Bayer-Aktie: Das darf doch nicht wahr sein!

Bayer muss in den USA einen juristischen Rückschlag befürchten. Im Mittelpunkt: Glyphosat.

Im Rahmen der Quartalspräsentation am Dienstag hat Bayer endlich starke Zahlen für sein Agrargeschäft veröffentlicht und damit zum ersten Mal wirklich von der milliardenschweren, vielkritisierten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto profitiert.

Doch überschattet wurde das Ganze von einer Meldung aus den USA. Demnach hat sich die US-Regierung bezüglich der Glyphosat-Klagen gegen Bayer gestellt. Konkret hat die US-Generalstaatsanwältin Elizabeth Prelogar, die vor dem Supreme Court die Regierung vertritt, dem Gericht angeraten, die Klage gegen Bayer nicht abzuweisen. Besonders bitter: Das Verfahren könnte Signalwirkung für viele weitere US-Klagen haben.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer AG?

Bayer will, dass Supreme Court Glyphosat-Klage abweist

Im konkreten Verfahren geht es um den Kläger Edwin Hardeman, der glyphosathaltige Produkte des von Bayer gekauften Herstellers Monsanto für seine Krebserkrankung verantwortlich macht. Bereits 2019 wurden dem Kläger in niedriger Instanz 25 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen. Bayer hatte dann beim Obersten Gerichtshof der USA eine Überprüfung der Entscheidung eingereicht.

Noch ist nicht klar, ob sich der Supreme Court mit dem Fall befassen wird. Der Gerichtshof hatte im Dezember angekündigt, zuerst die Meinung der US-Regierung dazu einzuholen. Das hatten Beobachter zunächst als positives Signal für den deutschen Konzern gewertet. Umso enttäuschender ist nun die Forderung der Generalstaatsanwältin. Die Zitterpartie geht also in die nächste Runde.

Bayer AG kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Bayer AG jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bayer AG-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bayer AG. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bayer AG Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Bayer AG
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bayer AG-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Bayer AG
DE000BAY0017
63,47 EUR
-1,24 %

Mehr zum Thema

Bayer-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Mo

Bayer-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10.05. Bayer-Aktie: Hervorragendes Umsatz- und Ergebniswachstum! DPA 158
Das sieht gut aus Der Bayer-Konzern (BAYZF.PK, BAYRY.PK, BYR.L) hat im ersten Quartal ein hervorragendes Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt, wobei das Agrargeschäft besonders stark zulegte. Wie der Konzern mitteilte, wurden Umsatz und Ergebnis nicht durch den Einmarsch Russlands in die Ukraine beeinträchtigt. Den im März veröffentlichten währungsbereinigten Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern. Der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann sagte: "Unsere…
08.05. Bayer-Aktie: Neue Stabilität! Lisa Feldmann 92
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Bayer-Aktie. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Zuletzt zeigte sich die Bayer-Aktie wieder stabiler und es scheint, der Abwärtstrend ist beendet. Die Entwicklung! Der Kurs der Bayer-Aktie ist von etwa 48 Euro zu Jahresbeginn auf zwischenzeitlich 68 Euro angestiegen, bevor eine Korrektur einsetzte, die durch den Dividendenabschlag…
Anzeige Bayer AG: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9338
Wie wird sich Bayer AG in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bayer AG-Analyse...
06.05. Bayer-Aktie: Rückkehr zu alten Höchstständen? Maximilian Weber 188
Entsprechend sind die Titel des Pharma-Konzerns allein in den letzten sechs Monaten um 21,1 % gestiegen. Obwohl die Glyphosat-Streitigkeiten noch nicht beendet sind, hat sich auch die Stimmung unter den Anlegern deutlich verbessert. Rosige Zukunft für Bayer? Trotz des komplizierten Geschäftsumfelds in dem vergangenen und auch in diesem Jahr ist der Pharma-Konzern wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auch die milliardenschweren…
06.05. Bayer-Aktie: Nach der Korrektur - darauf kommt es jetzt an! Alexander Hirschler 158
Nach einem kraftvollen Anstieg ist die Aktie des Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzerns Bayer in der zweiten Aprilhälfte wieder etwas zurückgekommen. Dabei kam es zu einem Pullback zur 60,00-Euro-Marke und zu einem Test der 50-Tage-Linie (EMA50). Dieser Test wurde von den Anlegern bestanden und sorgt nun wieder für steigendes Kaufinteresse. Bayer-Aktie baut überkauften Zustand ab Positiver Nebeneffekt ist, dass durch die…

Bayer AG Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Bayer AG Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz