Bertrandt Aktie: Die Anleger sind gewarnt!

Bertrandt: Der RSI mit neuen Signalen

Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell „überkauft“ oder „überverkauft“ ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Bertrandt anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSIdieser liegt momentan bei 93,13 Punkten, was bedeutet, dass die Bertrandt-Aktie überkauft ist. Demzufolge erhält sie ein „Sell“-Rating. Nun zum RSI25Der RSI25 liegt bei 53,72, was bedeutet, dass Bertrandt hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als „Hold“ eingestuft. Damit erhält Bertrandt eine „Sell“-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

Viel Kurspotenzial bei Bertrandt

Von Analysten wird die Bertrandt-Aktie aktuell mit „Buy“ bewertet. Dieses Rating setzt sich aus 2 „Buy“-, 0 „Hold“- und 0 „Sell“-Bewertungen zusammen, welche in den letzten zwölf Monaten abgegeben wurden. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Bertrandt vor. Legt man die durchschnittliche Kursprognose der Analysten zugrunde (74 EUR) hat das Wertpapier ein Aufwärtspotential von 54,17 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 48 EUR), was einer „Buy“-Empfehlung entspricht. Alles in allem erhält Bertrandt eine „Buy“-Bewertung für diesen Abschnitt der Analyse.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bertrandt?

Das KGV bewegt sich im roten Bereich

Die Aktie von Bertrandt gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als überbewertet. DennDas KGV liegt mit 76,48 insgesamt 75 Prozent höher als der Branchendurchschnitt im Segment „Professionelle Dienstleistungen“, der 43,7 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung „Sell“.

Warum enttäuscht das Kursbild?

Die Bertrandt ist mit einem Kurs von 48 EUR inzwischen -10,08 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung „Sell“. Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung „Sell“, da die Distanz zum GD200 sich auf -11,03 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als „Sell“ ein.

Bertrandt kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Bertrandt jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bertrandt-Analyse.

Trending Themen

Die besten S&P 500 ETFs

S&P 500 ETFs bieten Anlegern eine Vielzahl von Möglichkeiten, die...

MDax: Nemetschek-Aktie im Check – langfristige Renditen für Si...

In Zeiten von Panik und Angst lieferte der Mittwoch für den deutschen...

Die Aktie des Tages: Delivery Hero – langfristig eine Überlegu...

Die Aktie von Delivery Hero musste seit Anfang des Jahres reichlich Fe...

Nel ASA-Aktie: Im Norden nichts Neues!

Eigentlich gilt Wasserstoff als eine der aussichtsreichsten Zukunftste...

Gazprom-Aktie: Nichts mehr zu machen?

Über Jahre war die Gazprom-Aktie einer der Lieblinge von Anlegern und...

Das sind die 10 gefährlichsten Dinge, die die Menschen laut Pete...

In einer komödiantischen Grundsatzrede im Jahr 1997 beschrieb der leg...

Plug Power-Aktie: Mehrheitlich Kaufempfehlungen!

Die Plug Power-Aktie ist zuletzt vermehrt im Blickpunkt verschiedener ...

Bitcoin, Dogecoin & Ethereum: Erst hohe Verluste, dann wieder der...

Erfahren Sie hier, wie sich die drei beliebtesten Kryptowährungen in ...

Apple-Aktie: Die Bullen beweisen Stärke!

Die Angst vor einer globalen Rezession hat an den Öl- und auch an den...
Bertrandt
DE0005232805
34,50 EUR
-1,15 %

Mehr zum Thema

Bertrandt-Aktie: Tut sich da jetzt etwas?
Volker Gelfarth | 19.06.2022

Bertrandt-Aktie: Tut sich da jetzt etwas?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
31.03. Kursbeben bei Bertrandt!Aktien-Broker
Wie solide ist die Aktie am Markt bewertet? Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Bertrandt mit einem Wert von 73,33 deutlich teurer als das Mittel in der Branche "Professionelle Dienstleistungen" und daher überbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 43,15 , womit sich ein Abstand von 70 Prozent errechnet. Daher stufen wir den…
30.01. Bertrandt Aktie: Stürzt die Aktie noch tiefer ab?Aktien-Broker 32
Kursbild von Bertrandt enttäuscht Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Bertrandt derzeit ein "Sell". Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 53,4 EUR, womit der Kurs der Aktie (50,3 EUR) um -5,81 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als "Sell". Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 55,73…
Anzeige Bertrandt: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7972
Wie wird sich Bertrandt in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bertrandt-Analyse...
19.12.2021 Bertrandt Aktie - Wer hat das bitte nicht kommen sehen?Volker Gelfarth 40
Die ersten 9 Monate waren von den Einflüssen der Pandemie geprägt. Die Entwicklung im 2. und 3. Quartal zeigte bereits die Wirksamkeit der Gegenmaßnahmen. So lag der Umsatz im 3. Quartal um 4,3% über dem Vorjahreswert und erreichte nach 9 Monaten 631 Mio €, 11,6% weniger als im Vorjahr. Auch das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im 3. Quartal, lag…
27.11.2021 Bertrandt Aktie: Neue Kursziele sind da!Aktien-Broker 20
Bertrandt: Was sagen die Analysten? Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Bertrandt 2 mal die Einschätzung buy, 1 mal die Einschätzung Hold sowie 1 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating "Hold". Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Bertrandt vor. Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch…