Biotech unter Druck: Wie geht es den deutschen Branchenvertretern?

Biotech-Aktien haben derzeit einen schweren Stand, nicht zuletzt wegen der Zins-Aussichten. Doch gibt es Rebound-Chancen?

Liebe Leser,

die Situation im Biotech-Sektor bleibt leider weiterhin kompliziert. Wie schon skizziert, belastet derzeit insbesondere die Perspektive eines sich erhöhenden Zinsumfeldes, dass die derzeitigen Bewertungen der zukünftigen Gewinne – und das sind ja die besonderen Kaufargumente bei sehr vielen Biotech-Werten – verschlechtern würde.

Vor diesem Hintergrund zeigen auch die Benchmark-Indices nach wie vor eine sehr schwache Vorstellung. So hat der Nasdaq Biotechnology Index weiterhin das Gefahrenpotenzial, in Richtung 4.000 Punkte zu laufen. Ein bis zwei positive Handelstage in Folge haben hier noch keine Trendwende einläuten können. Ähnlich sieht es auch beim S&P Biotechnology Select Index aus, der sich wie beschrieben noch stärker auf klassische forschende Biotech- Unternehmen fokussiert.

Deshalb kann ich Investoren eigentlich nur dazu raten, hier derzeit ihr Pulver einerseits trocken zu halten. Andererseits ist es nach wie vor unbedingt notwendig, entsprechende Absicherungsstrategien einzuhalten. Die einfachste ist dabei sicherlich die Stopp-Loss-Strategie, für den Fall tatsächlicher positiver Kursentwicklungen dann entsprechend auch immer mit nachziehendem Stopp.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Morphosys?

Biofrontera mit neuen Umsatzzahlen

Heute der Blick auf einige deutsche Branchenvertreter. Den Anfang macht Biofrontera. Das Unternehmen hatte letzte Woche vorläufige Umsatzzahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 gemeldet. So lag der gemeldete Umsatz zwischen 28,7 und 28,9 Millionen Euro (auf ungeprüfter Basis). Dies war ein Rückgang zum Vorjahr, als 30,3 Millionen Euro umgesetzt werden konnten. Immerhin:

Die Produktumsätze lagen nach Angaben von Biofrontera, die bekanntlich dermatologische Präparate entwickeln und vertreiben, zwischen 28,6 und 28,8 Millionen Euro. Dies wäre ein Zuwachs um bis zu 20% gegenüber dem Vorjahr und spiegelt die entsprechenden Fortschritte bei den Produktzulassungen wider.

US-Tochter unter 50%

Allerdings sorgte Ende letzten Jahres die Meldung vor Unruhe, dass die Beteiligung der deutschen AG an der amerikanischen Tochter Biofrontera Inc. durch die Ausübung von vorher ausgegebenen Optionsschein unter die Marke von 50% gesunken sei und nur noch 47% betrüge.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Morphosys sichern: Hier kostenlos herunterladen

In diesem Zusammenhang dann noch interessant der Blick auf die aktuelle Kursperformance. Denn während sich die deutsche Muttergesellschaft seit Jahresanfang mit einem Abschlag von -2% bislang noch relativ stabil gehalten konnte, sackte die an der Nasdaq notierte US-Tochter um mehr als 28% im Wert ab. Zur Erinnerung: Biofrontera Inc. ist seit Ende Oktober 2021 selbstständig notiert.

Chart Biofrontera
Chart Biofrontera © Tradingview

Fazit: Natürlich fasst man Biofrontera derzeit nicht an. Aber ich hatte hier schon Mitte Dezember im Newsletter beschrieben, dass es einige Argumente hinsichtlich Produktpatentierung etc. gibt, die durchaus einen Turnaround anstoßen könnten. Sicherlich nicht in den nächsten Tagen oder Wochen, aber der Wert bleibt auf meiner Beobachtungsliste.

Morphosys: Was ist hier drin?

Das gilt letztlich auch für Morphosys. Aktuell scheint die Aktie keinen Boden zu finden. Dies resultiert noch aus dem Mega-Deal letztes Jahr, als die Gesellschaft Umsatzbeteiligungen und zukünftig erwartete Lizenzeinnahmen weiterverkauft hatte, um damit die Übernahme von Constellation Pharmaceuticals zu finanzieren.

Der Schlüssel für das weitere Wachstum liegt im Krebsmedikament Monjuvi, für das im vierten Quartal 2021 geschätzte 20,5 Millionen Euro und für das Gesamtjahr 66,9 Millionen Euro Umsatz gemeldet wurde. Ziel von Morphosys ist es, im Geschäftsjahr 2022 hier Produktumsätze von 110 bis 135 Millionen Dollar zu erreichen. Dem stehen erwartete Forschungsausgaben von 300 bis 325 Millionen Euro und allgemeine Verwaltungs- und Vertriebskosten von 155 bis 170 Millionen Euro gegenüber.

Neues Wachstumsmomentum?

Scheint auf den ersten Blick eine Schieflage zu sein, doch könnten sich die Umsätze in den nächsten Jahren womöglich in Richtung 300 Millionen Euro fast verdreifachen, was die derzeitige Situation zwar nicht unproblematischer macht, aber gleichzeitig eine entsprechende Langfrist-Perspektive liefert.

Chart Morphosys
Chart Morphosys © Tradingview

Vor diesem Hintergrund ist zwar auch beim Morphosys mit keiner schnellen Trendwende zu rechnen. Aber das Unternehmen liefert damit eine ähnliche Konstellation und Perspektive für viele andere Unternehmen dieser Art, die endlich ein Produkt in der Vermarktung haben und dann in den nächsten Jahren entsprechendes Wachstumsmomentum aufbauen können. Also auch hier gilt: Nicht investieren, aber beobachten.

Morphosys kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Morphosys jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Morphosys-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Morphosys-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Morphosys. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Morphosys Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Morphosys
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Morphosys-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Morphosys
DE0006632003
18,25 EUR
-1,80 %

Mehr zum Thema

MorphoSys-Aktie: Verpassen Sie nicht die nächste Ergebnis-Telefonkonferenz!
DPA | 29.04.2022

MorphoSys-Aktie: Verpassen Sie nicht die nächste Ergebnis-Telefonkonferenz!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
27.04. Infineon Aktie, Nordex Aktie und Morphosys Aktie: Diese Aktien im TecDAX haben heute Trendsignale Sentiment Investor 519
Aktuell (Stand 09:04 Uhr) liegt die Notierung des TecDAX bei 3180.17 Punkten sehr deutlich im Plus (+3.91 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im TecDAX liegt derzeit bei 103 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Wertpapiere werden derzeit hauptsächlich diskutiert und welche Trends zeichnen sich für diese ab?Am ausgiebigsten unterhalten sich die Anleger derzeit über Infineon, Nordex und Morphosys, wie…
27.04. Morphosys-Aktie: Im Verkaufsrausch! Andreas Göttling-Daxenbichler 332
Schon seit einer ganzen Weile befindet die Morphosys-Aktie sich in einem rasanten Abwärtstrend, obwohl sich fundamental bei dem Titel eigentlich recht wenig getan hat. Jener scheint schlicht zu einem Opfer des Sentiments an den Märkten zu werden, bei dem Biotech-Titel so wenig gefragt sind wie schon seit Jahren nicht mehr. Das trifft vor allem auf all jene Unternehmen zu, die…
Anzeige Morphosys: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9052
Wie wird sich Morphosys in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Morphosys-Analyse...
25.04. Sap Aktie, Aixtron Aktie und Morphosys Aktie: Das sind heute die Aktien im Fokus aus dem TecDAX Sentiment Investor 344
Derzeit wird der Wert des TecDAX mit 3176.5 Punkten angegeben (Stand 23:05 Uhr), ist somit im Minus (-0.66 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im TecDAX liegt derzeit bei 91 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist leicht negativ. Welche Wertpapiere werden derzeit hauptsächlich diskutiert und welche Trends zeichnen sich für diese ab?Ganz klar im Fokus der Anleger stehen aktuell Sap, Aixtron und…
25.04. Salzgitter AG Aktie, Morphosys Aktie und Aareal Bank Aktie: Die derzeit meistdiskutierten Trendsignale aus dem... Sentiment Investor 453
Der Wert des SDAX wird momentan mit 14225.2 Punkten angegeben (Stand 23:06 Uhr) und ist somit unverändert. Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 208 Prozent (viel los), die Stimmung ist leicht negativ. Welche Werte stehen aktuell im Fokus und welche Trends lassen sich für diese erkennen?Ganz klar im Fokus der Anleger stehen aktuell Salzgitter AG, Morphosys und…

Morphosys Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Morphosys-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Morphosys Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz