Bitcoin: Die schlechteste Quartalsperformance seit 2011!

Das letzte Mal, dass Bitcoin einen so massiven Einbruch hatte, war im November 2011, als es um 85 % von 15 $ auf 5 $ fiel.

Bitcoin (CRYPTO: BTC) verzeichnet mit einem Einbruch von 56,2% sein schlechtestes Quartal seit einem Jahrzehnt  und bricht damit den letzten Rekord von 49% Verlust im Q1 2021, als er von seinem ATH $19.750 auf rund $4.000 fiel.

Zu Beginn des Quartals, das im Juni endete, wurde BTC bei rund 45.000 $ gehandelt, 35 % unter seinem Allzeithoch von 69.000 $, bevor es am 19. Juni mit 17.100 $ sein 18-Monats-Tief erreichte.

Bitcoin handelt auch weiterhin unter seinem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt von 22.500 $

Er wurde in der Geschichte nur einmal unter diesem Indikator gehandelt, während des COVID-19-induzierten Absturzes im Jahr 2020. Analysen von Glassnode zeigen, dass die realisierte Marktkapitalisierung von BTC am 1. Juli ein 8-Monats-Tief von 426 Milliarden Dollar erreicht hat. Adressen, die mehr als 1 Million $ Bitcoin halten, sind auf 26.300 gefallen, von einem Allzeithoch von 108.886 am 21. November.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Avalanche?

Der Fall vom Hoch im Jahr 2021 zum Tief im Jahr 2022 ist tief.
Im Jahr 2021 verdienten Bitcoin-Schürfer 580 MWh (Megawatt pro Stunde) an der Energie, die S19-Rigs verbrauchten; diese Zahl ist um fast 80 % auf 126 MWh Ertrag gesunken.

Trotz des Krypto-Winters stapeln sich die großen Player auf Bitcoin

Die Zahl der Adressen, die 10+ Bitcoins halten, hat gerade ein 6-Monats-Hoch von 148.464 Wallets erreicht. Laut den Daten von CryptoQuant sind die Bewegungen der Langzeitbesitzer in den letzten sieben Tagen geringer als der Einjahresdurchschnitt, was auf ein stärkeres Motiv zum Halten von Münzen hinweist.

Am 1. Juli gab El Salvador bekannt, dass es mehr als 80 Bitcoins zu einem Durchschnittspreis von 19.000 Dollar gekauft hat, während das Vermögensverwaltungsunternehmen Microstrategy am 29. Juni BTCs im Wert von 10 Millionen Dollar kaufte. Zum Zeitpunkt der Drucklegung werden Bitcoin und Ether bei 19.450 $ bzw. 1063 $ gehandelt — die Top-Münzen sind in 7 Tagen um jeweils etwa 6 % gefallen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Avalanche-Analyse vom 09.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Avalanche jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Avalanche-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
18:11 Apple: Zurückhaltung ist das Gebot der Stunde! Alexander Hirschler
In Erwartung der Verbraucherpreisdaten für den Monat Juli zeigen sich US-Anleger zu Beginn dieser Woche sehr vorsichtig. Während der Dow-Jones-Index am Montag noch ein leichtes Kursplus ins Ziel retten konnte, gaben der breit gefasste S&P 500 und der Nasdaq 100 0,12 bzw. 0,37 Prozent nach. Am Dienstag weiten sich die Verluste im S&P 500 und im Nasdaq 100 etwas aus,…
18:05 BASF- und Bayer-Aktie: Es hört offenbar niemand! Achim Graf
Die Aktien der Chemieunternehmen BASF und Bayer sind am Dienstag im schwächelnden Gesamtmarkt mit nach unten gezogen worden. BASF gab bis zum Ende im Xetra-Handel 1,8 Prozent ab und notierte bei 44,00 Euro. Wettbewerber Bayer gab 1,5 Prozent ab auf 52,16 Euro. Nach einem guten Start in den August liegen die Papiere des Leverkusener Konzerns damit wieder fast zehn Prozent…
18:00 Volkswagen: Finanzsparte VWFS im Gewinnrausch! Marco Schnepf
Starkes Signal für Volkswagen: Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag berichtete, läuft das Geschäft mit Leasingverträgen und Autofinanzierungen bei den Wolfsburgern hervorragend. Reuters beruft sich hierbei auf eine Mitteilung von „Volkswagen Financial Services“ (VWFS), dem Finanzdienstleister der Konzerns. Demnach ist das operative Ergebnis der Finanzsparte im ersten Halbjahr 2022 auf knapp drei Milliarden Euro gestiegen. Das entspricht einer neuen Bestmarke…
17:50 Nel ASA-Aktie: Welche Seite irrt sich hier? Achim Graf
Während Konkurrent Plug Power (USA) am Tag der Quartalszahlen schwächelt, legte die Aktie von Nel ASA gegen den Trend sogar leicht zu. Um einen 1 Cent ging es bis zum frühen Abend am Handelsplatz Frankfurt mit den Papieren des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten nach oben auf 1,65 Euro. Seit ihrem Rücksetzer vom Donnerstag auf 1,58 Euro, hat sich die Nel-Aktie somit wieder…
17:45 Tesla: Warum diese Schlappe ein notwendiges Übel war! Marco Schnepf
Erst im Juni hatte Tesla steigende Verkaufszahlen für seine Gigafactory in China verkündet. Nun musste der E-Autobauer in Shanghai eine Schlappe hinnehmen – die auf den zweiten allerdings gar nicht so dramatisch ist. Tesla-Gigafactory in China: deutlicher Absatzrückgang im Juli Wie aus Medienberichten hervorgeht, setzte die chinesische Tesla-Fabrik im Juli nur noch 28.217 Elektroautos ab. Davon gingen 19.756 in den…
17:40 Varta: Ein altbekanntes Muster scheint sich zu wiederholen! Alexander Hirschler
Nach einer kurios verlaufenen Vorwoche und leichten Kursgewinnen zum Auftakt in die neue Woche gibt die Aktie des traditionsreichen deutschen Batteriekonzerns Varta am Dienstag wieder deutlich nach. An der Elektronikbörse Xetra sinkt der Kurs um mehr 3 Prozent und unterschreitet dabei auch wieder die 50-Tage-Linie (EMA50). Der gleitende Durchschnitt stellt in diesem Jahr einen nicht zu überwindenden Widerstand dar. Der…
17:35 Valneva-Aktie: Ein Grund für neue Zuversicht Achim Graf
Noch im Laufe des Montags sah es nicht gut aus für die Aktie von Valneva. Auf 9,60 Euro waren die Papiere des französisch-österreichischen Impfstoffentwicklers zurückgefallen. Doch der Wind hat sich gedreht: Bereits am Abend standen 9,90 Euro auf dem Kurszettel, am Dienstag schob sich die Valneva-Aktie bis auf 10,52 Euro nach oben, ein zwischenzeitliches Plus von mehr als sechs Prozent.…
17:04 Gamestop: Die Rückkehr der Meme-Stocks? Andreas Göttling-Daxenbichler
Manch einer hatte die Gamestop-Aktie vielleicht schon abgeschrieben, nachdem diese sich immer weiter von ihren Höchstständen entfernt hatte. Zwar gaben die Bullen nie alle Gewinne aus der Hand, die seit dem letzten Jahr erreicht werden konnten. Es gab aber auch keine neuen Angriffe mehr auf vergangene Rekorde mehr zu sehen. Davon kann auch jetzt noch keine Rede sein, doch bei…
16:56 JP Mogan sagt, dass die Kryptomärkte "einen Boden gefunden haben": Warum Bitcoin und Ethereum die Talsohle er... Benzinga
Das Finanzdienstleistungsunternehmen JPMorgan Chase & Co (NYSE:JPM) behauptet, dass die Vorfreude auf die Ethereum-Fusion der Hauptgrund für die Rallye des Kryptowährungsmarktes in den letzten Wochen war und sagt, dass die Märkte trotz gedämpfter Handelsvolumina einen Boden gefunden haben. BTC, ETH steigen um 36% bzw. 102% von den Tiefstständen Mitte Juli Auch wenn die weltweit größte digitale Währung Bitcoin (CRYPTO: BTC)…
16:46 Bertrandt AG: CFO Markus Ruf im Interview, der aktuelle Quartalsbericht Börsenradio
  Markus Ruf: Meine Name ist Markus Ruf ich bin Finanzvorstand der Bertrandt AG. Andreas Groß: Wir schauen uns die Zahlen an. Sie haben ein verschobenes Geschäftsjahr deswegen nun die Zahlen zum Dritten Quartal bzw nach drei Quartalen. Der Umsatz steigt jetzt um 17 % und das operative Ergebnis hat sich verdoppelt. Herr Ruf erklären Sie mir mal, wie passt…
15:52 BYD: Angriffslustig! Andreas Göttling-Daxenbichler
Erst vor Kurzem brachte BYD in China seinen Seal auf den Markt, der als direkter Konkurrent zu Teslas Model 3 angesehen werden kann. Bisher gingen viele davon aus, dass der Konzern sich damit auf den wichtigen chinesischen Markt beschränken wird. Doch tatsächlich soll das Fahrzeug auch anderswo auf die Straße kommen. Bereits bekannt ist, dass BYD noch im Laufe des…
15:46 Alibaba: Ist der Rückgang eine Kaufchance? Andreas Opitz
Während der letzten Monate haben die Bullen der Alibaba-Aktie immer wieder Stärke bewiesen und in der Spitze sogar für einen Anstieg von rund 80 % sorgen können. Doch auch Gewinnmitnahmen plagen die Anleger. Rückgänge von rund 30 % sind keine Seltenheit. So auch während der letzten Wochen. Insgesamt scheint sich mehr und mehr ein Boden im Bereich von etwa 70,00 bis 75,00…
15:25 Mercedes Benz Group: Diese wichtige Marke ist jetzt erreicht! Andreas Opitz
Mit dem Kurssturz zum 15. Juli haben die Bären der Mercedes Benz Group-Aktie ein neues Tief am Markt erzeugt. Das letzte war im März bei etwa 54,50 EUR gesetzt worden. Neue Tiefpunkte zeigen auch immer einen markttechnischen Abwärtstrend auf. Aus dieser Sicht heraus befindet sich das Wertpapier in einem Bärenmarkt. Ebenso ist es ungünstig anzusehen, dass im Juni dieses Jahres…
15:15 Meta und Intel: Den Letzten beißen die Hunde! Andreas Göttling-Daxenbichler
Die Sorgen um den Tech-Sektor sind zwar noch nicht gänzlich verschwunden. Sie sind aber eine ganze Ecke kleiner geworden, sodass viele Titel sich zuletzt deutlich erholen konnten. Viele der Größen aus dem Sektor konnten die Verluste seit Jahresbeginn zu weiten Teilen wieder ausgleichen. Zu verdanken ist das sowohl guten Zahlen für das zweite Quartal als auch einem zufriedenstellenden Ausblick für…
15:09 Futures deuten auf eine leicht niedrigere Eröffnung an der Wall Street hin DPA
WASHINGTON (dpa-AFX) - Nachdem die Aktienmärkte am Vortag wenig verändert geschlossen haben, könnten sie am Dienstag im frühen Handel nachgeben. Die Futures auf die wichtigsten Indizes deuten derzeit auf eine leicht niedrigere Eröffnung der Märkte hin, wobei der S&P 500-Future um 0,2 Prozent nachgibt. Die Schwäche der Halbleiterwerte könnte die Wall Street nach einer Warnung des Speicherchipherstellers Micron Technology (MU)…