129,95 EUR
-5,92 %

BioNTech-Aktie: Eine Party mit wenigen Teilnehmern!

Die Angst vor einer neuen Corona-Variante hat an der Börse für einen Schwarzen Freitag gesorgt. Zu den wenigen Gewinnern zählten Impfstoffwerte wie die BioNtech-Aktie.

An der Börse geht wieder das Corona-Schreckgespenst um. Die Angst vor der neuen Corona-Mutation B.1.1.529, die sich derzeit in Südafrika ausbreitet, hat für einen „Schwarzen Freitag“ gesorgt und zu den schwersten Einbrüchen seit dem Corona-Crash im März 2020 geführt. Der DAX verlor knapp 661 Punkte bzw. 4,14 Prozent und beendete den Handel auf einem 6-Wochen-Tief bei 15.257,04 Punkten.

Impfstoffhersteller haussieren

Zu den wenigen Gewinnern zählten die Impfstoffhersteller Pfizer, Moderna und BioNTech. Während Pfizer etwas mehr als 6 Prozent hinzugewann, schossen die Papiere von Moderna sogar um mehr als 20 Prozent in die Höhe. BioNTech konnte sich immerhin über Zuwächse von 14,19 Prozent freuen. Das Tageshoch lag bei 372,49 Dollar und damit unweit des September-Hochs von 374,85 Dollar. Ins Wochenende verabschiedete sich die Aktie mit einem Kurs von 348 Dollar.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Kommt die BioNTech-Aktie jetzt wieder etwas zurück?

Auch wenn die prekäre Corona-Lage weiterhin für steigende Kurse spricht, müssen sich Anleger allmählich auf eine Gegenbewegung nach unten einstellen. In nicht einmal zwei Wochen sind die Notierungen um 50 Prozent gestiegen, was dazu führt, dass die charttechnischen Indikatoren nahe des überkauften Bereichs liegen. Im Rahmen einer Korrektur könnte auch das am Freitag entstandene Gap zwischen 306,82 und 335,04 Dollar geschlossen werden. Mittelfristig dürfte das Rekordhoch von 464 Dollar wieder ins Visier geraten.

BioNTech kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.