Biotech-Sektor: Doch noch eine „kleine“ Jahresend-Rallye?

Kurz vor Jahres-Ultimo drehen die Biotech-Indizes noch einmal auf. Kündigt das ein echtes Comeback an?

Liebe Leser!

Kurz vor dem Jahresultimo dreht plötzlich der Biotech-Sektor noch mal auf. Was ein wenig wundert, da die generellen Impulse für solch eine Bewegung doch eher überschaubar bleiben. Das ganze Thema Corona und Impfstoffeinsatz wie auch die Entwicklung und bevorstehende Zulassung neuer Impfstoffe sind zwar durchaus positive Stichwortgeber, können die aktuelle Bewegung allerdings nur unzureichend erklären.

Deshalb wohl hier die einfachste Erklärung: Kurz vor dem Jahresende suchen Anleger noch nach Bereichen, die unterbewertet erscheinen. Und da liefert leider bislang der Biotech-Sektor ja durchaus das eine oder andere Argument. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht jammern, sondern eher daraufsetzen, dass es sich dabei nicht um eine Eintagsfliege handelt, denn:

Es bleibt bei meiner grundsätzlichen Einschätzung, dass der Biotechnologie-Sektor es mehr als verdient hätte, schon wesentlich höhere Bewertungen zu erreichen. Denn er ist einer der ganz großen Trend-Sektoren, der vor dem Hintergrund insbesondere auch der demographischen Entwicklung starke Wachstumschancen bei der Einführung neuartiger Therapien gegen zahlreiche Zivilisation- und Alters-Erkrankungen liefern könnte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Novavax?

Technische Verbesserungen

Doch zurück zur aktuellen Lage. In unseren beiden Benchmarks Nasdaq Biotechnology und S&P Biotechnology Select Industry gab es Ende letzter Woche einen sprichwörtlichen Plopp nach oben. Die charttechnischer Ausgangssituation hat sich dabei insbesondere beim Nasdaq Biotechnology Index verbessert.

Chart Nasdaq Biotechnology Index
Chart Nasdaq Biotechnology Index © Tradingview

Dennoch ist beiden Benchmark-Indices gemein, dass sie hier noch längst nicht aus dem Risiko-Terrain herausgekommen sind. Hier fehlt noch ein ziemliches Stück jeweils, um den technischen Turnaround als gelungen zu klassifizieren. Beim Nasdaq Biotechnology Index wäre dies das Niveau oberhalb von 5.000 Punkten, beim S&P Biotechnology Select Industry Index wäre es das Niveau oberhalb von 9.500 Zählern.

Alles in allem also: Die gegenwärtigen Gewinne sind ein freundliches Signal, mehr allerdings noch nicht. Nach wie vor gilt hier vor allem die Einzelanalyse. Wobei wir hier derzeit schon das eine oder andere „Schmankerl“ zu sehen bekommen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Novavax sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ein neuer Corona-Favorit?

Ganz oben auf meiner aktuellen Liste steht dabei Novavax. Das Unternehmen hat bekanntlich einen sogenannten Tot-Impfstoff gegen Corona entwickelt. Dieser basiert darauf, dass nur einzelne Virusproteine in den Körper geschleust werden, die dann eine direkte Immun-Reaktion auslösen. Das ist letztlich ein ganz anderer und wesentlich einfacherer Weg gegenüber beispielsweise der neuartigen – und nicht unumstrittenen – mRNA-Technologie.

Chart Novavax
Chart Novavax © Tradingview

Zum Wochenbeginn wollte sich die Europäische Arzneimittelbehörde EMA mit dem neuen Novavax-Impfstoff beschäftigen. Allerdings ist schon absehbar, dass eine Zulassung wohl erst im kommenden Jahr stattfinden wird, hoffentlich allerdings recht zügig. Das dürfte auch der Grund sein, warum die Novavax-Aktie in den letzten Tagen an Aufwärtsmomentum gewonnen hat. Mal schauen, wie weit das noch gehen kann. Rein von der technischen Situation heraus wäre durchaus noch ein Erreichen im Bereich von 275 Dollar auf absehbare Zeit möglich, was eine Chance von fast 30 % bedeuten wird.

Dagegen läuft es bei den anderen Impfstoff-Herstellern, um es mal so zu formulieren, bescheiden. Obwohl BioNTech gerade eine Nachbestellung von 20 Millionen Dosen durch Deutschland verbuchen konnte, tritt die Aktie derzeit eher auf der Stelle und scheint ihre Erholungsansatz der letzten Tage abzubrechen. Etwas besser steht beispielsweise Moderna da, aber auch hier sind die Impulse für einen weiteren Gewinn eher überschaubar. Wer also nach einer neuen Investition sucht, sollte beide Aktien wohl eher links liegen lassen.

Alte Favoriten in neuem Glanz?

Viel spannender finde ich in diesem Zusammenhang, dass hier einige meiner langfristigen Favoriten wieder an Dynamik gewinnen. Das gilt insbesondere für die Aktien, die sich mit dem Thema Gene Editing beschäftigen, also der sogenannten Genschere, dem Zerschneiden von DNA-Strängen zur Modifizierung von Erbinformationen, um damit entsprechende Krankheiten zu bekämpfen. Hier hatte ich zuletzt im Mai auf die spannenden Wachstumsperspektiven bei Intellia Therapeutics hingewiesen. Gleiches gilt auch für CRISPR Therapeutics.

Chart Intellia Therapeutics
Chart Intellia Therapeutics © Tradingview
Chart CRISPR Therapeutics
Chart CRISPR Therapeutics © Tradingview

Wobei natürlich deutlich wird, dass dies kein Sprint ist, sondern ein Marathon. Zum Jahresende hin senden allerdings beide Aktien wieder positivere Signale. Unter dem Vorbehalt, dass dies natürlich jetzt noch längst keine belastbare charttechnische Trendwende darstellt, würde ich beide Werte allerdings verschärft in den Fokus nehmen und wer bereits engagiert ist, könnte hier sicherlich auch erste Verbilligungen oder Nachkäufe tätigen.

Dankeschön

Das was für dieses Jahr aus dem Biotech-Sektor, zumindest von meiner Seite. Herzlichen Dank an alle Newsletter-Abonnenten für Ihr Interesse. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien gesunde und friedvolle Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir „lesen“ uns an dieser Stelle dann am 10. Januar wieder. Bis dahin alles Gute.

Sollten Novavax Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Novavax jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Novavax-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Novavax-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Novavax. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Novavax Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Novavax
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Novavax-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...
Novavax
US6700024010
49,19 EUR
-1,41 %

Mehr zum Thema

Novavax-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 08:00

Novavax-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Novavax-Aktie: Wann geht es wieder bergauf? Freya Wester-Ebbinghaus 236
Seit Anfang des Jahres ist die Novavax-Aktie um fast 60 Prozent eingebrochen. Und auch im Mai gab es keinen signifikanten Sprung nach oben. Für große Unsicherheiten sorgten wiederholt die Produktionsprobleme, mit denen Novavax bisher kämpfte und die auch die Zulassungsverfahren deutlich verzögerten. Novavax stuft diese Schwierigkeiten nun aber als überwunden ein. Novavax und Valneva haben es nicht leicht Die Covid-Impfstoffe…
Fr Novavax-Aktie: Ein schmaler Grat! Cemal Malkoc 146
Die Novavax-Aktie hat in dieser Woche viel einstecken müssen. Seit Beginn der Handelswoche liegt das Papier derzeit fast 15 Prozent im Minus. Die Aktien fielen noch weiter, nachdem B. Riley sein Kursziel für die Aktie gesenkt hatte. B. Riley hat nun ein Kursziel von 181 Dollar für das Unternehmen, nachdem es zuvor bei 203 Dollar gelegen hatte. Das neue Kursziel…
Anzeige Novavax: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3025
Wie wird sich Novavax in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Novavax-Analyse...
Di Novavax: Dicker Einbruch! Carsten Rockenfeller 456
Die Aktie von Novavax ist am Montag im nachbörslichen Handel um 22 Prozent eingebrochen. Damit reagierte die Aktie auf den vierteljährlichen Finanzbericht des Konzerns. Der Finanzbericht von Novavax hätte als Trophäen-Quartal glänzen können, da die COVID-19-Einnahmen gerade erst anfingen einzutrudeln. Einer der Gründe, warum das Papier um 22 Prozent in den Süden wanderte, ist, dass die Impfstoffeinnahmen hinter den Erwartungen…
08.05. Novavax-Aktie: Warum war sie diese Woche so erfolgreich? Freya Wester-Ebbinghaus 672
Novavax ist in dieser Woche ein absoluter Überflieger. Die Aktien des Impfstoffherstellers stiegen bis zum Börsenschluss am Freitag um 21,83 Prozent. Novavax-Aktie: Antrag auf eine Notfallzulassung Die Anleger scheinen nach einigen positiven Entwicklungen der letzten Zeit wieder auf den Novavax-Zug aufzuspringen. Die US-Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) gab letzte Woche bekannt, dass sie einen beratenden Ausschuss einberufen will, um…

Novavax Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Novavax-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Novavax Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz