Biotech-Quartalsberichte: Corona-Profiteure bleiben im Mittelpunkt

Die Berichtsaison zum zurückliegenden zweiten Quartal nähert sich langsam ihrem Ende. Mit dem Blick nach Amerika haben dort per Ende letzter Woche 89% der S&P-500-Unternehmen ihre Bilanzen offengelegt. Und das mit einem hervorragenden Ergebnis.

Das gilt auch für den Gesundheitssektor inklusive Biotech. Von den bislang gemeldeten Zahlen lagen 93% über den Erwartungen. Hatte der Markt per Ende Juni noch damit gerechnet, dass der Sektor ein Gewinnwachstum um 11,3% schafft, waren es bisher fast doppelt so viel, nämlich 20,5%.

Corona-Titel stützen Sektor

Getragen wurde die Entwicklung dabei vor allem von den Werten rund um die Corona-Pandemie. Das schließt nicht nur die Impfstoffhersteller mit ein, sondern natürlich auch deren Zulieferer, Laborausrüster bis hin zu den Auftragsproduzenten. Hier hatte ich in den vergangenen Wochen auch schon den einen oder anderen Wert besonders herausgestellt.

Die Besonderheit für den Biotech-Bereich: Gab es bei vielen Unternehmen, insbesondere aus dem Technologiebereich, nach den jeweiligen Zahlen eher Gewinnmitnahmen, sieht das bei vielen Biotech-Werten etwas anders aus, auch bei denen, die noch in der Verlustzone geblieben sind.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Illumina?

Charttechnik im Benchmark: Nächste Stufe geschafft

Was unter dem Strich bedeutet, dass sich auch unser hier immer wieder herangezogene Benchmark Nasdaq Biotechnology Index in den vergangenen Tagen endlich aus dem schon beschriebenen Seitwärtstrend herausarbeiten konnte. Aus technischer Sicht markierte der Index fast schon wieder ein neues Hoch, kam zumindest denkbar knapp an das bisherige Februar- bzw. Allzeithoch heran.

Chart Nasdaq Biotechnology Index
Chart Nasdaq Biotechnology Index © Tradingview

Gut möglich, dass es wie in den vergangenen Monaten nun jetzt erst einmal wieder eine Seitwärtsbewegung geben wird. Denn die Marke bei 5.400 Punkten ist auch schon aus psychologischer Sicht sicherlich recht hartnäckig. Aber solange hier nicht ein signifikanter Rücksetzer geschieht, was ich in den Bereich von unter 5.000 taxieren würde, dürfte die positive Stimmung im Sektor erhalten bleiben.

Sorrento Therapeutics: Therapie durch die Nase

Wie schon in den vergangenen Ausgaben deshalb auch der Blick auf einige Werte, die interessante Zahlenwerke präsentieren konnten und damit auch charttechnisch wieder entweder frischen Rückenwind bekommen oder ihre bisherigen Aufschläge rechtfertigen. Im Einzelnen:

Nachdem BioNTech und Moderna schon starke Quartalszahlen präsentieren konnten, fällt der Blick erneut auf Sorrento Therapeutics. Diese Aktie hatte ich schon Mitte Juni vorgestellt als mögliche neue Wette im Bereich Corona-Therapien. Denn die Firma arbeitet derzeit an Nasentropfen, die mit Antikörpern gegen verschiedene Covid-19-Varianten (darunter auch die aktuelle Delta-Variante) wirken sollen. Das Ganze ist noch in der klinischen Erprobung, weshalb die Umsatzbasis nach wie vor eher überschaubar bleibt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Illumina sichern: Hier kostenlos herunterladen

Geduld gefragt

Das gilt auch für den Ertrag. So meldete Sorrento für das zweite Quartal einen Verlust je Aktie von 0,57 Dollar, was mehr als doppelt so hoch ausfiel als erwartet und natürlich auch noch wesentlich schlechter war als das Vorjahresergebnis mit einem Verlust von 0,36 Dollar je Aktie. Im Gegenzug konnte Sorrento mit einem Umsatz von 13,5 Millionen Dollar die Erwartungen deutlich schlagen, die laut FactSet nur bei 10,1 Millionen Dollar gelegen hat.

Was macht der Markt daraus? Noch nicht wirklich viel. Nach einem Zwischenhoch Anfang Juli hatte die Aktie wieder deutlich geschwächelt, sodass es seit meiner Erstbesprechung eher auf ein Null-Summen-Spiel herausläuft. Aber augenscheinlich scheint der Bereich um 8 Dollar gute Unterstützungsbasis zu liefern.

Chart Sorrento Therapeutics
Chart Sorrento Therapeutics © Teamviewer

Schon damals hatte ich diesen Wert nur unter sehr spekulativen Aspekten angesprochen, das bleibt natürlich jetzt auch erhalten. Aber, und das in Gedanken großgeschrieben: So wie die derzeitige Pandemie verläuft, hat Sorrento womöglich noch die Zeit, hier mit seiner Therapie zum Zuge zu kommen. Ganz abgesehen davon, dass irgendwann das im Thema Impfungen halbwegs durch sein dürfte und es dann wieder stärker um die Frage gehen könnte, welche Therapien man bei tatsächlichen Erkrankungen anwendet.

Illumina: Starkes Wachstum dank Labor-Nachfrage

Und wir kommen auch beim zweiten Wert nicht vom Corona-Thema los. Denn auch Illumina hat im zurückliegenden Quartal von der Pandemie und den Forschungsbemühungen massiv profitieren können.

Auch hier zur Auffrischung: Das Unternehmen stellt Geräte für die Gen-Sequenzierung her. Das brachte die Firma mit ins Zentrum als Laborzulieferer für die zahlreichen Corona-Tests. Das schlug sich dann auch massiv im Ergebnis nieder. So konnte Illumina im zweiten Quartal einen Gewinn je Aktie von 1,87 Dollar abmelden. Die von FactSet befragten Analysten hatten nur 1,36 Dollar je Aktie auf dem Zettel. Und auch bei Umsatz schnitt Illumina wesentlich besser ab als erwartet. Statt 1,02 Milliarden Dollar wurden es 1,13 Milliarden Dollar.

Prognose wesentlich angehoben

Das vorläufige i-Tüpfelchen lieferte der Ausblick für das Gesamtjahr. Denn Illumina hob sowohl beim Gewinn je Aktie als auch beim Umsatzwachstum seine bisherigen Prognosen an, die gleichzeitig auch noch über dem derzeitigen Marktkonsens liegen. Konkret erwartet das Unternehmen jetzt einen Gewinn je Aktie zwischen 6,30-6,50 Dollar und ein Umsatzwachstum von 32-34%.

Chart Illumina
Chart Illumina © Tradingview

Und die Aktie? Da ging es ganz kurzfristig um „Sell on good news“. Aber das dürfte schon in dieser Woche wieder aufgefangen werden. Interessant in diesem Zusammenhang wird vor allem aus technischer Sicht, ob nun dauerhaft ein neuer Höchstkurs markiert werden kann. Hier sollten Anleger insbesondere auf die Marke von 515 Dollar schauen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Illumina-Analyse vom 21.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Illumina jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Illumina-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Illumina
US4523271090
230,75 EUR
-0,95 %

Mehr zum Thema

Illumina Aktie: Interessante Stimmungslage!
Aktien-Broker | Do

Illumina Aktie: Interessante Stimmungslage!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07.04. Costco Wholesale Aktie, Skyworks Aktie und Illumina Aktie: Aktuelle Trendsignale aus dem NASDAQ-100-Index - ge... Sentiment Investor 200
Derzeit (Stand 15:30 Uhr) notiert der NASDAQ-100-Index mit 14543.92 Punkten etwas im Plus (+0.27 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im NASDAQ-100 liegt derzeit bei 110 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Aktien stehen aktuell im Zentrum der Aufmerksamkeit und welche Trends lassen sich für diese erkennen?Vor allem über diese drei Aktien wird aktuell an der Börse heiß diskutiert: Costco…
07.04. Illumina-Aktie: Viel Bewegung! Benzinga 188
Illumina (NASDAQ:ILMN) hat den Markt in den letzten 5 Jahren um 1,75 % auf annualisierter Basis übertroffen und eine durchschnittliche jährliche Rendite von 15,45 % erzielt. Derzeit hat Illumina eine Marktkapitalisierung von $56,36 Milliarden. Kauf von ILMN-Aktien im Wert von 1000 $ Wenn ein Anleger vor 5 Jahren ILMN-Aktien im Wert von 1000 $ gekauft hätte, wären diese heute 2.093,05…
Anzeige Illumina: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3755
Wie wird sich Illumina in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Illumina-Analyse...
15.03. Illumina-Aktie: Das ist neu! Benzinga 86
Überblick Illumina Inc. (NASDAQ:ILMN) hat TruSight Oncology (TSO) Comprehensive (EU) auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um einen einzigen Test, der mehrere Tumorgene und Biomarker untersucht, um das spezifische molekulare Profil der Krebserkrankung eines Patienten zu ermitteln. Das In-vitro-Diagnose-Kit, das zuerst in Europa auf den Markt kommt, wird dazu beitragen, dass Krebspatienten präzisionsmedizinische Entscheidungen treffen können. Das TruSight…
15.03. Illumina Aktie, Cognizant Aktie und Intuitive Surgical Aktie: Diese Aktien aus dem NASDAQ-100-Index stehen heu... Sentiment Investor 212
Derzeit (Stand 15:30 Uhr) notiert der NASDAQ-100-Index mit 13201.75 Punkten deutlich im Plus (+1.2 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im NASDAQ-100 liegt derzeit bei 124 Prozent (leicht erhöht), die Stimmung ist leicht positiv. Was sind die meistdiskutierten Aktien und wie ist die Anleger-Stimmung bei diesen Titeln?Derzeit unterhalten sich die Anleger am ausgiebigsten über Illumina, Cognizant und Intuitive Surgical. Das hat…