Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Co. unter Druck – alles läuft nach Plan!

Zuletzt standen die Kryptowährungen unter Druck. Doch dies könnte sich alsbald wieder ändern.

Während Sie diesen Newsletter lesen, bin ich schon im Flugzeug Richtung Berlin. Daher fällt der Newsletter heute auch ausnahmsweise etwas kürzer aus. Ich habe aber ohnehin nicht so viel zu schreiben, denn meinen Fahrplan für die Kryptos habe ich Ihnen zuletzt ja bereits vorgestellt. Auch wenn Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Co. zuletzt unter Abgabedruck standen, läuft bisher alles genau nach diesem Plan!

Ether schwächer als Bitcoin, aus gutem Grund!

So hatte ich zuletzt an dieser Stelle mehrfach darüber berichtet, dass insbesondere die Nummer 2 des Krypto-Marktes, Ether, kurzfristig unter stärkeren Abgabedruck geraten könnte. Denn auch wenn ich mittelfristig weiterhin damit kalkuliere, dass Ether nach Marktkapitalisierung an Bitcoin vorbeiziehen wird, sprach das viel zu bullishe Sentiment gegen kurzfristig steigende Kurse.

Denn zwar gab es durchaus gute Gründe für steigende Kurse. Aber gute Gründe für steigende sowie fallende Kurse gibt es prinzipiell immer. De facto haben zuletzt – nach Zulassung der ersten Bitcoin (Futures) ETFs durch die US-Börsenaufsicht SEC – sehr viele Anleger, in Erwartung der Zulassung der ersten Ether (Futures) ETFs, hochgehebelt auf steigende Ether-Preise gesetzt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bitcoin?

Das war eine logische Wette, aber Märkte sind eben nicht logisch. Denn sonst wären manche Technologie-Aktien niemals so weit gestiegen wie sie gestiegen waren, nur um jetzt reihenweise abzustürzen. Fragen Sie mal die Aktionäre von Beyond Meat oder Peloton und Sie wissen, was ich meine. Das Schlimme wird sein: Wahrscheinlich wird die Wette am Ende, nur eben zu einem späteren Zeitpunkt, sogar aufgehen.

Denn früher oder später – und wohl eher früher als später – wird die SEC natürlich auch den ersten Ether (Futures) ETF zulassen. Schließlich werden diese, genauso wie die Bitcoin Futures, ja an der regulierten Chicago Mercantile Exchange (CME) gehandelt. Darüber hinaus kennt man bei Ethereum, anders als bei Bitcoin, sogar die Verantwortlichen hinter dem Projekt – was das Projekt berechenbarer/seriöser macht!

Bitcoin runter auf 54.000, Ether runter auf 3.800 US-Dollar – und dann gehts up!

Die Kursbewegungen zuletzt sind also durchaus fundamental erklärbar. Aber nicht nur fundamental, sondern auch vom Sentiment her. Fehlt nur noch die Charttechnik – und ohne zu viel vorwegzunehmen, spricht auch diese für kurzfristig fallende Kurse. Aber um Ihnen dies näher erläutern zu können, brauchen wir natürlich die beiden Chartbilder. Hier kommen sie.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Bitcoin sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bitcoin (BTC) in US-Dollar, Chart, 1 Jahr

Quelle: Guidants

Wie man hier sehen kann, wäre ein Rücksetzer knapp unter die Marke von 54.000 US-Dollar nicht nur kein Problem, sondern sogar ideal. Von hier aus könnte dann der Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden. Die ersten Kursziele lägen dann bei 60.000 sowie später 69.000 US-Dollar. Oberhalb von 69.000 US-Dollar winken dann weitere Kursziele bei 78.000 bis 80.000 sowie später bis zu 100.000 US-Dollar.

Ethereum (ETH) in US-Dollar, Chart, 1 Jahr

Quelle: Guidants

Bei der Nummer 2, Ether, sieht die Lage ähnlich aus. Weil der Ether zuletzt schon starker nachgegeben hat, ist das Restpotenzial auf der Unterseite inzwischen begrenzt. Das ideale charttechnische Korrekturziel liegt hier unter 3.800 US-Dollar, genau genommen einen Tick darunter. Hier dürfte dann ebenfalls der Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden. Die Kursziele liegen anschließend bei 5.400 sowie 6.000 US-Dollar. Darüber hinaus wäre sogar noch eine Fortsetzung der Kursrally bis 7.250 US-Dollar möglich.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...