BioNTech-Aktie: Der nächste Schritt!

Erfolge. Dort hat sich die Versorgung mit dem Vakzin mittlerweile so weit verbessert, dass mancherorts mehr davon bereitsteht als sich überhaupt Leute zur Impfung anmelden.

Der nächste logische Schritt ist da, den Impfstoff in immer weitere Regionen zu bringen. Am Mittwoch teilte das Unternehmen zusammen mit dem Partner Pfizer mit, an einem großen Vertriebsnetzwerk in Afrika zu arbeiten. Biovac soll dort als Partner ab Anfang kommenden Jahres den Impfstoff abfüllen und bei der Verteilung in die 55 Länder der Afrikanischen Union aushelfen.

Das gefällt den Aktionären

Es ist der mittlerweile dritte Kontinent, den BioNTech und Pfizer erobern, zusätzlich sind die beiden Unternehmen auf dem besten Wege, bald auch in China ihr Vakzin an den Mann und die Frau bringen zu können. All das kommt bei den Aktionären natürlich gut an, denn auf absehbare Zeit dürften die Umsätze sich auf einem sehr hohen Niveau bewegen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Da wundert es kaum, dass die BioNTech-Aktie sich in einem kaum aufzuhaltenden Aufwärtstrend befindet, der den Anlegern nun schon zwei Tage in Folge neue Kursrekorde bescherte. Im gestrigen Handel ging es im Hoch bis auf 218,70 Euro aufwärts, bei Handelsschluss blieben mehr als respektable 217 Euro.

Kann die BioNTech-Aktie weiter zulegen?

Noch vor einer Woche kämpften die Bullen darum, die 200-Euro-Linie zu überschreiten. Nachdem ihnen das mit Furore gelungen ist, stellt sich nun die Frage, wie weit es mit der BioNTech-Aktie noch in Richtung Norden gehen kann.

Angesichts der aktuellen Stimmung sind kurzfristig weitere Kursaufschläge absolut im Bereich des Möglichen, denn schlechte Nachrichten gibt es kaum. Die rasante Ausbreitung der Delta-Mutante lässt sogar vermuten, dass die Nachfrage in den nächsten Monaten noch einmal spürbar ansteigen dürfte. Als Gefahr könnten sich lediglich Gewinnmitnahmen herausstellen, mit denen nach Erreichen neuer Allzeit-Hochs prinzipiell immer gerechnet werden muss.

BioNTech kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
so lautete die Meldung...ich bin kein Tesla Spezi, als nur wiedergegeben, was gelesen
0 Beiträge
Mit solchen Informationen kann man doch arbeiten. Oder auch nicht wenn man long bleiben will. Jeder
0 Beiträge
maxiwidi  Tesla 10:50
macht diesen Gewinn aber nicht mit seinen Produkten, sondern ausschließlich mit C02-Zertifikaten.
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)