Bitcoin: Diesen Transfer sollten Sie kennen!

Jemand hat gerade $33M in Bitcoin auf Coinbase gesendet

Was geschah

Eine anonyme Kryptowährungs-Wallet mit Bitcoin (CRYPTO: BTC) im Wert von 33.987.099 $ hat soeben ihr Guthaben auf Coinbase übertragen. Die Bitcoin-Wallet-Adresse, die mit dieser Übertragung verbunden ist, wurde identifiziert als:

1Ly2cSLQJdXrNem38axSfqnAo3bYU29xzF

Warum es wichtig ist

Kryptowährungstransfers von Wallets zu Börsen sind normalerweise ein bärisches Signal. Die meisten vermögenden Kryptowährungshändler halten ihre Gelder in einer Hardware-Wallet, da diese Geräte eine bessere Sicherheit bieten als Kryptowährungsbörsen. Hardware-Wallets speichern die privaten Schlüssel der Anleger offline und schützen ihre digitalen Vermögenswerte vor Online-Hacks.

Wenn Wale Bitcoin an eine Börse transferieren, bedeutet dies in der Regel, dass sie auf der Suche nach Liquidität sind. Es ist unwahrscheinlich, dass der Anleger plant, seine Kryptowährung auf Coinbase zu halten, da die Sicherheitsrisiken beim Halten großer Mengen an Kryptowährung auf einer Börse höher sind als beim Halten dieser Vermögenswerte in einer Hardware-Wallet. Es ist wahrscheinlich, dass dieser Bitcoin-Wal entweder plant, Bitcoin zu verkaufen oder gegen andere Altcoins zu tauschen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bitcoin?

Kursentwicklung: Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden um -1% gefallen.

Öffentliche Blockchain-Daten stammen von Whale Alerts Twitter.

Dieser Artikel wurde von Benzinga’s automatischer Inhaltsmaschine generiert und von einem Redakteur überprüft.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 24.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bitcoin. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bitcoin Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Bitcoin
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bitcoin-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Bitcoin
CRYPTO000BTC

Mehr zum Thema

Bitcoin: Noch viel mehr Abwärtspotenzial!
Benzinga | Mo

Bitcoin: Noch viel mehr Abwärtspotenzial!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Bitcoin: Steht ein massiver Aufschwung bevor? Benzinga 468
Kryptowährungen, allen voran Bitcoin (CRYPTO: BTC), haben ein Blutbad hinter sich, und die Verkäufe scheinen nicht zum Stillstand gekommen zu sein. Analysten sind jedoch zuversichtlich, dass geduldige Anleger, die bereit sind, den Sturm auszusitzen, angemessen belohnt werden. Bitcoin's Bump-up and Slump Nachdem Bitcoin im Jahr 2021 dank eines späten Anstiegs auf ein Allzeithoch von 68.789,63 $ am 10. November 2021…
So Bitcoin: Mehr Volatilität erwartet! Benzinga 92
Investor und "Shark Tank"-Star Kevin O'Leary sagt, dass er für Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin (CRYPTO: BTC), optimistisch ist und prognostiziert, dass sie volatil bleiben werden. Absicherung gegen die Inflation? In einem kürzlich geführten Interview sagte O'Leary, dass die Annahme, Bitcoin sei eine Absicherung gegen die Inflation, schlicht und ergreifend falsch sei. Er sagte, dass Bitcoin-Vorhersagen noch nie zutreffend waren und fügte…
Anzeige Bitcoin: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2874
Wie wird sich Bitcoin in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bitcoin-Analyse...
Fr Bitcoin: 1.658 Bitcoin an Coinbase geschickt! Benzinga 182
Die Bitcoin-Wallet-Adresse, die mit dieser Übertragung verbunden ist, wurde identifiziert als: 19TqXjwJYgG9SyLrjCW5wite9CV4QDtotp Bearishes Signal Kryptowährungstransfers von Wallets zu Börsen sind typischerweise ein bärisches Signal. Die meisten vermögenden Kryptowährungshändler halten ihre Gelder auf einer Hardware-Wallet, da diese Geräte eine bessere Sicherheit bieten als Kryptowährungsbörsen. Hardware-Wallets speichern die privaten Schlüssel der Anleger offline und schützen ihre digitalen Vermögenswerte vor Online-Hacks. Wale suchen…
Do Bitcoin: Bearishes Signal! Benzinga 92
Die Bitcoin-Wallet-Adresse, die mit dieser Übertragung verbunden ist, wurde identifiziert als: 17vU11S5Lg9gg6E74Fvh8Da68fTwz6DpPZ Von Wallets zu Börsen Kryptowährungstransfers von Wallets zu Börsen sind typischerweise ein bearishes Signal. Die meisten vermögenden Kryptowährungshändler halten ihre Gelder auf einer Hardware-Wallet, da diese Geräte eine bessere Sicherheit bieten als Kryptowährungsbörsen. Hardware-Wallets speichern die privaten Schlüssel der Anleger offline und schützen ihre digitalen Vermögenswerte vor Online-Hacks.…

Bitcoin Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Bitcoin Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz