x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Bitcoin: Sollten Sie jetzt kaufen?

Wird der Markt weiter implodieren? Zumindest meint Jim Cramer, dass dies durchaus möglich wäre. Bietet es sich mit diesem Wissen an, Bitcoin jetzt kaufen?

Jim Cramer von CNBC hat Gründe dafür genannt, dass der Kryptomarkt weiter implodieren könne. Er warnt Investoren davor, dass trotzdem der Markt inzwischen zwei Drittel seines Gesamtwertes verloren hat, immer noch weitere Nachteile bestehen. Wie ernst sind diese zu nehmen? In diesem Artikel soll jetzt geklärt werden, ob es sich wirklich lohnt, den Bitcoin jetzt zu kaufen.

Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale, aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen andere Möglichkeiten, mit Kryptowährungen Geld zu verdienen, abgeklopft werden. Aber fangen wir vorne an, was ist der Bitcoin überhaupt?

Bitcoin – innovatives Zahlungsnetzwerk und eine neue Art von Geld

Bitcoin ist die weltweit erste Kryptowährung, mit der es möglich ist, dezentral Zahlungen durchzuführen. Es ermöglicht Usern ein Peer-to-Peer Zahlungsnetzwerk zu nutzen. Damit kann ein gewisser Wert, ohne zentrale Autorität oder Vermittler verschickt werden. Die Speicherung oder auch Aufbewahrung des Bitcoins / Gelds wird in persönlichen digitalen Brieftaschen ermöglicht.

Bereits im Jahre 2007 wurde das Zahlungssystem von Satoshi Nakamoto (Pseudonym) erfunden. Im Jahre 2009 wurde es dann mittels einer Open-Source-Referenzsoftware veröffentlicht. Durch eine dezentrale Datenbank, der Blockchain, wird das Bitcoin-Netzwerk unter den Teilnehmern sozusagen betrieben. Dort werden alle Transaktionen aufgezeichnet.

Mittels kryptographischer Techniken wird gewährleistet, dass es keine mehrfache Ausgabe der Geldeinheiten geben kann. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Bitcoin-Netzwerk niemandem gehört. Es wird durch lediglich durch alle Nutzer auf der Welt kontrolliert.

Underlying: Bitcoin
Branche: Kryptowährung / Zahlungsnetzwerk
Webseite: www.bitcoin.org/de/
Börse: Crypto | ISIN: CRYPT0000BTC

Bitcoin: Sollten Sie jetzt kaufen?
Quelle: shutterstock.com | Bitcoin – jetzt kaufen?

Wie seriös ist Bitcoin?

Laut bitcoin.org kann man sagen: „Das Vertrauen in Bitcoin entspringt häufig der Tatsache, dass es überhaupt kein Vertrauen braucht.“ Hintergrund ist, dass die Kryptowährung vollständig open-source und dezentralisiert ist. So gesehen hat jeder jederzeit Zugang zum gesamten Quellcode. Alle Transaktionen, also Bitcoin kaufen und verkaufen, können transparent in Echtzeit und durch jeden geprüft werden. Keine Organisation oder Person kann Bitcoin kontrollieren. Aus dieser Sicht heraus bleibt das Netzwerk sicher und seriös, auch, wenn vielleicht nicht alle Nutzer wirkliche Vertrauenspersonen sind.

Was gibt es Neues?

23. Juni 2022 | Bitcoin: Der Kurs kann langfristig nur steigen! – Was tut sich bei der weltweit größten digitalen Währung Bitcoin? Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, stimmt uns alle glücklich und behauptet: Es kann nur eine Richtung geben – und die ist nach oben.
Quelle: beincrypto.com

30. Juni 2022 | Diesen Bitcoin-Preis prognostiziert die Deutsche Bank bis zum Jahresende – Die Deutsche Bank prognostiziert, dass Bitcoin dieses Jahr die 28.000 US-Dollar zurückerobern könnte. Analysten der Deutschen Bank gehen davon aus, dass Bitcoin es im vierten Quartal 2022 gelingen könnte, wieder etwas Fahrt aufzunehmen. Laut einem von Bloomberg veröffentlichten Bericht hat die Deutsche Bank prognostiziert, dass sich der Preis von Bitcoin bis Jahresende auf 28.000 USD erholen könnte.
Quelle: coinkurier.de

07. Juli 2022 | Jim Cramer: Nichts kann Bitcoin und Co davon abhalten, noch weiter zu implodieren – Jim Cramer von CNBC hat seinen Grund dafür genannt, dass nichts den Kryptomarkt davon abhält, weiter zu implodieren. Cramer warnte Investoren davor, dass es für Kryptowährungen weitere Nachteile geben könnte, selbst nachdem der Markt als zwei Drittel seines Gesamtwerts verloren hat.
Quelle: coinkurier.de

Die größten Kryptowährungen

Hier sind die 10 größten Kryptowährungen anhand der Marktkapitalisierung aufgeführt. Wobei Tether (USDT) ein Stable Coin ist und eine Einheit einen US-Dollar verbrieft. Tether wird genutzt, um Geldeinheiten zu parken, sodass später wieder die entsprechende Kryptowährung wie Bitcoin gekauft werden kann.

#KryptowährungKursMarktkapitalisierung
1Bitcoin BTC$19,767.31$377,257,314,572
2Ethereum ETH$1,105.74$131,470,849,207
3Tether USDT$1.00$65,787,883,361
4USD Coin USDC$1.00$55,809,029,594
5BNB BNB$224.25$36,527,985,629
6Binance USD BUSD$1.00$17,772,136,384
7Cardano ADA$0.465941$15,708,717,502
8XRP XRP$0.323655$15,632,833,247
9Solana SOL$34.51$11,768,379,694
10Dogecoin DOGE$0.068093$9,019,408,990
Quelle: coingecko.com/de | Stand 04. Juli 2022

Das zeigt die Charttechnik über Bitcoin auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für Bitcoin zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist die Charttechnik anzusehen. Denn oftmals können gewisse Chartmuster erkannt werden, nach denen sich der Markt bewegt.

Nachdem der Bitcoin unter 1,00 USD gestartet war, konnte tatsächlich im Rahmen einiger großen Aufwärtswellen im Jahr 2013 ein Hoch bei 1.163 USD erreicht werden. Dort kam es dann zu einem prozentual sehr starken Rückgang. Immerhin verlor die Kryptowährung in der Spitze mehr als 85 %. Es zeigte sich dann eine erneute massive Aufwärtsbewegung. Im Rahmen dieser konnte zum Jahreswechsel 2017/18 ein Hochpunkt bei fast 20.000 USD generiert werden.

Anschließend ereignete sich abermals ein großer Abverkauf, welcher in der Spitze ein Kursrückgang von ebenso um die 85 % verursachte. Das ließen die Bullen nicht auf sich sitzen und konnten im Jahre 2019/20 einen Doppelboden im Bereich von etwa 4.000 USD ausbauen, welcher den Bitcoin auf in der Spitze fast 65.000 US-Dollar zum Mai 2021 trieb.

Zum November letzten Jahres kam es zum Erreichen eines neuen Allzeithochs bei ganzen 69.000 USD. Seitdem zeigt sich eine abwärts gerichtete Bewegung. Diese nahm nochmals maßgeblich Schwung auf, als die Unterstützung von etwa 36.000 USD nicht gehalten hat. Neue Tiefstände zeigen auch immer einen intakten Abwärtstrend auf. Für eine Investition aus charttechnischer Sicht, sollte zunächst das letzte prägnante Hoch überwunden werden.

Der Tageschart vom Bitcoin in USD

 

Was sagen die Experten zu Bitcoin?

Die Meinung verschiedenster Analysten und Experten geht hier völlig auseinander. Während einige alteingesessene Fondsmanager absolut keinen Wert erkennen können und mit einem völligen Zusammenbruch der Kryptowährung rechnen, werden auf der anderen Seite Kursziele von 100.000 oder sogar 1.000.000 USD ausgegeben.

Aus dieser Sicht heraus lässt sich keine stimmige Gesamtaussage erkennen. Man muss wohl an Bitcoin glauben, um jetzt zu kaufen oder eben auch nicht.

Gibt es bei Bitcoin eine Dividende?

Bei Kryptowährungen wird selbstverständlich keine Dividende ausgezahlt. Allerdings könnte man mit Crypto-Mining beständige Einnahmen erzielen. Als Crypto-Mining ist das „Abschürfen“ von Einheiten einer Kryptowährung wie Bitcoin zu verstehen.

Was ist Crypto-Mining?

Als Crypto-Mining ist das „Abschürfen“ von Einheiten einer Kryptowährung wie Bitcoin zu verstehen. Da solche rein digitalen Währungen nicht von Staaten oder Banken verwaltet und ausgegeben werden, benötigen sie sogenannte Cryptominer, die sämtliche Transaktionen aufzeichnen, verifizieren und verbuchen. Nur so kann sichergestellt werden, dass mit einer Geldeinheit zeitgleich immer nur eine Transaktion ausgeführt wird. Cryptominer werden nach erfolgreicher Bearbeitung der Transaktion anteilig bezahlt.

