x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BioNTech SE: Vorsprung durch Top-Management

Liebe Leserinnen und Leser,

heute werden wir uns BioNTech SE genauer ansehen, ein in Deutschland ansässiges Biotechnologie-Unternehmen.

BioNTech hat bereits zweimal Geschichte geschrieben.

Das erste Mal, im Jahr 2019, als es mit 325 Mio. USD die größte Finanzierungsrunde in europäischer Biotech-Geschichte abschließen konnte.

Das zweite Mal im Jahr 2020, als das Unternehmen im Wettlauf mit dem tödlichen Virus den ersten, gut verträglichen und wirksamen COVID-19-Impfstoff entwickelte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Aller guten Dinge sind drei

Nun ist die Krebsheilung das nächste historische Ziel für BioNTech. Oder vielmehr war dies schon immer das große Unternehmensziel.

BioNTech wurde 2008 aus der Erkenntnis heraus gegründet, dass der Tumor eines jedes Krebspatienten einzigartig ist und eine individualisierte Behandlung erfordert.

Bevor das Unternehmen in 2019 und 2020 Schlagzeilen machte, hatte es erhebliche Verluste, erwirtschaftete nur begrenzte Einnahmen und dachte von sich selbst, dass es nie und nimmer profitabel sein würde. Konkrete Ergebnisse wurden in die ferne Zukunft projiziert.

Was aber BioNTech seitdem geleistet hat ist einzigartig. Es ist selten ein Unternehmen zu finden, dass die Welt verbessert, große Gewinne erwirtschaftet und dabei nicht an seinem Kernziel und Gründungsauftrag arbeitet. Das Unternehmen bringt es heute auf einen Nettogewinn von 1,45 Mrd. USD. und stellt damit Unternehmen wie McKesson Corporation (-4,54 Mrd. USD), DuPont de Nemours (-1,75 Mrd. USD) und Iqvia Holdings Inc (409 Mio. USD) in den Schatten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

Onkologen auf der Wall Street

Auf dem Papier und auf Ihrer Website, wird BioNTech von Onkologen und Medizinern geführt. Aber die wirkliche Bandbreite der Führungskräfte ist viel größer. Das Unternehmen verfügt über Top-Managementstars, die sich von der akademischen Welt bis hin zu Big-Pharma erstrecken (das gesamte Spektrum des Managements lässt sich zum Beispiel während Ihrer NASDAQ Bell-Ringings-Ceremony im Oktober 2019 sehen: https://jwp.io/s/aLusQZn4)

Andreas und Thomas Strüngmann, zum Beispiel, spielen bis heute eine zentrale Rolle in der Entwicklung, Expansion, und Prioritätensetzung von BioNTech. Die Zwillinge und Managementstars sind defacto Mitbegründer des Unternehmens. Das Biotech-Unternehmen wurde mit einem Seed-Investment von 150 Millionen Euro über das Investmentvehikel MIG Fonds im Jahr 2008 gegründet.

Die Strüngmanns gehörten zu den ersten in Europa, die das volle Potenzial von BioNTech erkannten. Als das Unternehmen noch „Petersberg 91, V AG“ hieß, verstanden sie, dass die Verschmelzung von Bioinformatik, Robotik und künstlicher Intelligenz mit den Biowissenschaften, eine Möglichkeit für kostengünstige individualisierte Immuntherapien darstellt.

Seitdem führen sie das Unternehmen von einem historischen Erfolg zum anderen (Die Strüngmanns sind hauptsächlich dadurch bekannt, dass Sie den Generikahersteller Hexal mitbegründet und für mehr als 5 Milliarden Euro an den Baseler Pharmakonzern Novartis verkauft haben).

Trotz alledem ist das Unternehmen natürlich nicht perfekt

BioNTech hat sein volles Potenzial noch nicht ausgeschöpft und das Beste kommt wahrscheinlich noch. Das Unternehmen hat die Mittel, die Technologie und das visionäre Top-Management. Es erfüllt alle Voraussetzungen, um ein drittes Mal Geschichte schreiben zu können.

Einige Probleme, die ich in diesem Unternehmen jedoch sehe, liegen im Bereich des mittleren Managements. Wenn man der SWR1, Erfahrungsberichten auf sozialen Medien und Jobportalen Glauben schenken darf (insbesondere vor dem Jahr 2020), gilt das Unternehmen als “Chaos pur” und als „mieser Arbeitgeber.“

Es gibt unendliche Geschichten darüber, wie es im Unternehmen an Flexibilität und klaren Prozessen mangelt. Auch, wie unfaire Gehälter und Boni ausgezahlt werden. Die Konzernleitung ist zum Beispiel gegen Tarifverträge. Mitarbeiter bei BioNTech werden vergleichsweise schlechter bezahlt als bei anderen Pharamunternehmen.

Fazit

Liebe Leserinnen und Leser,

BioNTech ist eines der wenigen Unternehmen auf der Welt, die hervorragendes erzielen können, ohne spezifisch an Ihrem Gründungsauftrag zuarbeiten. Das Management hat der Welt zweimal gezeigt, dass es Geschichte schreiben kann. Ich behaupte, dass es es vielleicht sogar dreimal schaffen könnte und dabei nicht nur Investoren glücklicher macht, sondern auch das Leben von zig Millionen Menschen verbessern könnte.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 02.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 02.02.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BioNTech
US09075V1026
130,95 EUR
0,69 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Trauen Anleger ihr nichts mehr zu?
Peter Wolf-Karnitschnig | 07:00

BioNTech-Aktie: Trauen Anleger ihr nichts mehr zu?

Weitere Artikel

Mi BioNTech-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz 101014
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat erst dieser Tage die Einstufung auf "Neutral" belassen. Jedoch kommt es zu einer Anpassung des Kursziels. Die Experten sehen nun einen fairen Wert von 156 US-Dollar gegeben. Zuvor war dieser bei 177 US-Dollar zu finden. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die BioNTech-Aktie jetzt zu kaufen. Es sollten immer verschiedene Parameter…
Di BioNTech-Aktie: Eine Katastrophe?Stefan Salomon 250
Es fehlt den Anlegern an Phantasie. Die Story rund um BioNTech hat deutliche Risse bekommen. Nach der Euphorie in der Corona-Pandemie mit Kursen über 400 US-Dollar notiert der Wert aktuell bei rund 143 US-Dollar. Dabei bewegt sich die BioNTech-Aktie seit Jahresanfang 2022 – und somit seit über einem Jahr – innerhalb einer Seitwärtsrange volatil hin und her. Diese Range bildete…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 1613
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
So BioNTech-Aktie: Wochenrückblick KW04finanztrends.de 28
BioNTech beendet die Woche mit einem Plus von 0,15 % (Endpreis: 142,54 USD). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: Achim Graf ? Donnerstag, 26.01. 12:35 BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt! Die Aktie von BioNTech kommt derzeit nicht voran. Dafür hat das Mainzer Unternehmen im neuen Jahr schon einiges angekündigt. Unter anderem hohen Besuch. Die BioNTech-Aktie notiert weit unter…
26.01. BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt!Achim Graf 114
BioNTech erlebt aktuell eine ruhige Phase an der Börse. Die Aktie des Mainzer Impfstoffherstellers pendelt unentschlossen zwischen 130 und 132 Euro, große Kursbewegungen sind derzeit nicht auszumachen. Damit allerdings verharrt die BioNTech-Aktie nicht nur im Wochenminus, von den Kursständen aus der Vorweihnachtszeit von mehr als 170 Euro sind sie weit entfernt – rund ein Viertel, um genau zu sein. Daran…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 02.02.2023 liefert die Antwort