Biotech-Quartalszahlen: Wieder einmal bestimmt vor allem der Ausblick über die Kurschancen

Starke Zahlen garantieren keinen Kursaufschlag. Das gilt auch diesmal bei den Quartalsbeichten in der Biotech-Branche.

Liebe Leser,

in Anlehnung an ein berühmtes Buch könnte ich an dieser Stelle konstatieren „Bei Biotech nichts Neues“. Die beiden Branchen-Indices Nasdaq Biotechnology und S&P Biotech Select, die ich an dieser Stelle hier regelmäßig begleite und kommentiere, kämpfen nach wie vor um die Bodenbildung nach den vorangegangenen Korrekturtendenzen. Das Ganze sieht zwar immer noch nicht sonderlich dramatisch aus, es gibt allerdings auf der anderen Seite eben auch keinen zwingenden Impuls für eine neuerliche Aufwärtsbewegung.

Chart S&P Biotech Select
Chart S&P Biotech Select © Tradingview

Hierbei dürfen wir gemeinsam gespannt sein, ob sich das jetzt im Laufe der Berichtsaison ändert. Der Einstieg – wie ich letzte Woche berichtet hatte – mit Biogen war ziemlich daneben gegangen, insbesondere aufgrund enttäuschender Zahlen zum Hoffnungsträger ADUHELM, dem ersten Alzheimer-Medikament. In der vergangenen Woche waren dann wie schon zuletzt avisiert BioMarin Pharmaceutical und Gilead Sciences dran. Mit recht überraschenden Reaktionen an der Börse.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Biomarin Pharmaceutical?

BioMarin stuft Umsatzziel hoch

So zeigte BioMarin einen Umsatzrückgang um mehr als 14% auf 408,7 Millionen Dollar. Erwartet worden war ein Umsatz von durchschnittlich 435 Million Dollar. Gleichzeitig wies das Unternehmen einen Verlust die Aktie von 0,20 Dollar aus. Das war dann besser als erwartet. Hier hatte im Vorfeld der Marktkonsens bei einem Verlust von 0,25 Dollar gelegen.

Das entscheidende war allerdings der Ausblick. Denn dabei gab sich BioMarin sehr optimistisch, die bisherigen kommunizierten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Mehr noch: Die Umsatzprognose, die bislang zwischen 1,79 und 1,88 Milliarden Dollar gelegen hatte, wurde am unteren Ende auf 1,82 Milliarden Dollar angehoben. Hinzu kommt, dass man auf die baldige Zulassung eines neuen Medikamentes hofft, das bei der Verlängerung von Knochen zum Einsatz kommen soll.

Chart BioMarin Pharmaceutical
Chart BioMarin Pharmaceutical © Tradingview

Das brachte am Ende die Aktie auf die Gewinnerstraße, auch wenn aktuell sicherlich noch keine grundsätzliche charttechnischer Entwarnung gegeben werden kann. Für spekulativ aufgestellte Anleger ist BioMarin aber sicherlich nun ein Blick wert.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Biomarin Pharmaceutical sichern: Hier kostenlos herunterladen

Gilead Sciences: Sorgen um ex-Covid-Geschäft

Ganz anders das abgelieferte Bild bei Gilead Sciences. Und das, obwohl die Biotech-Firma die Erwartungen deutlich übertreffen konnte. So meldete das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 2,65 Dollar, während die Analysten im Durchschnitt nur mit 1,76 Dollar je Aktie gerechnet hatten. Das war also eine Überraschung von fast 51%. Mehr als erwartet konnte Gilead Sciences auch seinen Umsatz steigern. Hier ergab sich ein Plus um knapp 13%. Allerdings: Die Anleger reagierten allergisch auf die Ankündigung, dass das Geschäft mit Nicht-Covid-19-Produkten nicht so stark zulegen würde wie bislang gedacht.

Dabei dreht sich alles um das Medikament Remdesivir, dass unter dem Namen Veklury vermarktet wird. Gilead Sciences stufte hier zwar die Umsatzerwartungen hoch von zuvor 2,7-3,1 Milliarden Dollar im Gesamtjahr auf nun 4,5-4,8 Milliarden Dollar. Doch im Gegenzug reduzierte man die gesamten erwarteten Produktumsätze exklusive Veklury von zuvor 21,7-21,9 Milliarden Dollar auf nun rund 21,5 Milliarden Dollar.

Chart Gilead Sciences
Chart Gilead Sciences © Tradingview

Ob das jetzt nun so einen Abschlag wie gesehen rechtfertigt, lass ich mal dahingestellt. Ich würde das nicht so sehen. Aber es ist natürlich selten klug, sich gegen den Markt zu stellen. Was nichts anderes heißt, als dass man vorerst wohl die Finger von Gilead lassen sollte.

Voller Terminkalender

Diese Woche geht es dann zügig weiter mit Unternehmensergebnissen. Mal herausgegriffen: Am Dienstag Incyte, Amgen und Vertex Therapeutics. Am Mittwoch sollen unter anderem Ionis Pharmaceuticals, Sarepta Therapeutics und Qiagen berichten. Am Donnerstag sind dann Regeneron Pharmaceuticals, Moderna, Intellia Therapeutics, Novavax und Illumina aufgerufen.

Es bleibt also spannend. Ich werde dann nächste Woche berichten, welche Highlights es dabei gegeben hat.

Biomarin Pharmaceutical kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Biomarin Pharmaceutical jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Biomarin Pharmaceutical-Analyse.

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Biomarin Pharmaceutical
US09061G1013
74,12 EUR
-1,07 %

Mehr zum Thema

Biomarin Pharmaceutical-Aktie: Anleger aufgepasst! Neuer Quartalsbericht!
Benzinga | 27.04.2022

Biomarin Pharmaceutical-Aktie: Anleger aufgepasst! Neuer Quartalsbericht!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
22.04. Biomarin Pharmaceutical-Aktie: Ominöses Todeskreuz im Chart! Benzinga 200
Ein sogenanntes "Todeskreuz" hat sich auf dem Chart gebildet, und es überrascht nicht, dass dies rückläufig für die Aktie sein könnte. Viele Händler verwenden Systeme mit gleitenden Durchschnittskreuzen, um ihre Entscheidungen zu treffen. Wenn ein kürzerfristiger Durchschnittskurs über einem längerfristigen Durchschnittskurs kreuzt, könnte dies bedeuten, dass die Aktie nach oben tendiert. Wenn der kurzfristige Durchschnittspreis unter dem langfristigen Durchschnittspreis kreuzt,…
02.04. Biomarin Pharmaceutical Aktie: Schlechte Nachrichten über schlechte Nachrichten! Aktien-Broker 200
Negatives RSI-Signal für Biomarin Pharmaceutical Ein prominentes Signal der technischen Analyse, der Relative Strength-Index, RSI, bezieht die Auf- und Abwärtsbewegungen von Kursen in einem Zeitraum von - musterhaft - 7 Tagen aufeinander. Bei einer Ausprägung zwischen 0 und 30 gilt ein Wert als „überverkauft“, bei 70 bis 100 als „überkauft“ und dazwischen als neutral. Der RSI der Biomarin Pharmaceutical führt…
Anzeige Biomarin Pharmaceutical: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3696
Wie wird sich Biomarin Pharmaceutical in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Biomarin Pharmaceutical-Analyse...
24.02. Biomarin Pharmaceutical-Aktie: Q4 Ergebnisse! Benzinga 122
Hier ist, was die Investoren über die Ankündigung wissen müssen. Ergebnis Biomarin Pharmaceutical meldete ein in-line EPS von $-0,32 gegenüber einer Schätzung von $-0,32. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um $2,31 Millionen. Vergangene Gewinnentwicklung Im letzten Quartal übertraf das Unternehmen die EPS-Schätzung um $0,05, woraufhin der Aktienkurs am nächsten Tag um 9,04 % anstieg. Hier ist ein Blick…
01.02. Biomarin Pharmaceutical Aktie: Stimmungstief: Jetzt schlummert die Stimmung weiterhin im negativen Bereich. Aktien-Broker 206
Welche Kurssignale sendet das Sentiment? Biomarin Pharmaceutical lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. KonkretDie Aktie hat dabei nur schwache Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine unterdurchschnittliche Diskussionsintensität hin und erfordert…