x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BioNTech-Aktie: Das Kursziel bleibt exorbitant!

Die BioNTech-Aktie kommt nicht mehr recht in die Spur. Sicherlich: Die jüngsten Zahlen des Impfstoffherstellers enttäuschten, doch die Hoffnungen liegen auf dem Herbst

Nein, auch der Mittwoch war nicht der Tag für BioNTech an der Börse. An den europäischen Börsen rutschten die Papiere des Mainzer Impfstoffherstellers zunächst weiter ab; an der Nasdaq ging es zwar leicht aufwärts auf bis zu 162,20 US-Dollar, doch zum Handelsschluss standen lediglich noch 160,92 Dollar auf dem Kurszettel. Zur Erinnerung: Vor dem Wochenende wurde die BioNTech-Aktie bei rund 185 Dollar gehandelt, seitdem hat sie also  rund 15 Prozent an Wert verloren – trotz eines am Montag gemeldeten Gewinns von 5,4 Milliarden Euro im zweiten Quartal 2022. Ist das alles rational erklärbar?

BioNTech verfehlt die Analysten-Erwartungen

Sicherlich, laut Medienberichten hatte BioNTech die hohen Analysten-Erwartungen verfehlt. Nach einem spürbaren Umsatzrückgang im zweiten Quartal, von 5,3 im Vorjahresquartal ging es auf 3,2 Milliarden Euro abwärts, reduzierte sich zudem der Nettogewinn um 40 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro; das Betriebsergebnis hatte sich auf 2,2 Milliarden Euro nahezu halbiert. Doch das Mainzer Biotechunternehmen rechnet mit einer wieder steigenden Nachfrage nach Corona-Impfstoffen spätestens im vierten Quartal 2022. Ebenso wie Partner Pfizer und US-Konkurrent Moderna hält BioNTech daher an der Prognose für das Gesamtjahr fest.

„Mit unserer starken Leistung im bisherigen Geschäftsjahr sehen wir uns auf gutem Wege, unsere bisherige Finanzprognose für das laufende Geschäftsjahr zu erreichen“, kommentierte Jens Holstein, CFO von BioNTech, die Zahlen. „Wir erwarten wegen unserer Fortschritte rund um die variantenangepassten COVID-19-Impfstoffkandidaten, vorbehaltlich einer behördlichen Genehmigung, einen Anstieg der Nachfrage in unseren Schlüsselmärkten im vierten Quartal.“ BioNTech werde im Jahr 2022 und darüber hinaus stark in Forschung und Entwicklung investieren und sich weiterhin auf die Weiterentwicklung der Onkologie-Pipeline konzentrieren „sowie auf den Ausbau unserer Führungsposition bei der Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen“, so Holstein.

Unternehmen bestätigt Prognose für 2022

Und so war man bei BioNTech selbst mit dem ersten Halbjahr äußerst zufrieden: „Das Unternehmen bekräftigt seinen bisherigen Ausblick für das Geschäftsjahr 2022“, ließ man wissen. Zudem:

  • Die Erlöse sollen 13 Mrd. €  bis 17 Mrd. € erreichen
  • In Forschungs- und Entwicklung will BioNTech bis zu 1,5 Milliarden Euro investieren

Darüber hinaus sei die Vorbereitung für die potenzielle Markteinführung zweier variantenangepasster, bivalenter COVID-19-Impfstoffe „in vollem Gange“; Auslieferungen der an Omikron angepassten Impfstoffe könnten, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen, bereits ab Oktober 2022 beginnen, versichert BioNTech.

Analyst erwartet annähernde Kursverdopplung

Dennoch ist man auf Analystenseite etwas vorsichtiger geworden. Die Privatbank Berenberg etwa hatte das Kursziel für BioNTech nach den Quartalszahlen von 350 auf 312 US-Dollar gesenkt. Dies bedeutet allerdings noch immer ein exorbitantes Kurspotenzial von fast 100 Prozent. Entsprechend beließ die Bank ihre Einstufung auf „Buy“.

Zum Erreichen des Umsatzziels für Covid-19-Produkte sei das Biotech-Unternehmen auf gutem Weg, schrieb Analyst Zhiqiang Shu laut Medienberichten in seiner Studie. Allerdings sei der Umsatz im zweiten Quartal hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Auftragsbücher dürften „sich wieder füllen, sollten Booster-Vakzine die Zulassung erhalten, voraussichtlich im September“, so der Experte.

Unterdessen hat Goldman Sachs-Analyst Chris Shibutani in einer am Dienstag vorliegenden Studie seine Gewinnprognosen für BioNtech für die Jahre 2022 bis 2025 gesenkt. Die Umsatz- und Ergebniskennziffern des Impfstoffherstellers seien weniger gut als erwartet ausgefallen, schrieb er. Die US-Investmentbank senkte das Kursziel zudem leicht von 209 auf 200 US-Dollar und beließ die Einstufung auf „Neutral“.

BioNTech ertragsstärker als Bayer

Diese Vorsicht überrascht, denn laut Handelsblatt bleibt BioNTech mit seinem Reingewinn von 5,4 Milliarden Euro aus dem ersten Halbjahr 2022 das „umsatz- und ertragsstärkste deutsche Pharmaunternehmen vor Bayer und Boehringer“.  Auch die Finanzkraft des Unternehmens habe sich dank der hohen Impfstofferträge weiter verbessert. Per Ende Juni weist BioNTech demnach eine Cash-Position von 9,3 Milliarden Euro aus, hinzu kommen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von 10,4 Milliarden Euro.

„Letztere ergeben sich in erster Linie aus den Ansprüchen von Biontech gegenüber dem Partner Pfizer, mit dem sich Biontech den Bruttoertrag aus dem Covid-Impfstoff-Geschäft teilt“, heiß es in dem Bericht. Direkte Impfstoffumsätze verbucht das Mainzer Unternehmen demnach nur in Deutschland und der Türkei, während Pfizer den Rest der Welt außer China beliefert.

BioNTech-Aktie weit unter dem Höchststand

Im Kursverlauf allerdings spiegelt sich dies alles keinesfalls wider. Im Gegenteil hat die BioNTech-Aktie seit ihrem Höchststand bei rund 463 Dollar von vor genau einem Jahr massiv an Wert verloren:

Kursstand Kursentwicklung
1 Monat 167 US-Dollar -3,6 Prozent
6 Monate 170 US-Dollar -5,3 Prozent
12 Monate 463 US-Dollar -65,3 Prozent

Was man jedoch ebenfalls nicht vergessen darf: Im Februar 2020, als an eine weltweite Pandemie durch COVID-19 noch nicht zu denken war, notierte die BioNTech-Aktie bei weniger als 30 US-Dollar. Seitdem hat sich der Börsenwert des Mainzer Biotech-Unternehmens somit noch immer mehr als verfünffacht. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 41,65 Milliarden US-Dollar. Das ist beinahe so viel wie der Chemie- und Pharmakonzern Bayer. Dieser kommt aktuell auf einen Börsenwert von 53,86 Milliarden Dollar.

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BioNTech
US09075V1026
135,70 EUR
-0,91 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Die Bären zeigen, wo es langgeht!
Alexander Hirschler | Di

BioNTech-Aktie: Die Bären zeigen, wo es langgeht!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo BioNTech-Aktie: Hier ist Geduld gefragt! Andreas Göttling-Daxenbichler 219
Die Corona-Fallzahlen hierzulande sind zuletzt zwar wieder etwas gestiegen. Es ist aber nicht klar, ob es sich dabei um eine statistische Ungenauigkeit oder tatsächlich den Beginn eines neuen Trends handelt. Ehrlicherweise interessiert sich auch kaum jemand noch für Inzidenzen und Co. Derweil hat US-Präsident Joe Biden die Pandemie bereits für beendet erklärt und für Anleger von BioNTech ist mittlerweile klar,…
22.09. Biontech-Aktie: War´s das wirklich mit dem Höhenflug? Jörg Mahnert 585
Liebe Leserin, lieber Leser, wer die Biontech-Aktie vor drei Jahren gekauft hat, kann mit der Performance von +1032% mehr als zufrieden sein. Aber das gilt für kürzere Zeiträume keineswegs. Auf Sicht eines Jahres stehen -56% zu Buche. Wer vor 3 Monaten den Wert erworben hat, kann sich immerhin mit +12,1% „trösten“.   [stock_price_chart] Performance lässt aktuell zu wünschen übrig Übertrieben…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2001
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
21.09. BioNTech: Was für ein Biden-Boost! Bernd Wünsche 128
Joe Biden als Präsident der USA hat Impfstoff-Unternehmen zuletzt sicherlich keinen besonders großen Gefallen erwiesen. Die Aussage des Präsidenten deutet darauf, dass die Corona-Pandemie vorbei sei. Der Präsident selbst hat diese Aussage sogar noch einmal praktisch bestätigt, auch wenn zahlreiche Experten darauf verwiesen, der Präsident der USA könne eine solche Pandemie nicht durch seine Aussagen beendet. Gute Nachrichten, die Booster-Impfung…
21.09. BioNTech-Aktie: Die Bären ziehen das Momentum auf ihre Seite! Alexander Hirschler 304
Die BioNTech-Aktie ist mit deutlichen Verlusten in die neue Woche gestartet. Am Montag sackten die Kurse um 8,6 Prozent nach unten und gingen nahe dem Tagestief von 131,51 Dollar aus dem Handel. Es handelte sich dabei um ein neues 10-Wochen-Tief. Absolut gesehen büßte der Anteilsschein 12,54 Dollar ein. Damit hat sich das Chartbild nochmals deutlich eingetrübt. Die Aktie ist in…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort