BioNTech und Co. – sensationeller Crash?

Liebe Leser,

kurz vor dem Weihnachtsfest hat eine der aktuell wohl interessantesten und vor allem wichtigsten Branchen einen unglaublichen Abschlag erlitten – die Unternehmen, die den Corona-Impfstoff herstellen. Den größten Verlust musste ausgerechnet CureVac verzeichnen.

Dieses Unternehmen – aus Tübingen – gehört (zum Teil) nicht nur zu Bill Gates Imperium, sondern auch dem Mitgründer des Softwaregiganten SAP, Dietmar Hopp. Erstaunlich, wie schnell ein vormaliger Aufwärtstrend an einem Tag zumindest erheblich negative Stimmung produzieren kann.

BioNTech: Stärker

Im Tagesverlauf am Freitag ist auch die Aktie des Mainzer Herstellers BioNTech plötzlich massiv schlechter geworden. Das Ganze geschah vollkommen ohne wirtschaftlichen Hintergrund. Denn das Unternehmen verzeichnet im Gegenteil aktuell sogar beste Nachrichten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

So hat nicht nur in den USA zuletzt die Impfung gegen das Corona-Virus schon begonnen. Die Impfung hat vor allem auch in Kanada nun bereits begonnen. In Großbritannien wird gleichfalls schon geimpft. Die gute Nachricht wird sich direkt nach Weihnachten auch in Deutschland fortsetzen.

Schon können sich die Menschen in Deutschland bei einzelnen Impfzentren für eine Impfung anmelden. Die Entwicklung scheint nicht mehr aufzuhalten. Lediglich der Aktienkurs hält nicht Schritt.

Aktuell ist die Aktie noch immer im Aufwärtstrend. Der aber ist schwächer geworden. Am Donnerstag ging es schlussendlich in den USA zum Ende des Handels wieder abwärts. Die Aktie notiert nun bei nur noch 96,90 Dollar und damit deutlich unter der magischen 100-Dollar-Marke. Der Wert hat in den vergangenen fünf Tagen nun massiv verloren.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

Hält der Trend an? Dies ist unwahrscheinlich. Die schwachen Notierungen der Branche könnten damit zusammenhängen, dass es Produktionsschwierigkeiten gibt. Nun rücken die Probleme mit der Herstellung und der Verteilung in den Vordergrund.

Auch wurden die ersten Nebenwirkungen etwa in den USA vermeldet. Das allerdings war alles zu erwarten. Ich habe davor in den vergangenen Wochen gewarnt. Tendenziell aber ist auch dieser Trend nicht das letzte Wort.

Wenn die Anzahl der Meldungen zu Nebenwirkungen übersichtlich bleibt und die ersten Erfolge hinsichtlich der Menge an Impfungen zu verzeichnen ist, wird sich die Stimmung wahrscheinlich deutlich verbessern.

Dies gilt nicht nur für BioNTech. Auch Aktien wie CureVac aus Tübingen, Moderna (die ohnehin bereits gestiegen ist) oder die AstraZeneca aus Großbritannien und Schweden werden einen enormen Stimmungsaufschwung erleben.

Problematisch wird es allenfalls für die Unternehmen, bei denen die Impfstoffe nicht oder schlechter funktionieren. Deshalb bleibe ich bei der Ansicht, dass Sie am besten mit den Unternehmen Geld verdienen, die indirekt von einer wieder besseren Wirtschaftsleistung profitieren werden.

Einen „Crash“, wie jetzt einige Analysten wohl vermutet haben, sehe ich allerdings auch in diesem Bereich nicht.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 23.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
BioNTech
US09075V1026
154,50 EUR
-2,15 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Das darf jetzt nicht passieren
Dr. Bernd Heim | Sa

BioNTech-Aktie: Das darf jetzt nicht passieren

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr BioNTech-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 179984
Wie kürzlich bekannt wurde, hat die US-Arzneimittelbehörde FDA eine Boosterimpfung gegen das Coronavirus zugelassen. Hier kommen Kinder zwischen 5 und 11 Jahren in den Fokus. Testreihen hätten wohl gezeigt, dass die Booster sicher seien. In diesem Artikel soll jetzt geklärt werden, ob es sich lohnt, die BioNTech-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden…
Do BioNTech-Aktie: Es geht voran! Achim Graf 456
Die Aktie von BioNTech ist mit einem kleinen Aufschlag von 0,5 Prozent auf 150,85 EDuro in den Xetra-Handel am Donnerstag gestartet. Damit verbesserten sich die Papiere des Mainzer Impfstoff-Herstellers in den vergangenen fünf Handelstagen um insgesamt acht Prozent. Auch wenn die BioNTech-Aktie damit im zurückliegenden Monat noch immer leicht abgegeben hat, befindet sie sich offenbar auf einem guten Weg. Das…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4852
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Mi BioNTech-Aktie: Stärker als Valneva und Moderna? Bernd Wünsche 492
Die Werte aus dem Impfstoffsektor sind am Mittwoch wieder etwas zurückgeworfen worden. Angesichts kleinerer Verluste sind die jüngsten Entwicklungen dennoch nicht verworfen. Noch immer haben die Aktien rund um BioNTech und Co., also auch Moderna oder Valneva, eine Ausbruchchance nach oben. Aktuell stellt sich die Frage, welcher dieser Werte die besten Chancen haben könnte. BioNTech: Neue Nachrichten Der wohl prominenteste…
Di BioNTech-Aktie: Kurzfristig uninteressant, langfristig mit großem Potenzial! Maximilian Weber 648
Die goldenen Zeiten scheinen bei BioNTech-Aktie zwar vorerst vorbei, allerdings bereitet sich das Unternehmen bereits auf den nächsten Börsenhit vor. In der vergangenen Woche überraschte der Impfstoff-Spezialist die Analysten mit überraschend guten Zahlen. Quartalszahlen übertreffen die Erwartungen So konnte BioNTech sowohl seinen Umsatz als auch seinen Gewinn im ersten Quartal mehr als verdoppeln. Konkret steigen die Umsätze im Jahresvergleich um…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

BioNTech Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz