BioNTech-Aktie: Muss das sein?

BioNTech sieht sich einer Klage von CureVac gegenüber. Ob die ihre Berechtigung hat, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten.

Wie kürzlich bekannt wurde, sieht sich CureVac aufgrund der Erfolge von BioNTech und deren Corona-Impfstoff benachteiligt. Die Tübinger sind der Ansicht, dass die Konkurrenz Patente verletzt habe und fordert dafür nun eine „faire“ Beteiligung, was immer das bedeuten mag.

Anfangs machte es noch den Anschein, als hätte CureVac sich das Ganze spontan überlegt. Medienberichten zufolge gibt es die Streitigkeiten aber schon länger. Nachdem dabei keine Einigung gefunden werden konnte, geht es nun vor Gericht. Dort werden sich in den kommenden Monaten die Anwälte mit der Frage auseinandersetzen, ob BioNTech wirklich irgendwelche Patente verletzt oder eben nicht.

Ist das schon Verzweiflung?

Die genauen Details der Patentverletzung dürften die Expertise des durchschnittlichen Anlegers übersteigen und auch der Autor dieser Zeilen maßt sich nicht an, auch nur annähernd genug davon zu verstehen, um in irgendeiner Form ein Urteil fällen zu können. Dennoch wird bereits munter darüber diskutiert, ob die Klage eine Daseinsberechtigung hat.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Kritiker sehen in dem Ganzen einen fast schon verzweifelten Versuch von CureVac, mit Corona-Impfstoffen endlich Geld zu verdienen, wenn auch auf Umwegen. Selbst schaffte der Konzern es bisher nicht einen zugelassenen Impfstoff auf den Markt zu bringen und es sieht nicht so aus, als würde sich das in naher Zukunft ändern.

Keine Gefahr für die BioNTech-Aktie?

Die BioNTech-Aktie lässt sich von alledem nicht stören und bewegt sich weiterhin seelenruhig in Richtung Norden. Am Donnerstagmorgen freuten die Anleger sich über Zugewinne von 0,65 Prozent, was den Kurs bis auf 155,85 Euro beförderte. Das dürfte auch daran liegen, dass CureVac nicht anstrebt, den Aktivitäten von BioNTech im Wege zu stehen.

Weder werden einstweilige Verfügungen noch sonstige Schritte in Aussicht gestellt. Das würde dem Image von CureVac ohnehin schwer schaden, da das Unternehmen keine Alternative anzubieten hat. Derweil vermuten einige Beobachter, dass das Unternehmen sich mit der Klage gegen BioNTech so oder so mehr schadet als nützt.

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 08.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
BioNTech
US09075V1026
164,40 EUR
-8,64 %

Mehr zum Thema

BioNTech: Wahnsinn!
Bernd Wünsche | 14:00

BioNTech: Wahnsinn!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12:12 BioNTech: Kurz vor Breakout zu 100 Prozent? Andreas Opitz 40
Schon im Januar dieses Jahres war ein Kurs von etwa 135 USD erreicht worden. Im März und Juni lief die BioNTech-Aktie die Zone von sogar rund 120 USD an. Doch dieser Preisbereich ist ganz offensichtlich das Tief. Insofern kann erkannt werden, dass sich eine charttechnische Bodenbildungsformation ausgebaut hat. Die Oberkante liegt bei etwa 185 USD. In dieser Widerstandszone ist der…
So BioNTech: Was bedeutet diese Klage? Lisa Feldmann 113
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit um die BioNTech-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! BioNTech hat mit einer Gegenklage gegen CureVac von sich Reden gemacht. Was wird sich hier ergeben? Die Entwicklung! Die Gegenklage erfolgte in Reaktion auf eine Klage von CureVac gegen BioNTech und zwei Tochterunternehmen wegen Verletzung von Patenten…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6089
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Fr BioNTech: Unfassbar! Bernd Wünsche 122
BioNTech stet nun kurz davor, eine gute Woche unfassbar gut abzuschließen. Das Mainzer Unternehmen hat einen Aufschlag von nur 1 % an den deutschen Börsen geschafft. Die Besonderheit des Handelstages ist an anderer Stelle sichtbar. BioNTech: Das ist enorm! Die Aktie hat in Summe in einer Woche damit einen Aufschlag in Höhe von gut 10 % realisieren können. Das ist…
Fr BioNTech und Valneva: Die Unterschiede könnten kaum größer sein! Andreas Göttling-Daxenbichler 166
Auf den ersten Blick sind BioNTech und Valneva nicht so unterschiedlich. Beide Unternehmen haben einen zugelassenen Corona-Impfstoff, auf den sich derzeit mit Abstand die meiste Aufmerksamkeit der Anleger richtet. Doch während BioNTech Milliarden Impfdosen verkauft hat und weiterhin ansehnliche Verträge abschließt, steht bei Valneva die Produktion schon wieder still. Die EU ließ sich lediglich dazu breitschlagen, einen Liefervertrag für bis…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 08.08.2022 liefert die Antwort