Bayer-Aktie: Bangen um die große Einigung!

501

Bei Bayer dreht sich bereits seit Jahren alles um die Klagen im Zusammenhang mit der vor einigen Jahren übernommenen Monsanto-Gruppe. Seit die Leverkusener den US-amerikanischen Düngemittel-Konzern im Jahr 2016 übernahmen, brach eine Welle von Klagen auf die Gesellschaft herein. Heute ist der Pharma-Konzern sogar weniger wert als die 62 Mrd. US-Dollar, die man damals für Monsanto auf den Tisch legte.

Einigung im Mai?

Bereits letztes Jahr versuchte CEO Baumann mit einer Schar an Anwälten einen milliardenschweren Vergleich zu kriegen. Auf dem Tisch lag der Vorschlag dann auch bereits, doch der von Barack Obama einst ernannte, mächtige US-Bundesrichter Vince Girdhari Chhabria wischte diesen wie eine unerwünschte Fliege weg und forderte Nachbesserung. Nun steht im Mai die nächste Verhandlung an und Chhabria zeigt sich bis jetzt einvernehmlich.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer?

Kommt das große Kurs-Comeback?

Bilanziell sieht die Lage für Bayer gar nicht so schlecht aus. Bereits im letzten Geschäftsjahr hat Baumann umfangreiche Abschreibungen und Wertberichtigungen von insgesamt rund 12 Mrd. Euro abgefrühstückt. Doch operativ ist auch abseits der Agrar-Sparte nicht alles positiv. Auch im Pharma-Kerngeschäft müssen die Leverkusener beweisen, dass sie neue Blockbuster auf den Markt bringen können. Die Bayer-Aktie bleibt ein heißes Eisen.

Sollten Bayer Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bayer jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Bayer Aktie.



Bayer Forum

0 Beiträge
Halten die Kursgewinne bei Bayer nie lange :)
0 Beiträge
Das macht dich echt sympathisch, dass du nicht immer nur mit deinen Gewinnen prahlst.
0 Beiträge
Bayer hab ich zu 100 % im Griff mit den EK und Vk, dafür hat es mich bei dem Teamviewer Schrott und
5005 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Bayer per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.