Berentzen-Aktie: Vorläufige Zahlen veröffentlicht!

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für Q1/2022.

Pressemitteilung Nr. 9/2022

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für Q1/2022 Deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum

Haselünne, 12. April 2022 – Die im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005201602) hat heute ihre vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 veröffentlicht. Demnach beliefen sich die konsolidierten Umsatzerlöse des Unternehmens auf 36,1 Mio. EUR (Q1 2021: 31,4 Mio. EUR) – ein Anstieg von 15%. Bereinigt um die Beendigung eines Lohnabfüllvertrages, der im ersten Quartal 2021 im Segment Alkoholfreie Getränke einen Umsatz von rund 2,6 Mio. EUR generiert, stieg der Konzernumsatz im ersten Quartal dieses Jahres um 25% im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Konzern-EBIT) stieg auf 1,2 Mio. EUR (Q1 2021: 0,5 Mio. EUR), das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) lag bei 3,2 Mio. EUR (Q1 2021: 2,7 Mio. EUR).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Berentzen-?

‚Wir freuen uns sehr über das starke Wachstum‘, sagt Oliver Schwegmann, Mitglied des Vorstands der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft und fährt fort: ‚Der Konzernumsatz ist in etwa so hoch wie in einem ersten Quartal vor der Coronavirus-Pandemie. Wir haben immer gesagt, dass wir auf den dynamischen Wachstumspfad zurückkehren werden, wenn die Coronabeschränkungen im privaten und gesellschaftlichen Leben allmählich wegfallen. Die heute vorgelegten Zahlen zeigen dies eindrucksvoll. Diese Zahlen hatte die Berentzen-Gruppe heute auch im Rahmen einer entsprechenden Kapitalmarktinformation veröffentlicht. Der Anstieg des Konzernumsatzes wurde vor allem durch die strategischen Schwerpunkte getrieben. Im Segment Spirituosen entwickelten sich die Likörkampagne der Dachmarken Berentzen und Puschkin sowie die Premium-Händlermarken sehr positiv, darüber hinaus erzielte die Marke Mio Mio im Segment Alkoholfreie Getränke höhere Umsätze. Auch das Segment Frischsaftsysteme trug mit deutlich höheren Erlösen zum Wachstumserfolg bei.

‚Darüber hinaus konnten sowohl das Konzern-EBIT als auch das Konzern-EBITDA deutlich gesteigert werden. Dies verdeutlicht das Ertragspotenzial der Unternehmensgruppe‘, so Schwegmann. ‚Allerdings müssen wir, wie wir in unserem Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022 dargestellt haben, in diesem Jahr einige Herausforderungen durch massive, noch nie dagewesene Kostensteigerungen bei Energie, Rohstoffen und anderen Materialien bewältigen.‘ Diese Erhöhungen werden sich ab dem zweiten Quartal negativ auf die Ertragszahlen auswirken. Die Ergebniszahlen werden sich daher nicht so dynamisch entwickeln wie der Konzernumsatz, der deutlich steigen wird.

Weiterer Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022

Aus den oben genannten Gründen bestätigt die Berentzen-Gruppe ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2022. Die Unternehmensgruppe erwartet einen Konzernumsatz in der Bandbreite von 154,0 bis 162,0 Mio. Euro, ein Konzern-EBIT zwischen 5,0 und 8,0 Mio. Euro und ein Konzern-EBITDA zwischen 14,0 und 17,0 Mio. Euro.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Berentzen- sichern: Hier kostenlos herunterladen

‚Trotz der anstehenden Herausforderungen auf der Beschaffungsseite zeigen die heute veröffentlichten Zahlen, dass das Geschäftsmodell der Berentzen-Gruppe langfristig und nachhaltig erfolgreich sein wird‘, so Schwegmann abschließend.

Weitere Informationen zu den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2022 sowie Details zu den einzelnen Segmenten der Berentzen-Gruppe werden mit der geplanten Veröffentlichung des Zwischenberichts Q1/2022 am 3. Mai 2022 bekannt gegeben.

Über die Berentzen-Gruppe:

Die Berentzen-Gruppe ist ein breit aufgestelltes Getränkeunternehmen, das in den folgenden drei Segmenten tätig ist: Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme. Die Berentzen-Gruppe ist einer der ältesten Spirituosenhersteller in Deutschland mit einer über 250-jährigen Unternehmensgeschichte. Heute ist sie mit bekannten Marken wie Berentzen und Puschkin sowie preisattraktiven Private Label-Produkten weltweit in mehr als 60 Ländern präsent. Im Segment Alkoholfreie Getränke stellt die Unternehmensgruppe Mineralwässer, kohlensäurehaltige und kohlensäurefreie Erfrischungsgetränke unter eigenen Marken her. Darüber hinaus verfügt sie über mehr als 50 Jahre Erfahrung im Franchisegeschäft und ist derzeit als Franchisenehmer für die Marke Sinalco tätig. Darüber hinaus vertreibt die Berentzen-Gruppe in ihrem dritten Segment innovative Saftsysteme unter der Marke Citrocasa und bedient damit den stark wachsenden Markt für moderne, gesundheitsorientierte Getränke. Die Aktie der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN DE0005201602) ist im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Sollten Berentzen- Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Berentzen- jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Berentzen--Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Berentzen-
DE0005201602
6,56 EUR
1,21 %

Mehr zum Thema

Berentzen- Aktie: Geht die Kursrendite in Ordnung?
Aktien-Broker | 08:36

Berentzen- Aktie: Geht die Kursrendite in Ordnung?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
03.05. Berentzen-Aktie: Erstes Quartal mit sehr positiver Umsatz- und Ergebnisentwicklung! DPA 92
- Konzernumsatz steigt um 15% auf 36,1 Mio. Euro - Konzern-EBIT (1,2 Mio. EUR) und Konzern-EBITDA (3,2 Mio. EUR) deutlich über Vorjahresquartal - Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bestätigt Zwischenbericht für das erste Quartal vorgelegt Die im Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005201602) hat heute ihren Zwischenbericht für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022…
12.04. Berentzen-Gruppe Aktie: Zwischenbericht zum 1. Quartal 2022! DPA 164
Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft Zwischenbericht Die im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft erwartet auf Basis der heute vorliegenden vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 ein normalisiertes Konzernbetriebsergebnis  von 1,2 Mio. EUR  und ein normalisiertes Konzernbetriebsergebnis vor Abschreibungen von 3,2 Mio. EUR jeweils bereinigt um Sondereffekte. Der Konzernumsatz wird voraussichtlich 36,1 Mio. EUR betragen. Der deutliche Umsatzanstieg…
Anzeige Berentzen-: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9264
Wie wird sich Berentzen- in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Berentzen--Analyse...
24.03. Berentzen-Gruppe-Aktie: Das sollten die Investoren für 2022 wissen! DPA 164
Das müssen Sie vorab wissen! In dem Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 bestätigt der Konzern seine vorläufigen operativen Ergebnisse. Demnach erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen konsolidierten Umsatz von 146,1 Millionen Euro (2020: 154,6 Millionen Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Konzern-EBIT) stieg im Geschäftsjahr 2021 auf 6,7 Millionen Euro (2020: 5,2 Millionen Euro), das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen…
23.01. Berentzen-Aktie: Das sieht gut aus! Aktien-Barometer 206
Es war bislang ein erfolgreiches Jahr für die Berentzen-Aktie. Um 5,36 Prozent ist der Wert des Titels seit Januar an der Xetra angeschwollen. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter aufwärts: Der Titel stieg in den vergangenen fünf Tagen um 2,77 Prozent. Wenig Bewegung gab es jedoch am jüngsten Handelstag: Das Papier schloss bei 6,68…