Bitcoin: Eine klare Ansage!

Über den Bitcoin scheiden sich weiterhin die Geister. Einer der wohl bekanntesten Kritiker in Form von Warren Buffet äußerste sich kürzlich erneut zu dem Thema.

Der Bitcoin ist nicht jedermanns Sache. Nicht wenige dürften schon Probleme dabei haben, das Prinzip hinter der Kryptowährung zu verstehen. Das ist auch keine Schande. Selbst gestandenen IT-Experte kommen beim Thema Blockchain gerne mal an ihre Grenzen. Geht es aber rein um den Wert der Kryptowährung, so haben auch Laien so ihre ganz eigenen Vorstellungen vom Bitcoin. Für die einen ist es die größte Revolution im Finanzsektor aller Zeiten, für die anderen nichts weiter als eine große Blase.

Zu den Kritikern zählt auch Investorenlegende Warren Buffet. Wie bei „The Motley Fool“ zu lesen ist, äußerte der sich im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung seiner Investmentfirma zu der Kryptowährung und fällte dabei ein hartes Urteil. Nicht einmal für 25 US-Dollar würde er über den Kauf von Bitcoin nachdenken. Das entspräche einem Abschlag von fast 99 Prozent im Vergleich zu den aktuellen Kursen. Selbstredend kann Buffet diese Überzeugung auch begründen.

Was ist der Wert des Bitcoin?

Für ihn stellt sich vor allem die Frage nach dem Wert der Kryptowährung und einen solchen sieht er schlicht nicht gegeben. Die Coins würden nichts produzieren und auch zu keiner Wertsteigerung beitragen. Damit wiederholt Buffet letztlich nur viel von der Kritik, welche der Bitcoin sich schon seit Jahren gefallen lassen muss. Etwas provokant ausgedrückt steckt hinter dem Wert des Bitcoin nicht viel mehr als die Erwartung der Anleger, dass sich irgendwann jemand finden wird, der noch mehr für die digitale Währung bezahlen wird. Daraus leiten sich auch die regelmäßigen Vorwürfe ab, dass es sich um ein Schneeballsystem handele.

Ohne an dieser Stelle die nächste Grundsatzdiskussion darüber auslösen zu wollen: derartige Kritik verkennt regelmäßig, dass auch bei unseren täglich genutzten FIAT-Währungen wie dem Euro und dem US-Dollar alles auf dem Prinzip Vertrauen fußt. Natürlich verfügen solche Währungen über eine deutlich höhere Stabilität aufgrund der enormen Akzeptanz rund um den Globus. Allerdings spricht nichts dagegen, dass der Erfolgszug des Bitcoin sich fortsetzen und dieser eines Tages ebenso alltäglich verwendet wird wie derzeitig geläufige Währungen.

Der Bitcoin bleibt eine Glaubenssache

Ob nun der endgültige Absturz oder die nächste Kursexplosion: all das ist beim Bitcoin derzeit erst einmal Zukunftsmusik. Beim Blick auf die tatsächlichen Kurse ergibt sich derweil ein gemischtes Bild. Zwar musste der Bitcoin im laufenden Jahr einige schmerzliche Verluste hinnehmen. Er wagte es aber bisher nicht, die Höchststände aus dem Jahr 2017 dauerhaft zu unterschreiten. Damals schaffte die Kryptowährung es bis auf mehr als 19.000 Dollar und wurde bereits als vollkommen überbewertet bezeichnet. Am Wochenende standen 21.200 Dollar auf dem Ticker. Dass ein solches Niveau nun als möglicher Boden gehandelt wird und allerorten von einem Crash die Rede ist, lässt tief blicken.

Chartanalysten würden da auch nüchtern von einem klaren Aufwärtstrend sprechen, der bis heute nicht beendet werden konnte. Allen Krisen zum Trotz zeigt der Bitcoin sich einigermaßen stabil. Daran ändern auch neuerliche Verluste am Sonntag nichts, welche den Bitcoin-Kurs bis zum Nachmittag um 2,24 Prozent in Richtung Süden beförderten. Ein Blick auf die Kursentwicklung offenbart eine mehr als starke Performance, von der die meisten Aktien nur träumen können.

Zeitraum 1 Monat 6 Monate 1 Jahr 5 Jahre
Performance Bitcoin -26,64 % -49,02 % -36,38 % +654,66 %

Kann der Bitcoin noch einmal zurückschlagen?

Bleibt also die Frage, was vom Bitcoin in Zukunft noch zu erwarten ist. Das lässt sich momentan gar nicht so einfach beantworten, denn die Kryptowährung begibt sich in eine völlig neue Ausgangslage. Die wird von einigen Faktoren beherrscht, mit denen es der Bitcoin in seiner noch jungen Geschichte bisher schlicht nie zu tun hatte:

  • Steigende Zinsen
  • Hohe Inflation
  • Nachlassender Konsum
  • Bärenmarkt an den Börsen

Natürlich wird bereits viel spekuliert und die Verfechter verweisen bevorzugt auf die Tatsache, dass der Bitcoin bisher noch jeden „Crash“ wegstecken konnte. Daran ist im ersten Moment nicht zu rütteln. Allerdings bedeuten positive Entwicklungen aus der Vergangenheit noch lange nicht, dass diese sich auch in der Zukunft endlos wiederholen werden. Beim Bitcoin gilt das in ganz besonderer Weise. Denn auch wenn der als Urvater aller Kryptowährungen gilt, so ist er doch erst seit einer recht überschaubaren Zeit ein Thema an den Märkten.

Was beim Bitcoin jetzt zu tun ist

Ob sich ein Investment beim Bitcoin nun lohnt oder nicht, das hängt vor allem von den eigenen Erwartungen ab. Es scheint derzeit, als könnte die Digitalwährung ihren Tiefpunkt hinter sich gelassen haben und da ist es natürlich verlockend, sich zu günstigen Kursen einzudecken und auf den nächsten Hype zu warten. Ein solcher ist nicht unwahrscheinlich, aber eben nicht sicher und er könnte noch einige Jahre auf sich warten lassen. Für derartige Investments braucht es also Risikofreude und eine ordentliche Portion Geduld.

In Sachen Verkauf sollten sich dies vor allem all jene gut überlegen, die im vergangenen Jahr zu weit höheren Kursen beim Bitcoin eingestiegen sind. Verluste mit der Kryptowährung entstehen letztlich erst, wenn diese auch tatsächlich zu niedrigeren Kursen als dem Kaufkurs verkauft wird. Zumindest momentan erscheint es da sinnvoller, die aktuelle Schwächephase auszustehen. Gleichwohl lässt sich natürlich nicht ausschließen, dass es auch jetzt noch weiter in die Tiefe gehen könnte.

Sollten Avalanche Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Avalanche jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Avalanche-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...

Neuste Artikel

DatumAutor
10:00 BYD: Jetzt kommt der Seal! Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint, hat BYD derzeit nicht unbedingt das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Mit dem in China auf den Markt gebrachten Seal macht BYD nun Teslas Model 3 direkt Konkurrenz. Und die Expansion geht weiter. BYD Rating vom 12.08.2022: 4 von 7 Punkten! Die…
08:38 Plug Power: Die Kursrakete fliegt und fliegt! Alexander Hirschler
Die Plug Power-Aktie setzt ihren Höhenflug auch zum Ende dieser Woche fort. Nach leichten Abgaben am Donnerstag steigt der an der Nasdaq gelistete Wasserstofftitel am Freitag wieder um 7 Prozent an. Damit kratzt die Aktie an der 30,00-Dollar-Marke. Knapp darüber befindet sich das Zwischenhoch von Anfang April, das die Aktie seinerzeit in eine scharfe Korrektur gestürzt hat. Mitte Mai sackten…
08:00 Ist Magic Empire Global eine gute Anlage? Carsten Rockenfeller
Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs- und Emissionsdienstleistungen für Unternehmen, die auf dem Aktienmarkt ihres Heimatlandes Hongkong Fuß fassen wollten. Doch ob man nun das Börsendebüt eines Kunden erleichtert oder an seiner eigenen Enthüllung teilnimmt - das Segment der neuen Börsennotierung ist außerordentlich riskant. Außerdem kann es grausam unbeständig sein. Im Jahr 2021 trugen nahezu beispiellose…
08:00 Nio: Im Depot behalten? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Nio. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Die Nio Aktie leidet unter der Angst, dass die Nachfrage künftig zurückgehen könnte, auch da die Konjunktur in China nicht gerade rosig aussieht. Xiaomi Rating vom 12.08.2022: 5 von 9 Punkten! Die Entwicklung! Die Exportdaten in China sind…
07:00 BioNTech: Geht hier noch was? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet was es Neues rund um die BioNTech Aktie gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Quartalszahlen bei BioNTech haben enttäuscht, doch das Unternehmen sieht dennoch positiv in die Zukunft. Die Entwicklung! Bei BioNTech zeigten die jüngsten Quartalszahlen deutliche Rückgänge bei Umsatz und Gewinn. Hintergrund sei die dynamische Corona-Entwicklung, die aber…
06:38 Netflix: Kursziel erreicht - gelingt nun auch ein Gap-Close? Alexander Hirschler
Die Netflix-Aktie scheint ihre Talsohle durchschritten zu haben. Im Mai und Juni sind die Kurse im Tief bis auf 162,71 bzw. 164,28 Dollar zurückgekommen, seitdem aber auch wieder deutlich angestiegen. Das deutet darauf hin, dass das Doppeltief eine erfolgreiche Bodenbildung markiert. Nach besser als erwarteten Zahlen überschritt die Aktie in der zweiten Julihälfte das Juni-Hoch von 207,38 Dollar und löste…
06:14 BP: Das Jahreshoch direkt vor Augen! Andreas Opitz
Nachdem es im Juni zu einem kräftigen Rückgang kam und genau am 14. Juli ein Tief von 4,25 EUR generiert wurde, hat sich die BP-Aktie aufgerafft und eine Bodenbildung im Bereich von 4,50 EUR ausgebaut. Genau Ende Juli kam es zum Break der oberen Widerstandszone und die Bullen initiierten eine fantastische Aufwärtsbewegung. Aktuell läuft diese in Richtung des am 9.…
06:00 Plug Power: Jetzt zugreifen? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren wie es derzeit bei der Aktie von Plug Power aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei Plug Power ging es am Dienstag bereits um über 5 % nach unten, denn der Wert könnte unter den neuesten Zahlen leiden. Plug Power Rating vom 11.08.2022: 5 von 9 Punkten! Die Entwicklung!…
05:55 Benchmark Metals: Glatte Marke scheint zunächst zu halten! Andreas Opitz
Die Benchmark Metals-Aktie ist in einem fulminanten Rücklauf auf im Tief 0,50 CAD abgerutscht. Insgesamt verlor der Titel seit Ende März etwa 50 % an Wert. Doch innerhalb der letzten Handelstage zeigt sich bereits einer Bodenbildung. Die große Frage ist nun - wie nachhaltig ist die Trendwende? Positiv ist, dass es sich bei der 0,50er-Marke um eine glatte und deswegen auch…
05:38 Infineon: Trübe Aussichten von Micron und Nvidia belasten! Alexander Hirschler
Nach einem Kuranstieg von fast 50 Prozent binnen vier Wochen haben die Bullen in den vergangenen Tagen wieder den Fuß vom Gas genommen. Letzten Donnerstag war die Infineon-Aktie im Hoch bis auf 29,550 Euro gestiegen, auf Höhe der 200-Tage-Linie (EMA200) aber wieder nach unten gedreht. Aus dem Handel ging es mit einem Schlusskurs von 28,530 Euro ein ganzes Stück tiefer.…
05:25 Deutsche Rohstoff: Betonharte Kursmarke hat gehalten! Andreas Opitz
Nachdem der Titel im Juni sukzessive Richtung Süden gegangen war, waren die Anleger der Deutsche Rohstoff-Aktie verunsichert. Allerdings handelte es sich hierbei lediglich um eine normale Korrektur. Der Kurs fiel von 34,00 auf etwa 25,00 EUR. Abgaben von 25 % stellten sich also ein. Doch mit Erreichen der glatten und deswegen auch psychologisch interessanten 25,00er-Marke wurde ein betonharter Unterstützungsbereich angelaufen. Blickt…
05:04 Volkswagen: 160er-Marke im Visier! Andreas Opitz
Mit dem Tiefpunkt im Juli von 120 EUR wurde der übergeordnete bärische Markttrend der Volkswagen-Aktie bestätigt. Inzwischen zeigt sich eine gute Aufwärtsbewegung zurück in die vorangegangene Range. Das deutet darauf hin, dass die Aktie zu alter Stärke zurückfinden könnte. Allerdings benötigt es hier weiterer Signale. Zum einen muss es den Bullen gelingen, das gerade besprochene Jahrestief von 120 EUR weiterhin…
01:52 Bitcoin ist hier zu bleiben Benzinga
Die Bullen von Bitcoin (CRYPTO: BTC) gewinnen wieder an Optimismus, als der weltweit größte Investmentmanager BlackRock gestern ankündigte, einen privaten Trust zu gründen, der institutionellen Kunden mit Sitz in den USA ein Engagement in Bitcoin vor Ort bietet. BlackRock sagte, "trotz des steilen Abschwungs auf dem Markt für digitale Vermögenswerte sehen wir immer noch ein erhebliches Interesse von einigen institutionellen…
00:44 EXKLUSIV: Gene Munster teilt Top 2023 Tech Picks mit Benzinga, warum Loup Ventures Netflix Aktien verkauft Benzinga
Loup Ventures ist ein technologieorientierter Hedgefonds mit einem starken Fokus auf Frontier-Tech-Firmen — oder Unternehmen, die die Grenzen der technologischen Möglichkeiten verschieben. Managing Partner Gene Munster sprach am Freitag mit PreMarket Prep-Moderator Joel Elconin über seine Gedanken zu den Ergebnissen des zweiten Quartals, seine Aussichten für den Rest des Jahres 2022 und seine Top-Tech-Picks für 2023. “Unsere Erwartung ist, dass wir wahrscheinlich…
Fr 12 Aktien des Gesundheitswesens im nachbörslichen Handel am Freitag Benzinga
  Gewinner Axcella Health (NASDAQ:AXLA) Aktien stiegen am Freitag nachbörslich um 25,5% auf $3,0. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $157,7 Millionen. Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, wurden heute die Ergebnisse des zweiten Quartals veröffentlicht. Fortress Biotech (NASDAQ:FBIO) Aktien stiegen um 8,66% auf $1,38. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei 148,2 Mio. $. Wie in den Nachrichten zu…