x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BioNTech: Der Kampf gegen den Krebs nimmt Formen an!

BioNTech ist aufgrund der Corona-Impfung bekannt. Dabei wird gerne die eigentliche Sensation übersehen. Der Kampf gegen den Krebs nimmt Formen an!

Auf einen Blick:
  • BioNTech: mRNA gegen Krebs
  • 240.000 Krebstote jedes Jahr allein in Deutschland
  • 500.000 neue Krebsfälle jedes Jahr
  • Studien sehr erfolgsversprechend
  • 2023 eventuell Markteinführung von bis zu 19 Produkten gegen Krebs

Liebe Leserin, lieber Leser,

ganz unter uns: Kannten Sie das Unternehmen BioNTech vor Corona? Ich wette, dass die Mehrheit von Ihnen diese Aktie vor 3 Jahren noch nicht „auf dem Schirm hatten“. Als Entwickler der ersten mRNA-Impfung gegen den Virus erschienen die Biotechnologen für die meisten Menschen plötzlich auf der Bildfläche.

Immunsystem im Zentrum des medizinischen Denkens

Dabei gibt es BioNTech bereits seit 2008. 2019 folgte der Börsengang. Seit Gründung steht bei den Entwicklungen im Bereich der mRNA-Produkte das Immunsystem bei der Krebsbekämpfung im Vordergrund. Das ist sicherlich kein neuer Ansatz. Selbst der „Volksmund“ gibt dem Immunsystem – bei allen Fehlern im Verständnis der Wirkungsweise – bei der Bekämpfung von Krankheiten einen hohen Stellenwert. Ein Beispiel aus der bereits etablierten Vorgehensweise ist die Gabe von Antikörpern bei Krebsbehandlungen. Damit soll das Immunsystem des Patienten stimuliert werden, damit es die Krebszellen eigenständig und vermehrt angreift und vernichtet.

BioNTech Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

mRNA-“Impfung“ gegen Krebs

Um das gleiche Ziel schneller und effektiver zu erreichen, bietet sich die mRNA-Technologie an. Krebszellen verändern körpereigene Proteine. Das untrainierte Immunsystem erkennt diese bisweilen zu spät. Wenn die Abwehr „anrollt“, ist die Krebserkrankung oft schon zu weit fortgeschritten. Mit Hilfe einer mRNA-“Impfung“ wäre die Vorbereitung des Immunsystems bereits viel früher abgeschlossen und die körpereigene Abwehr kann dann eingreifen, bevor es zu spät ist. (Ich habe den Vorgang hier bewusst vereinfacht dargestellt, um den Rahmen dieses Artikels nicht zu sprengen.)

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Corona-Impfung war ein „Nebenprodukt“

Dass die mRNA-Technologie auch für einen Impfstoff gegen Covid19 geeignet ist, war ein zufälliger „Glücksgriff“. Die Krebsforschung stand und steht bei BioNTech weiterhin im Vordergrund. Und es zeigen sich deutliche Fortschritte. Die Ergebnisse der jüngsten Studien sind sehr erfolgsversprechend. Aktuell hat BioNTech 19 Produkte im Kampf gegen verschiedene Krebsarten in der Pipeline. 2023 wird sich entscheiden, welche davon an die Patienten gehen können.

Viel mehr als nur „Corona“

Aktuell konzentrieren sich die meisten Anleger auf das Geschäftsfeld der Impfungen gegen Covid19. Das ist aber nur eine Facette. Ich erachte die Entwicklungen in der Krebsforschung als sogar noch wichtiger. Ein paar Zahlen: Von 100 Patienten, bei denen Darmkrebs diagnostiziert wird, leben nach fünf Jahren nur noch 62. Jährlich erkranken allein Deutschland 500.000 Menschen an Krebs. Im gleichen Zeitraum sterben rund 240.000 Personen daran. Damit ist Krebs die zweithäufigste Todesart in Deutschland. Sollte es BioNTech gelingen, auslieferungsfähige Produkte gegen diese Geißel der Menschheit zu entwickeln, wäre das nicht nur ein Segen für Erkrankte, sondern auch ein absoluter „Gamechanger“ für das Unternehmen.

BioNTech ist deutlich mehr als nur eine Impfung gegen Covid19. Ich werde die Entwicklungen der Studien genau beobachten. Bislang hat es hier sehr positive Nachrichten gegeben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 27.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BioNTech
US09075V1026
129,95 EUR
-0,73 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt!
Achim Graf | Do

BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt!

Weitere Artikel

Mi BioNTech-Aktie: Kurzfristig sind die Bären im Vorteil!Alexander Hirschler 234
Seit ihrem Hoch von Mitte Dezember bei 188,99 Dollar ist die BioNTech-Aktie deutlich zurückgekommen. Aus charttechnischer Sicht hatte sich diese Entwicklung durchaus angekündigt. Im Tageschart war der Relative-Stärke-Index (RSI) in die überkaufte Zone vorgedrungen und hatte signalisiert, dass eine Gegenbewegung nach unten kurz bevorsteht. Zumal die Aktie ans obere Ende des seit Anfang 2022 bestehenden Seitwärtskorridors vorgedrungen war. Auch der…
Di BioNtech: Krebsforschung geht nach GroßbritannienJörg Mahnert 598
Liebe Leserin, lieber Leser, BioNtech ist den meisten Menschen als Impfstoffhersteller bekannt. In Kooperation mit Pfizer hat das deutsche Unternehmen den meist verwendeten mRNA-Impfstoff gegen den Corona-Virus entwickelt. Was aber viele Investoren nicht wissen, ist, dass BioNtech seit Jahren in der Krebsforschung tätig ist. [stock_price_chart] Bisherige Bekämpfungsstrategien gegen Krebs Der Ansatz, der dahinter steckt, ist leicht erklärt. Jeden Tag entarten…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 3391
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Di BioNTech-Aktie: Malaria – das würde alles ändern!Marco Schnepf 294
Die BioNTech-Aktie ist weit mehr als nur Corona-Impfstoffe. Vor dem Jahreswechsel hat der Mainzer Wirkstoffforscher das nun abermals gezeigt: Wie BioNTech mitteilte, habe man mit einer Studie rund um Malaria-Vakzine angefangen. Demnach soll der Impfstoffkandidat „BNT165b1“ hinsichtlich der Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit in einer Phase-1-Studie getestet werden. Hierfür werden rund 60 gesunde Probanden ohne vorherige oder aktuelle Malariainfektion an diversen…
Mo BioNTech-Aktie: Das häuft sich langsam...Bernd Wünsche 184
BioNTech ist auch am Montag recht schwach in den Handel gestartet. Der Titel gab gleich um -0,7 % nach und bestätigte die jüngste Verfassung an den Aktienmärkten wenig eindrucksvoll. Dabei hat das Unternehmen eine neue Produktionsstätte errichtet. Die Nachricht scheint am Aktienmarkt jedoch kaum anzukommen. Neue Produktionsstätte für Plasmid-DNA in Deutschland So heißt es, die Mainzer haben eine neue neue…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort