BioNTech-Aktie: Es wird eng!

1040

Seit einigen Wochen wird der Corona-Impfstoff nicht nur in den Impfzentren, sondern auch in den Praxen von Hausärzten verabreicht. Letztere schlagen derzeit allerdings Alarm, weil die Versorgung mit Nachschub einzubrechen droht. Laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung könne es in den kommenden Wochen zu einem Stopp von Erstimpfungen kommen.

Ab Mitte Mai werden die angekündigten Liefermengen wohl benötigt, um die notwendigen Zweitimpfungen durchzuführen. Für Erstimpfungen wäre dann schlicht nichts mehr übrig, da der Großteil der Impfstoffe weiterhin zu den Impfzentren geliefert wird. Eine kurzzeitige Lösung für die Problematik ist nicht absehbar.

Gute Nachrichten für die Aktionäre?

Mit Blick auf die laufende Impfkampagne ist das alles andere als eine gute Nachricht. Anders sieht das Ganze aber aus Anlegersicht aus. Die Aktionäre können sich weiterhin sicher sein, dass BioNTech sein Corona-Vakzin in rauhen Mengen losbekommt. Vielleicht könnte sogar noch die eine oder andere Subvention für die Erweiterung der Produktionskapazitäten winken, wenngleich in diese Richtung keine offiziellen Ankündigungen vorliegen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Die reißenden Absätze dürften in jedem Fall ein Grund dafür sein, dass die BioNTech-Aktie sich derzeit in einem beispiellosen Höhenflug befindet. Im gestrigen Handel setzte das Papier mit Zugewinnen von 7,9 Prozent ein dickes Ausrufezeichen. Zeitweise etablierten die Bullen bei 173,80 Euro ein neues Allzeit-Hoch.

Die BioNTech-Aktie sorgt für Spannung

Es ist nicht auszuschließen, dass es jetzt noch weiter in die Höhe gehen wird. Selbst die 200-Euro-Marke scheint nicht mehr außer Reichweite zu sein. Ohne die gute Stimmung schlechtreden zu wollen, sei aber auch auf mögliche Risiken für die Anleger hingewiesen.

Die ergeben sich vor allem aus Gewinnmitnahmen, welche bei den aktuell enorm hohen Kursen quasi jederzeit eintreten könnten, aber nicht müssen. Rückendeckung erhalten die Bullen derweil von den Analysten, von denen zuletzt gleich mehrere die Kursziele enorm in die Höhe geschraubt haben. Letztlich lässt sich nur abwarten, wie es mit dem Titel weitergeht.

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
..., denn genau richtig formuliert! Mal gucken, ob es auch jemand von den Oberen versteht, oder
0 Beiträge
Patente kein 'limitierender Faktor' für die Impfstoffproduktion: BioNTech Von AFP - Agence France P
0 Beiträge
habe ich einfach mal ne Kauforder zu 118,- eingestellt. Mal schauen, ob ich bedient werde ;-)
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)