BioNTech Aktie: Hammer – nächster Deal!

1758

BioNTech hat den nächsten Hammer-Deal abgeschlossen. Das Unternehmen wird nun zusammen mit dem US-Kooperationspartner Pfizer auch Japan mit seinem Impfstoff beliefern – sofern sich die nächsten Tests als erfolgreich erweisen und das Corona-Virus mit diesem Impfstoff bekämpft werden kann. Der Deal ist bei Lichte betrachtet mit hoher Sicherheit ein Milliarden-Geschäft.

BioNTech: 120 Millionen Impfdosen

Das Unternehmen wird Japan mit 120 Millionen Impfdosen beliefern, heißt es. Kürzlich erst hat das Duo BioNtech Pfizer mit der US-Regierung eine Erstlieferung über 100 Millionen Impfdosen vereinbart, der eine zweite Lieferung 2021 mit insgesamt bis zu 600 Millionen Impfdosen folgt.

Der Preis mit den USA – für die Erstlieferung – ist mit fast 20 Dollar pro Dosis anspruchsvoll. Dabei eröffnet sich die Chance auf einen Umsatz von fast 2 Milliarden Dollar und annähernd 1,75 Milliarden Euro. Wenn nun Japan als Käufer auftritt, ist davon auszugehen, dass die Preise nicht niedriger sind. Also sind hier weitere etwa 2 Milliarden Euro Umsatz möglich.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Dementsprechend entwickelt sich das mögliche Geschäft zu einem Riesen-Geschäftsfeld. Voraussetzung bleibt lediglich, dass der Impfstoff funktioniert. Nachdem die erste Phase erfolgreich überstanden ist, folgt nun die nächste Phase mit 30.000 Probanden. Kürzlich wurde spekuliert, bereits im Oktober könne – bei Erfolg – die Zulassung selbst beantragt werden.

Die Kurse sind bis dato auf die jüngste Meldung aus Japan nicht eingegangen. Die Notierung ist allerdings selbst bei 69 Euro noch immer im Aufwärtstrend. Das vormalige Kursziel von 92 Euro – dem Allzeithoch aus dem März – ist immer noch zu erreichen. Dementsprechend ist die Aktie auf sehr gutem Weg, zumal bei 60/65 Euro noch Unterstützungen bereitstehen.

Auch technische Analysten wähnen den Kurs noch auf dem Weg nach oben. Der GD200 bei 35,91 Euro ist noch ausgesprochen weit entfernt. Jetzt dürfte es zumindest ausgesprochen spannend werden…

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
Boden bei 77 nochmal getestet und sofort rauf. Schluss bei 81 gibt einen schönen grünen Hammer als C
0 Beiträge
Insgesamt bisher 12.000 Verdachtsfälle gemeldet Der PEI-Bericht umfasst die Meldungen bis 26. Feb
0 Beiträge
Pfizer CEO's Israel visit cancelled because he is unvaccinated - report - The Jerusalem Post Bourla
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)