BioNTech-Aktie: Kann dieser Vorwurf schaden?

Geistiges Eigentum ist ein hohes Gut und mit Patenten geschützt. Die Frage ist, hat Biontech tatsächlich die Rechte von CureVac verletzt? Wie reagiert die Aktie darauf?

Derzeit müssen die Anleger der BioNTech-Aktie zittern. Das Unternehmen wurde nämlich von dem Konkurrenten CureVac, ein globales biopharmazeutisches Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie, vor Gericht gezogen. CureVac reicht in Deutschland Klage gegen BioNTech wegen Patentrechtsverletzung ein. Der Vorwurf lautet, dass CureVac seine geistigen Eigentumsrechte von BioNTech verletzt sieht. Immerhin habe CureVac bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten Pionierarbeit in der mRNA-Technologie geleistet.

Entschädigung von BioNTech gefordert

CureVac fordert nun eine faire Entschädigung von BioNTech. Das Unternehmen sieht eine ganze Reihe von verletzten geistigen Eigentumsrechten wie EP 1 857 122 B1, DE 20 2015 009 961 U1 oder DE 20 2021 003 575 U1. Diese sollen bei der Herstellung des Impfstoffes von BioNTech verwendet worden sein. Aus heutiger Sicht möchte CureVac keine rechtlichen Schritte einleiten, welche die Produktion, den Verkauf oder den Vertrieb von Comirnaty behindern könnten. Das ist schon mal ein gutes Zeichen für die Investoren der BioNTech-Aktie.

Verliert CureVac sein Ansehen?

Sollte CureVac vor Gericht gewinnen, so spült dies sicherlich nötige Einnahmen in die Kassen des Unternehmens. Immerhin ist der erste Impfstoff-Kandidat gefloppt. Aktuell arbeitet CureVac an einer zweiten Variante. Jedoch könnte der Streit das Ansehen nachhaltig schädigen. Die BioNTech-Aktie zeigt sich von diesem ganzen Gerangel eher unbeeindruckt. Die Kurse sind zuletzt sogar deutlich angesprungen. Lassen Sie uns jetzt einen Blick auf die aktuelle Preisentwicklung wagen.

Die Preisentwicklung der BioNTech-Aktie (Chartanalyse)

Wie der unteren Grafik zu entnehmen ist, befindet sich die BioNTech-Aktie bereits seit Anfang des Jahres in einer „stabilen Seitwärtslage“. Die Unterkante der Bewegung ist bei etwa 118 EUR zu finden. Die Oberkante kann mit 170 EUR angegeben werden. Die Bullen haben sich erst zum Ende Juni von der Unterkante gelöst und sind direkt in Richtung 170er-Widerstand angezogen. Jetzt ist es wichtig, dass sie Stärke zeigen und diese entscheidende Marke aufbrechen.

Mit einem Tagesschlusskurs von beispielsweise 180 EUR wäre der Widerstand maßgeblich angegriffen. Zudem käme dann noch, dass der wichtige langfristig relevante GD200 wieder überschritten werden könnte. Alles in allem scheint sich eine Trendwendeformation auszubilden, welche Anstiege in den Preisbereich von 240 oder sogar 280 EUR verspricht.

Auf der Unterseite ist es nun entscheidend, die besprochene Unterstützung von rund 118 EUR weiterhin überboten zu halten. Mit Unterschreiten würde sich die charttechnische Lage für die BioNTech-Aktie verschlechtern. Gut ist, die gleich folgende Trendanalyse, welche lange Zeit bärisch war, dreht langsam aber sicher auf bullisch.

Der Linien-Chart von der BioNTech-Aktie (D1)

Der Linien-Chart von der BioNTech-Aktie (D1)
BioNTech-Aktie | Quelle: finanztrends.de

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für die BioNTech-Aktie

Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind 8 positiv. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei der BioNTech-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nur die Hälfte positiv. Das geht aber wirklich besser. Die Bullen müssen Gas geben.

Die Auswertung der Trendanalyse

08.07.2022: Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 20 als positiv zu bezeichnen. Das sind immerhin 66,67 %. Deshalb kann der Status hier auf „Bullisch“ gesetzt werden. So gesehen ist es durchaus nützlich, einen Einstieg in die BioNTech-Aktie zu suchen und zu kaufen, bzw. investiert zu bleiben.

Welche Aktionäre sind an Bord?

Der Blick auf die Aktionäre kann oft Aufschluss darüber geben, ob die großen Fische mit an Bord sind. Mit Primecap, Fidelity, Blackrock und auch Flossbach von Storch sind sehr interessante Aktionäre dabei. Aus dieser Sicht heraus können sich Anleger bei der BioNTech-Aktie wohlfühlen. Sollten Sie derzeit noch nicht investiert sein, so lohnt es sich eine erste Position zu eröffnen.

