BioNTech Aktie: Das ist ein Knaller!

6650

BioNTech ist auch am Montag schlecht in die Börsenwoche gestartet. Das Unternehmen ist in den zurückliegenden Wochen mit einem geradezu unglaublichen Hin und Her abgestraft worden. Nun ging es in fünf Tagen um – 8 % abwärts – es ist damit zu rechnen, dass der Hype um BioNTech allerdings nicht abnimmt, sondern in den kommenden Wochen sogar zunehmen wird. Der einfache Grund: BioNTech ist derzeit mit dem Impfstoff gegen das Corona-Virus, den das Unternehmen zusammen mit Pfizer entwickelt hat, in einer wichtigen klinischen Studie (die Ende April genehmigt worden ist).

Das wiederum wird in den kommenden Wochen noch keine neuen Erkenntnisse an den Markt spülen – und lässt somit Raum für Spekulationen.

Wichtig: Kein Wettbewerb im eigentlichen Sinne!

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Am Wochenende wurde bekannt, dass aus Oxford damit gerechnet wird, dass ein neuer Impfstoff an den Markt käme, der bereits im Herbst 2020 fertig sei. Im für BioNTech schlechtesten Fall würde das Unternehmen also wahrscheinlich zu spät kommen. Denn die Studie(n), von denen BioNTech jetzt spricht, sollten in den kommenden Monaten nicht so schnell beendet sein. Die Studie, die aktuell betrieben wird, hat zunächst die Phase I und II vor sich. Danach folgt noch eine dritte Phase.

Nur: Es ist unwahrscheinlich, dass die Oxford-Lösung sofort den besten Impfstoff darstellt, es gibt in diesen Bereichen durchaus Konkurrenzen (beispielsweise hinsichtlich der Nebenwirkungen, der Dauer der Immunität etwa und der Kosten). Zudem ist die Menge des Impfstoffs, der entwickelt werden kann, fraglich.

Deshalb werden wie am Montag solche Nachrichten über Konkurrenten den Kurs von BioNTech jeweils beeinflussen. Ein endgültiges Urteil ist damit nicht geschaffen. Vielmehr wäre damit zu rechnen, dass die Notierungen in Richtung von 60 Euro laufen können, wenn die Schwankungen sich fortsetzen können. Technische Analysten sprechen von einem klaren Aufwärtstrend.

BioNTech kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
Boden bei 77 nochmal getestet und sofort rauf. Schluss bei 81 gibt einen schönen grünen Hammer als C
0 Beiträge
Insgesamt bisher 12.000 Verdachtsfälle gemeldet Der PEI-Bericht umfasst die Meldungen bis 26. Feb
0 Beiträge
Pfizer CEO's Israel visit cancelled because he is unvaccinated - report - The Jerusalem Post Bourla
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)