x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Bei Tabak-Aktien winken satte Dividenden

Wie versprochen wollen wir uns heute dem Tabaksektor widmen, wo Anleger nach wie vor auf hohe Dividendenrenditen bei bei Philip Morris und Co. stoßen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wie versprochen wollen wir uns heute dem Tabaksektor widmen, wo Anleger nach wie vor auf hohe Dividendenrenditen stoßen. Sind Aktien wie Philip Morris, Altria, British American Tobacco oder Imperial Brands ein Investment wert?

Oder müssen Anleger befürchten, dass die Dividenden in naher Zukunft womöglich in Rauch aufgehen, wie es die zum Teil erheblichen Kursverluste der letzten Jahre vermuten lassen?

Philip Morris erhöht Dividende

Um dies näher zu beleuchten, habe ich mich heute für das Beispiel Philip Morris entschieden. Zum einen ist der Markenname auch vielen Nichtrauchern ein Begriff, zum zweiten kam gestern gerade ein Update zum Thema Dividende über die Ticker.

Das Unternehmen verkündete eine Erhöhung der Quartalsdividende um 4,2 Prozent auf 1,25 US-Dollar pro Anteilsschein.

Damit ergibt sich eine jährliche Ausschüttung von 5,00 US-Dollar, das entspricht auf Basis des derzeitigen Kursniveaus einer jährlichen Dividendenrendite von sehr interessanten 4,8 Prozent!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Philip Morris?

Damit gelingt der Ausgleich der derzeitigen Inflationsraten locker und es bleibt beim Anleger allein bei der Dividende sogar noch etwas hängen. Sie erinnern sich sicher, vor zwei Wochen hatten wir an dieser Stelle über das Thema Inflationsausgleich ausführlicher gesprochen.

Bis zu 8 Prozent Rendite jährlich!

Und diese Entwicklung der Dividendenerhöhung sehen wir nicht nur bei Philip Morris. So verkündetet Altria am 26. August dieses Jahres eine Erhöhung um 4,7 Prozent, das entspricht einer satten Dividendenrendite von 7,3 Prozent pro Jahr.

Doch da geht noch mehr! So kann British American Tobacco seine Aktionäre mit einer jährlichen Rendite von 8,0 Prozent erfreuen.

Wie Sie sehen, Tabakaktien begeistern ihre Aktionäre nach wie vor mit satten Ausschüttungen, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen. Doch wie war das gleich?

Wenn Renditen deutlich höher als der Durchschnitt liegen, ist dann das Risiko, mit dem solche Investments behaftet sind, nicht auch deutlich höher? So zumindest sagt es das magische Dreieck der Geldanlage.

Kursentwicklung enttäuscht

Nun, beim Blick auf die Dividenden scheint das nicht der Fall zu sein, sonst würden die Konzerne ihre Ausschüttungen nicht weiterhin auf diesem hohen Niveau halten können bzw. wie gezeigt weiter erhöhen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Philip Morris sichern: Hier kostenlos herunterladen

Schauen wir uns aber die Kursentwicklung der letzten Jahre an, dann wird das Risiko schon ein gutes Stück deutlicher.

So verloren Altria Aktien in den letzten drei Jahren gut 20 Prozent an Wert, Aktien von British American Tobacco gaben im gleichen Zeitraum um rund 27 Prozent nach und Aktien der britischen Imperial Brands verloren sogar gut 40 Prozent ihres Kurswertes.

Lediglich Philip Morris Papiere konnten gut 31 Prozent zulegen.

Tabakaktien – Kauf oder Verkauf?

Womit hat die Tabakbranche also zu kämpfen und weshalb verschmähen Anleger diese Papiere eher? Zum einen lastet der Rückgang der Raucher in der westlichen Welt deutlich auf den Ergebnissen.

Zunehmende Rauchverbote, das gesetzliche Vorgehen gegen Werbung und das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein bei vielen Menschen hat dazu geführt, dass sich das Marktumfeld deutlich schwieriger für die Tabakindustrie gestaltet.

Auch die Transformation zur sogenannten e-Zigarette ist kein Selbstläufer, auch wenn man oft das Gefühl hat, dass mittlerweile genauso viele Menschen die Verdampfer Produkte benutzen, wie es klassische Zigarettenraucher gibt.

Und bei Anlegern selbst haben Tabakaktien wohl auch noch ein Imageproblem. Sie sind einfach nicht „sexy“ genug, sprich wir haben es hier nicht mit Zukunftstechnologien und großen Wachstumsraten zu tun.

Tabakkonzerne werden die dringenden Probleme der Welt wohl eher weniger lösen und auch bei der jungen Anlegergeneration ist allein das Rauchen selbst schon lange nicht mehr so angesagt wie noch vor einigen Jahren.

Auf der Habenseite der Konzerne stehen unverändert hohe Cashflows und eine relativ konstante Stammkundschaft weltweit. Damit sollten die Konzerne in der Lage sein, die hohen Dividendenrenditen auch in den kommenden Jahren halten zu können.

Ob größere Kurssteigerungen möglich sind, darf wohl eher bezweifelt werden, es sei denn, das Konsumverhalten weltweit würde sich wieder zugunsten von Tabakprodukten verändern oder die Legalisierung von Cannabis weiter voranschreiten, wo auch die Tabakbranche sich ein Stück vom Gewinnkuchen abschneiden würde.

Daher sind Tabakaktien aufgrund ihrer hohen und relativ verlässlichen Dividendenrenditen eine Überlegung als Beimischung wert, für eine Übergewichtung in einem Dividendendepot eignen sie sich trotz der hohen Renditen wohl eher nicht.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Philip Morris kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Philip Morris jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Philip Morris-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Philip Morris
US7181721090
95,93 EUR
-0,29 %

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | 01.02.2022

Philip Morris Aktie: Das steckt hinter den tollen Zahlen

Weitere Artikel

01.10.2021 Big Tobacco-Aktie: Ist Cannabis die Zukunft?Benzinga 357
Vor einigen Wochen machte der CEO von Philip Morris(NYSE:PM), Jacek Olczak, mit einer Reihe von scheinbar kontraintuitiven Äußerungen Schlagzeilen. Nämlich, dass der Tabakriese den Verkauf von Zigaretten im Vereinigten Königreich bald einstellen könnte, während er die Regierung auffordert, das Rauchen ganz zu verbieten. Olczak sagte, die Marke Marlboro werde "verschwinden", und dass "die erste Wahl für die Verbraucher darin besteht,…
17.09.2021 Aktien: Eine Sünde, die Sie nicht in Ihrem Portfolio haben sollten!Benzinga 646
Von Josh Kincaid Zusammenfassung Schützen Sie Ihr Portfolio bei wirtschaftlicher Unsicherheit mit Sündenaktien Sündenklauseln, SRI und ESG können mit finanziellen Kosten verbunden sein Die Vorteile von Sin Stocks: Sie sind rezessionssicher, erwirtschaften starke und beständige Erträge und haben einen begrenzten Wettbewerb. Historische Belege für die Performance sprechen für ein höheres Alpha von Sin Stocks Plausible Underperformance von Sin Stocks aufgrund…
Anzeige Philip Morris: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 3957
Wie wird sich Philip Morris in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Philip Morris-Analyse...
03.05.2021 Wochenrückblick: Alles Wichtige rund um Cannabis!Benzinga 293
"Während es viele Unternehmen gab, die über ihre Gewinne berichteten, wie Turning Point Brands, die eine Prognose von 422 Millionen Dollar für 2021 gaben, dachte ich, dass die größten Daten aus Pennsylvania kamen", sagte Debra Borchardt, Chefredakteurin des Green Market Report. "Der Staat berichtete, dass er in einem Jahr über 900 Millionen Dollar an medizinischem Marihuana verkauft hat. Das zeigt…
14.07.2019 Philip Morris International Aktie: Gewinnschätzung nahezu punktgenau getroffenDie Aktien-Analyse 312
PMI ist 2018 profitabel gewachsen und hat unsere Gewinnschätzung nahezu punktgenau getroffen. Beide Sparten haben besser abgeschnitten. Während der Umsatz in der Zigaretten-Sparte dank Preiserhöhungen um 1,7% gestiegen ist, überzeugten alternative Produkte wie der Tabakerhitzer IQOS mit einem Wachstum von 12,5%. In Europa und Afrika/Nahost haben sich die IQOS-Umsätze auf 1,2 Mrd $ respektive 382 Mio $ vervierfacht. In Asien…