen.

Das erkennen Sie daran, wenn in der Adresszeile hinter dem ‘http’ ein ‘s’ angehängt wird. Das steht nämlich dafür, dass Vorkehrungen zur Sicherheit wie SSL und dergleichen geschaffen wurden. In vielen Fällen sind solche Maßnahmen in den Bestimmungen des Unternehmens dokumentiert. In unserem Vergleich zeigen wir, worauf Sie achten müssen.

Der Marktplatz kann als eine Art Tauschbörse angesehen werden, auf der Menschen Bitcoins kaufen oder verkaufen. Auf Ihrem ausgewählten Marktplatz sollte die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer stets im Vordergrund stehen. Die Firmen, die solche Internetplattformen zur Verfügung stellen, verlangen jedoch eine Gebühr für ihre Dienste. Dabei ist die Höhe dessen, was Sie bezahlen müssen durchaus variabel und schwankt von Angebot zu Angebot. Machen Sie vor der Anmeldung einen Anbietervergleich.

Bitcoins an der Börse handeln

Seit dem Ende des Jahres 2017 wurde der Bitcoin neben einigen weiteren kryptischen Währungen an der Börse eingeführt. Es ist seither möglich, an der Börse Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen. Dabei betreiben einige Anbieter ein Portal, auf dem lediglich kryptische Währungen gehandelt werden können. Die Funktionsweise dieser Börsen kann beinahe mit dem Geschehen auf einem Marktplatz verglichen werden. Sie können dort Bitcoins kaufen sowie verkaufen. Die Betreiber stellen Ihnen hierzu im besten Fall eine umfangreiche Software zur Verfügung, die komfortabel bedienbar ist. Käufer geben die Menge an, die Sie von den Bitcoins kaufen möchten.

Verkäufer geben überdies an, welche Menge der Bitcoins sie handeln möchten. Sie selber brauchen nichts weiter zu tun, als die Kurswerte in einer Software einzutragen. Den Rest erledigt das Unternehmen für Sie. Beachten Sie, dass bei den meisten Anbietern kein realer Handel an der Börse stattfindet. Das schließt nicht aus, dass das Unternehmen selber an der Börse Handel betreibt. Die Transaktionen finden zum großen Teil unter den Teilnehmern statt sowie mit dem Broker selber.

Falls Sie an der Börse über einen Broker Bitcoins kaufen oder verkaufen, fallen Gebühren an. Diese werden von dem Anbieter selber festgelegt. Zumeist bezahlen Sie pro Transaktion eine Gebühr, die sich nach Kurswerten bemisst. Diese kann je nach Währung Schwankungen unterliegen. Außerdem gibt es Unterschiede im Preis, der sich nach der Tageszeit berechnet.

Bitcoins kaufen: eine Anleitung – Schritt-für-Schritt zum Erfolg 

Wer Bitcoins kaufen möchte, fragt sich häufig, wie er genau investieren soll. Durch eine Anleitung, die alle Schritte genau erklärt, kann der Kauf des digitalen Geldes vereinfacht werden.

Die ersten Schritte: die geeignete Plattform aussuchen

Zunächst sollten Sie sich dafür entscheiden, wie Sie Bitcoins kaufen oder verkaufen beziehungsweise tauschen möchten. Entweder Sie handeln über einen Marktplatz oder an einer Börse mit dem digitalen Geld. Dabei ist es wichtig, ob Sie Bitcoins gegen herkömmliche Währungen wie Euro oder US-Dollar handeln möchten oder ob Sie kryptische Währungen gegeneinander tauschen möchten. Denn Sie können nämlich auch Bitcoin gegen Litecoin oder eine andere Kryptowährung tauschen.

Bei der Entscheidung für eine Plattform ist es unter Umständen notwendig, dass Sie sich Gedanken um eine eWallet machen. Falls Sie Bitcoins an der Börse gegen Währungen wie Euro oder US-Dollar handeln, benötigen Sie keine solche digitale Brieftasche. Denn für die Auszahlung verkaufen Sie einfach Ihre Bitcoins und lassen sich das Geld in Euro oder US-Dollar auszahlen. Sollte das nicht möglich sein, erfolgt die Auszahlung natürlich in Bitcoin. Diese Auszahlung kann am besten auf eine elektrische Geldbörse stattfinden.

Dabei kann Ihnen dieser Ratgeber helfen. Denn der Marktplatz sowie die Börse sind gut dafür geeignet, falls Sie Bitcoins kaufen und in einer eWallet speichern möchten. Broker bieten die idealen Voraussetzungen dafür, um Bitcoins gegen herkömmliche Währungen zu handeln oder Kryptowährungen untereinander zu tauschen. Durch einen Vergleich der Anbieter untereinander sparen Sie bares Geld.

So legen Sie sich eine elektrische Geldbörse zu

Sollten Sie sich dafür entschieden haben, Bitcoins zu kaufen, indem Sie direkt damit handeln, sollten Sie zunächst eine elektrische Wallet anlegen. Virtuelle Geldbörsen gibt es für die Kontoführung online oder offline. Dabei ist es lediglich wichtig, dass ein Schlüssel als Weg zur Börse erzeugt werden kann. Denn dadurch werden die Bitcoins übertragen. Um Bitcoins zu kaufen und diese später in die herkömmliche Währung zu tauschen, ist dieser Schritt nicht notwendig.

Wie Sie Ihr Konto bei Ihrem ausgewählten Anbieter aufladen

 Unabhängig davon, ob Sie die Dienste eines Marktplatzes oder die eines konventionellen Brokers in Anspruch nehmen, benötigen Sie Geld auf Ihrem Konto. Dieses können Sie in Euro, US-Dollar oder einer anderen von dem Betreiber der Plattform zugelassenen Währung einzahlen. Für die Einzahlung können Sie verschiedene Dienste nutzen.

– Neteller

– Skrill

– Paypal

– Bandküberweisung

– Kreditkarte

Welche Bezahlmethoden Ihnen von Ihrer Plattform zur Verfügung gestellt wird, hängt gleichfalls von dem Unternehmen ab. In diesem Punkt ist wieder ein Vergleich vorteilhaft. Denn aufgrund des Vergleichs können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Zahlungsmethoden sie verwenden können.

Sie prüfen dabei komfortabel, ob Ihre favorisierte Bezahlmethode unter den Angeboten aufgeführt wird. Sie sollten bedenken, dass die Übertragungszeit Ihrer Geldanweisung je nachdem, welche Zahlungsmethode Sie ausgewählt haben einen Tag oder in einigen Fällen auch nur einige Minuten beansprucht.

Wie Sie einfach Bitcoins kaufen können

Nach der Einzahlung des Geldbetrages, mit dem Sie handeln möchten, können Sie bereits Bitcoins kaufen. Sie haben alle Voraussetzungen dafür geschaffen, damit es mit dem Handeln losgehen kann. Doch sollten Sie, um Bitcoins zu kaufen, zunächst in aller Ruhe vergleichen, welche Angebote es auf Ihrer Plattform gibt.

Es ist anzuraten, dass Sie sich zunächst eine geeignete Handelsstrategie zu Recht legen, nach der sie vorgehen möchten. Falls Ihr Anbieter ein Demokonto anbietet, sollten Sie dieses in Anspruch nehmen, um einige Strategien zu testen. Auch wenn in der Presse viel Hype um den Bitcoin gemacht wird und hohe Gewinne prognostiziert werden, ist eine geeignete Strategie unabdingbar.

Die Währung kann sowohl um mehrere 1.000 Punkte ansteigen wie absteigen. Das kann für Sie bedeuten, dass Sie zunächst einen Verlust von 1.000 Euro oder mehr verkraften müssten. Steigen Sie deswegen am Anfang mit kleinen Geldbeträgen in den Handel ein und investieren Sie nicht sofort Ihr ganzes zur Verfügung stehendes Kapital. Ein Bankroll sowie Moneyriskmanagement sollte auch bei den Kryptowährungen durchgeführt werden: Dabei wird überlegt, welcher Teil des Vermögens investiert wird.

Studieren Sie überdies jeden Tag die Börsennachrichten. Denn dort werden drastische Kursrückläufe häufig einen oder mehrere Tage vorher angekündigt. Falls Sie Bitcoins kaufen möchten, um diese anschließend wieder zu verkaufen, um von den Kursgewinnen täglich zu profitieren, sollten Sie die Charts des Bitcoins eingehend analysieren. Häufig zeichnen sich aus den Charts Muster ab, die sich für eine Voraussage für die Zukunft heranziehen lassen.

Lohnt sich die Investition in Bitcoins eigentlich noch?

Wenn Sie Bitcoins kaufen möchten, kann das schnell erledigt sein. Mithilfe der richtigen Plattform sollten Sie deswegen keine weiteren Probleme haben. Doch fragen sich viele Anleger, ob sich die Investition in Bitcoins überhaupt lohnt oder ob es zu spät ist, um Bitcoins zu kaufen. Experten sind sich über eine Sache einig: Eine solche starke Wertsteigerung, wie bei dem Bitcoin hat es in dieser Form noch nie gegeben. Denn innerhalb eines kurzen Zeitraumes stieg der Kurs des Bitcoins enorm an.

Diese Linie zeigt derzeit nach oben, obwohl der Kurs weiterhin schwankt. Aktuell schwanken die Kurswerte nämlich beinahe täglich, und das zum Teil um mehrere 100 US-Dollar. Erst im Dezember hatte der Bitcoin einen Kurswert von über 20.000 US-Dollar. Er fiel jedoch bis Mitte Januar auf unter 15.000 US-Dollar ab. Angeblich soll es eine Stabilisierungsphase bei 12.000 US-Dollar geben.

Doch betrachtet man die Kursentwicklung der letzten Wochen, zeichnen sich auch hier Schwankungen ab, die zwischen 8.000 und 12.000 US-Dollar liegen. Derzeit ist mit einem Rückzug des Bitcoins unterhalb der Grenze von 8.000 US-Dollar zu rechnen. Wie lange es dauert, bis sich die Währung in diesem Jahr stabilisieren wird, ist noch nicht bekannt. Fakt ist, dass Experten dem Bitcoin bis zum Ende des Jahres 2018 eine Wertsteigerung auf 20 bis 25.000 Euro vorhersagen. Bis zum Jahr 2022 wird gar eine Steigerung auf 100.000 Euro prognostiziert. Fest steht, dass immer mehr Unternehmen ihre Zahlungsmittel um den Bitcoin erweitern. Somit wird die Akzeptanz der neuen Währung weiter steigen. Doch der Bitcoin ist nicht die einzige Währung dieser Art, die es auf dem Markt gibt.

Viele weitere Währungen kryptischen Ursprungs werden folgen, und auch diese Entwicklung scheint nicht abzureißen. Obwohl sich nur einige wenige der digitalen Zahlungsmittel tatsächlich einen Platz auf dem Börsenparkett erkämpft haben. Doch auch hier zeichnen sich starke Anstiege ab, die mit Kurschwankungen abwechseln. Der Bitcoin ist allerdings die bekannteste der Kryptowährungen. Der Kursanstieg ist enorm und wird von keiner der herkömmlichen Währungen erreicht. Auch die anderen kryptischen Währungen haben keinen vergleichbaren Höhenflug bewiesen.

Bitcoins kaufen: Barkauf

Viele Menschen fragen sich, ob es möglich ist, Bitcoins zu kaufen, indem Sie diese bar bezahlen. Bei Bitcoins handelt es sich um digitale Währung und nicht um Münzen, die über den Ladentisch gehandelt werden. Doch die Kryptowährung kann tatsächlich in bar gekauft werden. Wer vorhat Bitcoins zu kaufen, indem er von Angesicht zu Angesicht Handel betreibt, kann das durchaus unternehmen. Findige Entwickler haben bereits Plattformen entwickelt, auf denen sich Menschen, die in derselben Gegend wohnen, verabreden können, um Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen.

Über eine Suchfunktion kann der Wohnort eingegrenzt werden. Teilnehmer aus der näheren Umgebung, die Bitcoins kaufen oder verkaufen möchten, werden angezeigt und können kontaktiert werden. Anhänger des digitalen Zahlungsmittels haben dadurch die Möglichkeit, sich im wirklichen Leben zu treffen und Bitcoins zu kaufen, zu tauschen oder zu verkaufen. Dabei sollten Anwender jedoch Ihr eWallet praktischerweise auf dem Handy mit sich führen. Denn mittels Smartphone oder iPhone lässt sich die digitale Währung von Handy zu Handy übertragen.

Das ist überdies eine praktische Möglichkeit, wenn es darum geht, mit anderen den Handel über gebrauchte Güter zu betreiben: Wer einen Gegenstand, wie ein altes Fahrrad an den Mann bringen möchte, kann dies in der Zukunft wahrscheinlich mittels elektrischer Geldbörse bezahlen. Das ist einfach und diskret. Außerdem geht es genauso schnell, wie die Bezahlung an der Kasse des Supermarktes an der Ecke.

Mit der neuen Währung werden in der Zukunft viele Geschäfte unter Personen denkbar sein. Denn eine Bank oder ein Finanzinstitut ist nicht zwischengeschaltet. Lesen Sie unseren Vergleich und entscheiden Sie sich dann für Ihre geeignete Handelsplattform. Denn wer gut informiert ist, wird in der Zukunft sicher erfolgreich sein beim Bitcoins kaufen, tauschen oder verkaufen.

Fazit: Bitcoins kaufen

Seit die Ära der Bitcoins angebrochen ist, vermehren sich im Internet auch die Plattformen, auf denen der Handel mit der neuen Währung möglich ist. Bitcoins kaufen sowie verkaufen ist daher aktuell in wenigen Schritten machbar. Vergleichen Sie vor der Entscheidung für einen Anbieter alle Plattformen genau. Denn dadurch erzielen Sie viele Vorteile. Dadurch lassen sich Kosten sparen sowie wichtige Features nutzen.

Bei einem Broker sollten Sie auf ein Demokonto achten, damit Sie Ihre Handelsstrategien ausgiebig ausprobieren können. Außerdem ist es wichtig, dass Ihr neuer Anbieter Ihr bevorzugtes Bezahlsystem unterstützt. Mit einem guten Kapitalmanagement sollte Ihrem Vorhaben, Bitcoins zu kaufen sowie zu verkaufen nichts mehr im Wege stehen.