Bei Tabak-Aktien winken satte Dividenden

Wie versprochen wollen wir uns heute dem Tabaksektor widmen, wo Anleger nach wie vor auf hohe Dividendenrenditen bei bei Philip Morris und Co. stoßen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wie versprochen wollen wir uns heute dem Tabaksektor widmen, wo Anleger nach wie vor auf hohe Dividendenrenditen stoßen. Sind Aktien wie Philip Morris, Altria, British American Tobacco oder Imperial Brands ein Investment wert?

Oder müssen Anleger befürchten, dass die Dividenden in naher Zukunft womöglich in Rauch aufgehen, wie es die zum Teil erheblichen Kursverluste der letzten Jahre vermuten lassen?

Philip Morris erhöht Dividende

Um dies näher zu beleuchten, habe ich mich heute für das Beispiel Philip Morris entschieden. Zum einen ist der Markenname auch vielen Nichtrauchern ein Begriff, zum zweiten kam gestern gerade ein Update zum Thema Dividende über die Ticker.

Das Unternehmen verkündete eine Erhöhung der Quartalsdividende um 4,2 Prozent auf 1,25 US-Dollar pro Anteilsschein.

Damit ergibt sich eine jährliche Ausschüttung von 5,00 US-Dollar, das entspricht auf Basis des derzeitigen Kursniveaus einer jährlichen Dividendenrendite von sehr interessanten 4,8 Prozent!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Philip Morris?

Damit gelingt der Ausgleich der derzeitigen Inflationsraten locker und es bleibt beim Anleger allein bei der Dividende sogar noch etwas hängen. Sie erinnern sich sicher, vor zwei Wochen hatten wir an dieser Stelle über das Thema Inflationsausgleich ausführlicher gesprochen.

Bis zu 8 Prozent Rendite jährlich!

Und diese Entwicklung der Dividendenerhöhung sehen wir nicht nur bei Philip Morris. So verkündetet Altria am 26. August dieses Jahres eine Erhöhung um 4,7 Prozent, das entspricht einer satten Dividendenrendite von 7,3 Prozent pro Jahr.

Doch da geht noch mehr! So kann British American Tobacco seine Aktionäre mit einer jährlichen Rendite von 8,0 Prozent erfreuen.

Wie Sie sehen, Tabakaktien begeistern ihre Aktionäre nach wie vor mit satten Ausschüttungen, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen. Doch wie war das gleich?

Wenn Renditen deutlich höher als der Durchschnitt liegen, ist dann das Risiko, mit dem solche Investments behaftet sind, nicht auch deutlich höher? So zumindest sagt es das magische Dreieck der Geldanlage.

Kursentwicklung enttäuscht

Nun, beim Blick auf die Dividenden scheint das nicht der Fall zu sein, sonst würden die Konzerne ihre Ausschüttungen nicht weiterhin auf diesem hohen Niveau halten können bzw. wie gezeigt weiter erhöhen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Philip Morris sichern: Hier kostenlos herunterladen

Schauen wir uns aber die Kursentwicklung der letzten Jahre an, dann wird das Risiko schon ein gutes Stück deutlicher.

So verloren Altria Aktien in den letzten drei Jahren gut 20 Prozent an Wert, Aktien von British American Tobacco gaben im gleichen Zeitraum um rund 27 Prozent nach und Aktien der britischen Imperial Brands verloren sogar gut 40 Prozent ihres Kurswertes.

Lediglich Philip Morris Papiere konnten gut 31 Prozent zulegen.

Tabakaktien – Kauf oder Verkauf?

Womit hat die Tabakbranche also zu kämpfen und weshalb verschmähen Anleger diese Papiere eher? Zum einen lastet der Rückgang der Raucher in der westlichen Welt deutlich auf den Ergebnissen.

Zunehmende Rauchverbote, das gesetzliche Vorgehen gegen Werbung und das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein bei vielen Menschen hat dazu geführt, dass sich das Marktumfeld deutlich schwieriger für die Tabakindustrie gestaltet.

Auch die Transformation zur sogenannten e-Zigarette ist kein Selbstläufer, auch wenn man oft das Gefühl hat, dass mittlerweile genauso viele Menschen die Verdampfer Produkte benutzen, wie es klassische Zigarettenraucher gibt.

Und bei Anlegern selbst haben Tabakaktien wohl auch noch ein Imageproblem. Sie sind einfach nicht „sexy“ genug, sprich wir haben es hier nicht mit Zukunftstechnologien und großen Wachstumsraten zu tun.

Tabakkonzerne werden die dringenden Probleme der Welt wohl eher weniger lösen und auch bei der jungen Anlegergeneration ist allein das Rauchen selbst schon lange nicht mehr so angesagt wie noch vor einigen Jahren.

Auf der Habenseite der Konzerne stehen unverändert hohe Cashflows und eine relativ konstante Stammkundschaft weltweit. Damit sollten die Konzerne in der Lage sein, die hohen Dividendenrenditen auch in den kommenden Jahren halten zu können.

Ob größere Kurssteigerungen möglich sind, darf wohl eher bezweifelt werden, es sei denn, das Konsumverhalten weltweit würde sich wieder zugunsten von Tabakprodukten verändern oder die Legalisierung von Cannabis weiter voranschreiten, wo auch die Tabakbranche sich ein Stück vom Gewinnkuchen abschneiden würde.

Daher sind Tabakaktien aufgrund ihrer hohen und relativ verlässlichen Dividendenrenditen eine Überlegung als Beimischung wert, für eine Übergewichtung in einem Dividendendepot eignen sie sich trotz der hohen Renditen wohl eher nicht.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Philip Morris kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Philip Morris jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Philip Morris-Analyse.

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
Philip Morris
US7181721090
100,46 EUR
-0,42 %

Mehr zum Thema

Philip Morris Intl-Aktie: Analystenbewertungen zusammengefasst!
Benzinga | 23.04.2022

Philip Morris Intl-Aktie: Analystenbewertungen zusammengefasst!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
22.04. Philip Morris International-Aktie: Ein Blick auf das jüngste Short Interest! Benzinga 188
Die Leerverkaufsquote von Philip Morris International Inc (NYSE:PM) ist seit dem letzten Bericht um 3,33% gesunken. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 8,96 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 0,58% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,4 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interest wichtig ist…
21.04. Philip Morris-Aktie: Anstieg verzeichnet! Benzinga 92
Überblick Philip Morris International Inc (NYSE:PM) meldete für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2002 ein Umsatzwachstum von 2,1 % gegenüber dem Vorjahr auf $7,75 Milliarden und übertraf damit den Konsens von $7,43 Milliarden. Der Absatz von Zigaretten und erhitztem Tabak stieg um 3,5 % im Jahresvergleich, mit einem Wachstum von 8,3 % im Nahen Osten & Afrika. Marlboro Zigarettensendungen stiegen um 6,7%, hauptsächlich angetrieben durch…
Anzeige Philip Morris: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8289
Wie wird sich Philip Morris in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Philip Morris-Analyse...
20.04. Philip Morris Aktie: Eine Vorschau auf die Ergebnisse! Benzinga 206
Philip Morris Intl (NYSE:PM) wird am Donnerstag, den 21.04.2022, seinen neuesten Quartalsbericht vorlegen Analysten schätzen, dass Philip Morris Intl einen Gewinn pro Aktie (EPS) von $1,49 ausweisen wird. Philip Morris Intl-Bullen werden darauf hoffen, dass das Unternehmen nicht nur diese Schätzung übertrifft, sondern auch eine positive Prognose für das nächste Quartal abgibt. Neue Anleger sollten beachten, dass es manchmal nicht…
19.04. Philip Morris Intl-Aktie: Q1 2022 Ergebnis-Telefonkonferenz kommt! Benzinga 98
Wie Sie an der Telefonkonferenz von Philip Morris Intl (PM) teilnehmen können Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie (US) oder (International) Was ist eine Gewinn-Telefonkonferenz? Telefonkonferenzen zu Gewinnzahlen ermöglichen es Unternehmen, öffentlich über ihre jüngsten Gewinnzahlen zu sprechen, so dass jeder, der daran interessiert ist, mehr Informationen darüber erhalten kann, was passiert ist und warum es passiert ist. Während…