Name Aktien %
Baillie Gifford & Co. 6 744 697 2,73%
PRIMECAP Management Co. 4 242 068 1,72%
J.O. Hambro Capital Management Ltd. 1 957 594 0,79%
Flossbach von Storch AG 1 920 089 0,78%
BlackRock Fund Advisors 1 569 281 0,64%
T. Rowe Price Associates, Inc. (Investment Management) 1 526 825 0,62%
Fidelity Management & Research Co. LLC 1 195 323 0,48%
Shanghai Fosun Industry Investment Co., Ltd. 1 053 640 0,43%
Invus Public Equities Advisors LLC 900 000 0,36%
Capital Research & Management Co. (World Investors) 744 322 0,30%
Quelle: marketscreener.com

Welche Ansicht vertreten die Analysten der BioNTech-Aktie?

  • Die Anzahl der Analysten, die sich mit dem Unternehmen beschäftigen, ist 15.
  • Im Mittel empfehlen sie „Aufzustocken“.
  • Das durchschnittliche Kursziel ist bei rund 225 EUR angesetzt.
  • Das obere Ende ist bei 345 EUR zu finden. (Eine Chance von 110 %.)
  • Während der letzten Wochen geben die Analysten etwas besserer Preisziele für die BioNTech-Aktie aus.

Goldman Sachs hat noch Ende Juni, zusammen mit UBS, eine neutrale Bewertung für die BioNTech-Aktie abgegeben. Die Deutsche Bank hat sich Anfang Juli für „Halten“ ausgesprochen. Die neueste Analystenschätzung ist von Canaccord Genuity. Canaccord Genuity bewertet die BioNTech-Aktie positiv mit einem Kauf-Rating.

Fazit – die Klage von CureVac hat zumindest aktuell auf die Preisentwicklung keine Auswirkung. Die Bullen wollen zur Oberseite. Es sind interessante Aktionäre mit dabei und auch die Analysten empfehlen im Schnitt aufzustocken. Bietet sich hier eine vielversprechende Chance?

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
BioNTech
US09075V1026
156,20 EUR
1,66 %

Mehr zum Thema

BioNTech: Wieder im Sinkflug?
Andreas Göttling-Daxenbichler | 11:35

BioNTech: Wieder im Sinkflug?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07:00 BioNTech: Geht hier noch was? Lisa Feldmann 13
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet was es Neues rund um die BioNTech Aktie gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Quartalszahlen bei BioNTech haben enttäuscht, doch das Unternehmen sieht dennoch positiv in die Zukunft. Die Entwicklung! Bei BioNTech zeigten die jüngsten Quartalszahlen deutliche Rückgänge bei Umsatz und Gewinn. Hintergrund sei die dynamische Corona-Entwicklung, die aber…
Fr BioNTech: Ausbruch zunächst gescheitert! Andreas Opitz 35
Noch Anfang August stand die BioNTech-Aktie kurz davor, den harten Widerstandsbereich von rund 190 EUR zu durchbrechen. Mit einem Tagesschlusskurs von zum Beispiel 200 EUR wäre dies bereits bewerkstelligt. Doch ziemlich exakt in der Widerstandszone kam es zu Gewinnmitnahmen. Nicht zuletzt hat die schlechte Ergebnisveröffentlichung dazu beigetragen, dass Anleger eher verkaufen. Dennoch bleibt die charttechnische Formation bestehen. Die Möglichkeit eines…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1249
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Do BioNTech-Aktie: Das Kursziel bleibt exorbitant! Achim Graf 755
Nein, auch der Mittwoch war nicht der Tag für BioNTech an der Börse. An den europäischen Börsen rutschten die Papiere des Mainzer Impfstoffherstellers zunächst weiter ab; an der Nasdaq ging es zwar leicht aufwärts auf bis zu 162,20 US-Dollar, doch zum Handelsschluss standen lediglich noch 160,92 Dollar auf dem Kurszettel. Zur Erinnerung: Vor dem Wochenende wurde die BioNTech-Aktie bei rund…
Mi BioNTech: Erholung? Bernd Wünsche 41
Nach den katastrophalen jüngsten Zahlen – an den Börsen – hat sich BioNTech am Mittwoch in einem ersten Schritt wieder etwas erholt. Die Notierungen der Mainzer sind in den ersten Handelsminuten um mehr als 1,1 % aufwärts geklettert, womit sich die Chance auf einen Aufwärtslauf wieder etwas vergrößert. Es gilt zu bedenken, dass die Aktie vor allem darunter gelitten hat,…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort