BioNTech-Aktie: Glück im Unglück?

BioNTech hatte zuletzt mit einigen negativen Schlagzeilen zu kämpfen. Aus einer ganz bestimmten Richtung gibt es aber weiterhin Aussicht auf steigende Kurse.

Der tadellose Ruf des Corona-Impfstoffs von BioNTech erhält dieser Tage den einen oder anderen Kratzer. Verantwortlich dafür sind Studien, welche ein recht schnelles Nachlassen der Wirksamkeit belegen. Das Unternehmen selbst meldete nun an die FDA in den USA, dass alle acht Wochen mit einer um sechs Prozent verringerten Schutzwirkung zu rechnen sei.

Diese Abnahme der Wirkung sei zu erwarten und nicht von bestimmten Mutationen abhängig. Begegnen ließe sich dem Ganzen allerdings mit einer Drittimpfung, welche die Schutzwirkung wieder auf 95 Prozent anheben solle. Das gibt den laufenden Diskussionen um sogenannte Booster-Impfungen neuen Zündstoff.

Den Anlegern dürfte das nur recht sein

Die „New York Times“ will in Erfahrung gebracht haben, dass die US-Regierung der überwiegenden Mehrheit der Einwohner eine Drittimpfung ermöglichen wolle. Es sollen dazu sogar schon einige Tests mit unterschiedlich dosierten Vakzinen stattfinden. Ob derartige Pläne sinnvoll sind, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Viele Experten würden es bevorzugen, zunächst Impfstoffe in weniger privilegierte Länder zu bringen, bevor in den Industrienationen im großen Stil Drittimpfungen stattfinden. Wie man ethisch zu der Sache steht, sei an dieser Stelle jedem selbst überlassen. Mit Blick auf neuerliche Bestellungen im großen Stil dürften die Anleger sich über groß angelegte Kampagnen in dieser Hinsicht kaum beschweren.

Der erste Rückschlag für die BioNTech-Aktie

Die Diskussionen dürften sich in den nächsten Wochen fortsetzen, einen ersten Rückschlag gab es aber bereits. Wie der „Spiegel“ berichtet, hat sich die FDA kürzlich dagegen entschieden, eine generelle Empfehlung von Booster-Impfungen für Menschen ab 16 Jahren auszusprechen.

Das bekam die BioNTech-Aktie zu spüren, welche am Freitag von 315 Euro im Hoch bis auf 302,90 Euro zurückfiel. Auf Wochensicht bleibt damit nur ein kleines Plus von 0,5 Prozent. Allerdings wird noch eine separate Entscheidung der Behörden mit Blick auf ältere Menschen erwartet, was den Mainzern an den Börsen bei einem positiven Ausgang auch wieder zu neuem Schwung verhelfen könnte.

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.