Quelle: it-service.network

Wie kann man noch vom Bitcoin profitieren?

Es ist nicht unbedingt nötig, den Bitcoin selbst zu kaufen. Man kann genauso auf Blockchain-Aktien setzen, welche oftmals ein Portfolio aus diversen Kryptowährungen besitzen, am Crypto-Mining beteiligt sind oder sie bspw. ein Blockchain-basierte Zahlungsdienst betreiben. Aber auch Aktien von Kryptowährungsbörsen können lohnend sein.

Als Kryptowährungsbörse kommt die Aktie von Coinbase in den Fokus. Sehr interessant ist auch Riot blockchain, Hive blockchain oder Dmg blockchain. Auch die Nvidia-Aktie konnte vom Hype profitieren, denn die Grafikkarten sind wegen dem Crypto-Mining sehr gefragt.

Was ist Staking?

Wenn eine Kryptowährung, die Sie besitzen, Staking zulässt – derzeit ist dies bei Tezos, Cosmos und jetzt auch Ethereum (durch das neue ETH2-Upgrade) der Fall – können Sie einen Teil Ihrer Bestände „staken“ und im Laufe der Zeit eine anteilsmäßige Prämie verdienen. Dies erfolgt in der Regel über einen „Staking-Pool“, den Sie sich ähnlich wie ein verzinstes Sparkonto vorstellen können.

Das Staking Ihrer Kryptowährungen bringt Ihnen deshalb Prämien ein, weil die Blockchain sich Ihren Stake zunutze macht. Kryptowährungen, die Staking gestatten, verwenden ein „Konsensverfahren“ namens Proof of Stake. Auf diese Weise stellen diese Währungen sicher, dass sämtliche Transaktionen verifiziert und abgesichert sind, und zwar ohne Einsatz einer Vermittlungsinstanz, wie zum Beispiel einer Bank oder eines Zahlungssystems. Wenn Sie Ihre Kryptowährungen staken, nehmen Sie an diesem Vorgang teil.

Quelle: coinbase.com

Das sind die Konkurrenten

Derzeit gibt es laut Medienberichten mehr als 12.000 Kryptowährungen. Hierbei sind natürlich seriöse Unternehmen dabei, aber auch diverse schwarze Schafe. Man sollte seinen Fokus auf etablierte Coins richten. Wie schon in der obigen Tabelle mit den größten Kryptowährungen, kann sich an der Marktkapitalisierung orientiert werden. So sind hier beispielsweise Ethereum, Cardano oder auch der Binance Coin zu nennen. Neben Bitcoin bietet es sich zur Diversifizierung an, auch andere Coins zu kaufen.

Das ist eine Trendanalyse (D1) für den Bitcoin (BTC)

Macd Oszillator: Bei dem beliebten Indikator wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei dem Bitcoin (BTC) die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nur eine positiv. Damit ist das als sehr bärisch zu bezeichnen, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

05.07.2022: Was zeigt die Gesamtauswertung auf? Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 4 als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 13.33 %. Deswegen wird der Status hier auf „Sehr Bärisch“ gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in den Bitcoin (BTC) zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

Sollten Sie den Bitcoin jetzt kaufen?

Fazit – die Aussichten sind aus verschiedensten Gründen sehr durchwachsen. Die Prognosen reichen von einem Totalverlust bis hin zu der absoluten finanziellen Freiheit. Mit einer Investition ist man sich über der Volatilität im Klaren. Zudem muss man auch wissen, dass es sich um eine hochspekulative Anlage handelt.

Möchte man den Bitcoin jetzt kaufen, so sollte lediglich Geld verwendet werden, auf welches man auch verzichten könnte. In der Chartanalyse ist aufgefallen, dass sehr schnell bis zu 85 % der Einlage weg sein können. Gegebenenfalls bietet es sich an, etablierte Anlagestrategien zu verwenden.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rock Tech Lithium-Analyse vom 30.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rock Tech Lithium jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rock Tech Lithium-Analyse.

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Neuste Artikel

DatumAutor
16:40 Einblicke in die Rentabilität des investierten Kapitals von Bed Bath & Beyond Benzinga
Benzinga Pro Daten, Bed Bath & Beyond (NASDAQ:BBBY) meldete für das zweite Quartal einen Umsatz von 1,44 Mrd. $. Das Ergebnis fiel auf einen Verlust von 366,16 Mio. $, was einem Rückgang von 2,37 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Bed Bath & Beyond erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 1,46 Mrd. $, verzeichnete aber einen Verlust von 357,67 Mio.…
16:15 Plug Power Aktie: Time to say goodbye? Bernd Wünsche
Die Stimmung rund um die Wasserstoffwerte insgesamt hat zuletzt etwas nachgelassen. Ganz trübe wurde es am Mittwoch jedoch für das US-Unternehmen Plug Power. Die Notierungen rutschten um ganze -9,3 % abwärts. Damit ist die Aktie auch nach dem Handel am Donnerstag, jetzt in Europa, mit -7,5 % dem Abwärtstrend zumindest ganz nahe gekommen, da die Notierungen nun in einem Monat…
16:10 SFC Energy Aktie: Eine Wohltat! Bernd Wünsche
Immerhin: Am Freitag schaffte SFC Energy aus Sicht und für Investoren eine kleine Wohltat. Nach einem massiven Verlust am Tag zuvor ging es moderat aufwärts. Die Aktie schaffte es allerdings nicht, den etwas ungünstigen Trend der zurückliegenden Tage deutlich zu drehen. Wie wird es weitergehen? Was ist mit dem Gamechanger? Die Hoffnungen waren zuletzt groß, dass es zu einem "Gamechanger"…
16:05 BioNTech Aktie: Die nächste Chance Bernd Wünsche
In den vergangenen Wochen und Monaten war die Aktie von BioNTech an den Aktienmärkten eher weniger erfolgreich unterwegs. Auch neue Nachrichten über zugelassene oder gar neu entwickelte Impfstoffe brachten keinen Durchbruch. Nun soll es die nächste Nachricht bringen, so die Hoffnung von Investoren. Pfizer und BioNTech möchten die nächste EU-Zustimmung erwirken, jetzt für den Omicron-Booster für Kinder. Es geht weiter…
15:43 Palantir-Aktie: Ein neuer Aufwärtstrend? Peter Wolf-Karnitschnig
Die Palantir-Aktie konnte in den letzten Tagen einen leichten Aufschwung verzeichnen. Angesichts des schlechten Abschneidens des Technologiemarktes insgesamt, ist dies umso erstaunlicher. Hat das KI-Software-Unternehmen seine Talsohle durchschritten und sehen Anleger einem neuen Aufwärtstrend entgegen? Welche Kunden sind wichtiger? Möglicherweise. Die Palantir-Aktie gehörte 2022 zu den am stärksten gebeutelten Aktien des Technologiesektors. Seit Anfang Januar büßte sie fast die Hälfte…
15:17 Thyssenkrupp-Aktie: Was für ein Katastrophenjahr! Peter Wolf-Karnitschnig
Das Börsenjahr 2022 dürfte als Katastrophenjahr in die Geschichte von Thyssenkrupp eingehen. Der traditionsreiche Stahl- und Technologiekonzern hat seit Jahresbeginn fast 60 Prozent seines Börsenwertes eingebüßt. In den beiden letzten Handelswochen hat sich der Absturz der Thyssenkrupp-Aktie noch einmal beschleunigt. Was steckt hinter dem Kursdesaster von Thyssenkrupp? Leiden unter den Energiekosten Es sind im Wesentlichen die hohen Strom- und Gaspreise.…
15:00 Nel ASA-Aktie: In der Tiefe versunken! Peter Wolf-Karnitschnig
Mit einem aktuellen Kurs von 1,11 Euro testet die Nel ASA-Aktie ihr im Januar aufgestelltes und im Februar wiederholtes Jahrestief. In den beiden letzten Monaten hat die Aktie des norwegischen Wasserstoffunternehmens mehr als 30 Prozent an Wert eingebüßt. Was ist bloß aus dem Wasserstoffpionier geworden? Schädliche makroökonomische Bedingungen Nun ja, man sollte die Schuld nicht unbedingt beim Unternehmen selbst suchen,…
15:00 Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und die Multi-Millionen-Dollar-Wette Claudia Wallendorf
Liebe Leserin, lieber Leser, an Wasserstoff-Aktien scheiden sich die Geister. Denn trotz des aktuellen Hypes um die neue Porsche-Aktie, diskutieren Finanzexpertenweiterhin intensiv über Nel ASA, Plug Power und Co. Dabei geht es durchaus kontrovers zu. Außerdem gilt es, mit der Dynamik im Wasserstoff-Sektor Schritt zu halten. Mehr darüber erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Die aktuellen Entwicklungen beim norwegischen…
14:11 BYD-Aktie: Nicht mehr lange! Andreas Göttling-Daxenbichler
Schon sehr bald sollen auch hierzulande Fahrzeuge von BYD offiziell erhältlich sein. Ein großes Geheimnis waren lange die Preise, welche dafür aufgerufen wurden. Eben jene teilte das Unternehmen gestern offiziell mit. Zu Anfang werden drei Modelle in Deutschland erhältlich sein. Der "günstige" Atto 3 soll demnach ab 38.000 Euro den Besitzer wechseln, während für die Limousine Han und den SUV…
13:02 Siemens Energy-Aktie: Ein erster Schritt? Andreas Göttling-Daxenbichler
Obschon Siemens Energy von vielen Analysten als ein potenzieller Gewinner der nicht zu vermeidenden Energiewende angesehen wird, tat die Aktie des Unternehmens sich in den letzten Monaten mehr als schwer. Einer der Gründe dafür ist die Windkrafttochter Siemens Gamesa, welche im laufenden Jahr mit Verlusten rechnet und mehrfach ihre Prognose verringern musste. Um den steigenden Kostendruck in den Griff zu…
12:45 Deutsche Lufthansa-Aktie: Die Kritik lässt nicht nach! Andreas Göttling-Daxenbichler
Dass der Klimawandel ein echtes Problem ist und dringen etwas dagegen getan werden muss, ist mittlerweile selbst in CSU-Kreisen angekommen. Es stellt sich dabei auch immer wieder die Frage, wer hauptverantwortlich für CO2-Belastungen ist. Eines der beliebtesten Feindbilder von Umweltschützern sind dabei Airlines wie die Lufthansa. Die musste sich jüngst Kritik in Form von Plakaten gefallen lassen, die bei einer…
12:36 Elon Musk-Texte offenbaren Frustration: "Twitter zu reparieren, indem man mit Parag plaudert, wird nicht funkt... Benzinga
Ein Dump von Textnachrichten, die Elon Musk’s Interaktionen mit Twitter Inc.(NYSE:TWTR)-Gründer Jack Dorsey und dessen CEO Parag Agrawal sowie einer Reihe anderer hoher Tiere zeigt die Frustration des CEO von Tesla Inc.(NASDAQ:TSLA) mit seinem Twitter-Kollegen. Was geschah: In einer SMS-Interaktion sagte Musk im April: “Twitter zu reparieren, indem man mit Parag plaudert, wird nicht funktionieren.” Die Nachricht kam, bevor er…
11:07 Hot Stock-Aktien: Ballard Power leitete neue Katastrophe ein - auch Nel Asa geht abwärts Bernd Wünsche
Liebe Leser, unglaubliche Entwicklungen am Wasserstoff-Markt. Erst am Mittwoch hat Ballard Power die Konkurrenz wie Nel Asa deutlich abgehängt - und riss am Donnerstagabend an der Nasdaq in unvorstellbarem Tempo an den Aktienmärkten alles ein. Was verbirgt sich hinter dem Drama? Wie weit kann es für Ballard Power abwärts gehen - und was bedeutet dies für Nel Asa oder Plug…
10:35 ITM Power-Aktie: Völlig kopflos? Andreas Göttling-Daxenbichler
Bei ITM Power scheint derzeit so überhaupt nichts rund zu laufen. Vor etwa zwei Wochen sorgte der Konzern nicht nur bei sich selbst für eine Talfahrt an der Börse. Im Schlepptau wurde so ziemlich der gesamte Wasserstoffsektor in die Tiefe gezogen. Diese Entwicklung verschärfte sich, nachdem zuletzt weitere enttäuschende Zahlen aus dem Sektor auftraten. Wenig Neues gibt es derweil um…
10:00 Daimler Truck-Aktie: Der geht weg wie warme Semmeln! Marco Schnepf
Starke Erfolgsmeldung aus Stuttgart: Wie Daimler Truck am Mittwoch bekannt gab, habe der Logistikdienstleister Hegelmann 50 Elektro-Fahrzeuge bei dem LKW-Bauer bestellt. Daimler Truck: „eActros LongHaul“ stößt auf großes Interesse Demnach soll es um Exemplare des jüngst vorgestellten „Mercedes Benz eActros LongHaul“ gehen. Daimler Truck hat den Auftrag von Hegelmann im Rahmen der kürzlich erfolgten Branchenmesse IAA Transportation in Hannover an…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)