Bayer-Aktie: Ist das jetzt der Befreiungsschlag?

Noch immer steckt der Glyphosat-Skandal dem deutschen Konzern Bayer in den Knochen. Jetzt konnte man immerhin beachtliche Bilanzzahlen zum dritten Quartal 2021 vorlegen.

Die Nachfrage nach Dünge- und Pflanzenschutzmitteln schoss in den letzten Monaten durch die Decke. Davon profitiert inzwischen auch der deutsche Konzern Bayer, der sich durch die Übernahme des US-Konzerns Monsanto im Saatgut-Geschäft breitgemacht hat.

Am Dienstag hat Bayer nun seine neuen Zahlen zum dritten Quartal 2021 vorgelegt. Kurzum: Der durch den Glyphosat-Skandal in die Schlagzeilen geratene Konzern konnte endlich ein Signal der Stärke setzen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer AG?

So verbesserte sich in Q3 der Betriebsgewinn (EBITDA) vor Sondereinflüssen um 16 Prozent auf rund 2,1 Milliarden Euro. Analysten hatten hier mit einem Ergebnis von nur 1,94 Milliarden Euro gerechnet (via „Vara Research“). Der Umsatz kletterte um 15 Prozent auf 9,78 Milliarden Euro.

Bayer-Aktie: Agrar-Sparte glänzt in Q3 – Pharma-Geschäft läuft

Vor allem die eingangs erwähnte Agrar-Sparte konnte glänzen. In Q3 stieg deren EBITDA auf 471 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war hier ein Minus von 34 Millionen Euro in den Büchern gestanden.

Gut lief auch das klassische Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten. Hier blieb das operative Ergebnis mit 308 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau. Im gesamten Pharmageschäft wuchs der Umsatz, auch wegen der hohen Nachfrage nach dem Blutgerinnungshemmer Xarelto und der Augenarznei Eylea. Und auch das Geschäft mit dem Krebsmedikament Nubeqa, das derzeit im US-Markt ausgerollt wird, verbesserte sich deutlich.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Bayer AG sichern: Hier kostenlos herunterladen

Wie geht es weiter?

Für das Gesamtjahr 2021 zeigt sich der Konzern nach wie vor zuversichtlich. In Sachen Umsatz rechnet Bayer weiterhin mit 43 Milliarden Euro. Den Ausblick rund um die EBITDA-Marge erhöhte man indes leicht auf 25,5 Prozent (zuvor: 25 %).

Gleichzeitig soll der Geldabfluss in 2021 niedriger ausfallen als erwartet. So prognostiziert Bayer jetzt einen Free Cashflow von -0,5 bis -1,5 Milliarden Euro. Zuvor hatte man mit bis zu -3 Milliarden Euro gerechnet. Der Grund: Die Schadenersatzzahlungen rund um die Glyphosat-Klagen sollen sich nun ins Jahr 2022 verschieben.

Die Bayer-Aktie reagierte am Dienstag positiv auf das Zahlenwerk: Zur Mittagszeit verzeichnete das Papier ein Plus von 2,4 Prozent auf 51,25 Euro. Damit konnte die Bayer-Aktie endlich wieder so etwas wie einen Befreiungsschlag setzen.

Sollten Bayer AG Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bayer AG jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bayer AG-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bayer AG. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bayer AG Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Bayer AG
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bayer AG-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...
Bayer AG
DE000BAY0017
61,45 EUR
1,57 %

Mehr zum Thema

Bayer-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Fr

Bayer-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Bayer-Aktie: Das darf doch nicht wahr sein! Marco Schnepf 50
Im Rahmen der Quartalspräsentation am Dienstag hat Bayer endlich starke Zahlen für sein Agrargeschäft veröffentlicht und damit zum ersten Mal wirklich von der milliardenschweren, vielkritisierten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto profitiert. Doch überschattet wurde das Ganze von einer Meldung aus den USA. Demnach hat sich die US-Regierung bezüglich der Glyphosat-Klagen gegen Bayer gestellt. Konkret hat die US-Generalstaatsanwältin Elizabeth Prelogar, die vor…
Di Bayer-Aktie: Hervorragendes Umsatz- und Ergebniswachstum! DPA 152
Das sieht gut aus Der Bayer-Konzern (BAYZF.PK, BAYRY.PK, BYR.L) hat im ersten Quartal ein hervorragendes Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt, wobei das Agrargeschäft besonders stark zulegte. Wie der Konzern mitteilte, wurden Umsatz und Ergebnis nicht durch den Einmarsch Russlands in die Ukraine beeinträchtigt. Den im März veröffentlichten währungsbereinigten Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern. Der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann sagte: "Unsere…
Anzeige Bayer AG: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8927
Wie wird sich Bayer AG in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bayer AG-Analyse...
07.05. Bayer-Aktie: Ist die Erholung stark genug? Lisa Feldmann 140
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Bayer-Aktie Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Nach einer deutlichen Korrektur begann für die Bayer-Aktie eine Erholungsbewegung. Wie stark diese ist, wird sich zeigen müssen. Die Entwicklung! Bei der Bayer-Aktie begann nach dem Hoch vom 13. April bei 67,99 Euro ein stabiler Abwärtstrend bis fast an den…
06.05. Bayer-Aktie: Rückkehr zu alten Höchstständen? Maximilian Weber 182
Entsprechend sind die Titel des Pharma-Konzerns allein in den letzten sechs Monaten um 21,1 % gestiegen. Obwohl die Glyphosat-Streitigkeiten noch nicht beendet sind, hat sich auch die Stimmung unter den Anlegern deutlich verbessert. Rosige Zukunft für Bayer? Trotz des komplizierten Geschäftsumfelds in dem vergangenen und auch in diesem Jahr ist der Pharma-Konzern wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auch die milliardenschweren…

Bayer AG Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Bayer AG Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz