Bitcoin Group: Die Bullen bemühen sich um eine Stabilisierung, aber …!

Liebe Leser,

mit Wehmut werden sich die Aktionäre der Bitcoin Group in diesen Tagen beim Blick auf den aktuellen Kurs vermutlich noch an den Start in das Börsenjahr 2018 erinnern, denn „damals“ stand die Aktie noch über 16 Euro höher und war „nur“ in eine mehrtägige Seitwärtsbewegung übergegangen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bitcoin Group?

Aus der mehrtägigen Seitwärtsbewegung ist inzwischen ein veritabler Kursrutsch geworden und den Käufern ist es bislang noch nicht gelungen, den Kurs der Aktie nachhaltig zu stabilisieren. Einen ersten Versuch in diese Richtung gab es am 11. Januar, als Käufe die Aktie wieder von 46 Euro auf knapp 52 Euro ansteigen ließen.

Allerdings hatte diese Aufwärtsbewegung, obwohl sie den Kurs um über zehn Prozent ansteigen ließ, keinen dauerhaften Bestand. In den letzten Handelstagen kam die Aktie wieder zurück und gab dabei die gesamten in der Vorwoche erzielten Kursgewinne wieder ab.

Zurück auf Anfang

Gratis PDF-Report zu Bitcoin Group sichern: Hier kostenlos herunterladen

Nun stehen Bullen und Bären in etwa wieder dort, wo sie vor rund einer Woche standen. Entschieden ist das Ringen um eine Stabilisierung zwar noch nicht, doch die Lage der Käufer hat sich merklich verschlechtert. Soll eine Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau wirklich gelingen, muss ein zeitnaher Wiederanstieg des Kurses erreicht werden.

Da auch der Bitcoin selbst derzeit massiv unter Druck steht, ist die Lage der Bullen nicht unbedingt hoffnungslos, wohl aber als ausgesprochen schwierig einzuschätzen. Es kann daher nicht überraschen, sollte die Aktie der Bitcoin Group das Niveau um 50 Euro nicht dauerhaft verteidigen können und weiter in Richtung 40 Euro absinken.

Hier bietet das Zwischentief einer im Oktober erfolgten kleineren Konsolidierung die Chance zur erneuten Gegenwehr. Hält allerdings auch diese Unterstützung nicht, drohen massive Abgaben, denn die nächsten wichtigen Unterstützungen finden sich im Chart erst wieder im Bereich zwischen 20 und 22 Euro.

Sollten Bitcoin Group Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bitcoin Group jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Bitcoin Group Aktie.



Bitcoin Group Forum

0 Beiträge
ist die schwerste.... sagt man so. ;-) ein wenig zeit haben wir doch noch mit der neuen platt
0 Beiträge
Leo02  Ja.. 10:06
Glückwunsch! Wie haben die denn das geschafft? Gab"s die Mitgliedschaft im Mc Chicken-Menü mit dazu?
0 Beiträge
Bitcoin Group SE erreicht vorzeitig das Ziel von einer Million Kunden auf dem Kryptowährungshandelsp
513 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Bitcoin Group per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)