Basler-Aktie: Ist sie ein Kauf?

Jüngst wurde bei der Basler-Aktie ein Split (3/1) durchgeführt. Die Kapitalerhöhung schreitet voran und Gratisaktien werden ausgegeben. Die Kurse steigen!

Zum Ende des letzten Jahres stellte sich bei der Basler-Aktie eine Topbildung ein. Die Kurse fielen unter die wichtige Unterstützungsmarke von etwa 45,00 EUR. Damit wurde auch der langfristig relevante GD200 zur Unterseite durchstoßen. Im Anschluss kam es zu einem Absturz von fast 60 %. Doch zuletzt können die Kurse wieder merklich dazugewinnen.

Auf der Hauptversammlung am 23. Mai dieses Jahres wurde eine Kapitalerhöhung beschlossen. Die Kapitalerhöhung wird durch Ausgabe von 21.000.000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie durchgeführt. Die Aktien sind ab 1. Januar 2022 gewinnberechtigt. Zudem bekommen berechtigte Aktionäre Berichtigungsaktien im Verhältnis 1:2. Lassen Sie uns nun einen Blick auf wichtige Geschäftszahlen werfen.

Umsätze und Gewinne sind steigend

Die Jahreszahlen bezüglich des Umsatzes sehen ausgezeichnet aus. Im Jahr 2019 entstand ein Umsatz von 162 Millionen EUR. Dieser konnte bis 2021 sukzessive gesteigert werden. Auch den Prognosen zufolge soll innerhalb der nächsten Jahre der Umsatz weiterhin anziehen können. Bis 2024 wird sogar fast eine Verdopplung möglich. Auch das Betriebsergebnis (EBIT) entwickelt sich nachhaltig zur Oberseite. Diese Umstände machen die Basler-Aktie sehr attraktiv. Beim Nettoergebnis und der Nettomarge sind ebenfalls steigende Zahlen gegeben.

Geschäftsjahr Ende: Dezember201920202021202220232024
Umsatz1162170215260308356
EBITDA130,034,644,548,659,969,8
Betriebsergebnis (EBIT)117,020,128,432,541,749,4
Umsatzrendite10,5%11,8%13,2%12,5%13,5%13,9%
Vorsteuerergebnis (EBT)116,920,428,032,142,350,3
Nettoergebnis112,915,120,823,230,636,2
Nettomarge7,95%8,86%9,67%8,94%9,92%10,2%
Gewinn pro Aktie20,430,500,690,830,951,10
Dividende pro Aktie20,090,150,210,250,290,34
Datum Veröffentlichung30.03.202030.03.202103.04.2022
Quelle: marketscreener.com 1 EUR in Millionen 2 EUR

Entsteht ein Gewinn pro Aktie? In ein Unternehmen zu investieren, welches profitabel ist, ist die Freude eines jeden Anlegers. Dieser Umstand ist hier gegeben. Im Jahre 2019 entstand ein Gewinn von 0,43 EUR pro Basler-Aktie. Den Schätzungen zufolge soll er für dieses Geschäftsjahr bereits bei 0,83 EUR pro Aktie liegen. Auch auf Sicht der nächsten Jahre sieht es hervorragend aus. Damit ist eine Investition in das Wertpapier sehr interessant.

Die Preisentwicklung der Basler-Aktie (Chartanalyse)

Innerhalb der letzten Handelswochen kam es zu einem fulminanten Anstieg von 24,75 auf aktuell 36,20 EUR. Damit erfreuen sich Anleger einer Preissteigerung von etwa 45 %. Zwischenzeitlich, am 19. Juli 2022, kam es zu einem Aktiensplit (3/1). Mit dem Anstieg nehmen die Bullen der Basler-Aktie Angriff auf den Widerstandsbereich von etwa 40,00 EUR. Dieser hatte sich zum Anfang des Jahres ausgebildet und kennzeichnet sich durch verschiedene Hochpunkte.

Aller Voraussicht nach wird dieser Bereich angelaufen, ob es allerdings zu einem direkten Durchbruch kommen kann, muss zunächst abgewartet werden. Sollte sich dort eine Kurskorrektur einstellen, so ist dies vorerst als normal anzusehen. Mittel- und langfristig ist es aber äußerst wichtig, diese Zone zu durchbrechen. Mit Durchbruch des relevanten Widerstandslevels entsteht dann ein nachhaltiges Kaufsignal.

Der Linien-Chart von der Basler-Aktie (D1)

Der Linien-Chart von der Basler-Aktie (D1)
Basler-Aktie | Quelle: finanztrends.de

Das ist eine Trendanalyse (D1) für die Basler-Aktie

Macd Oszillator: Bei dem beliebten Indikator wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind 8 positiv. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei der Basler-Aktie die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 6 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nur die Hälfte positiv. Das geht aber wirklich besser. Die Bullen müssen Gas geben.

Die Auswertung der Trendanalyse

22.07.2022: Was zeigt die Gesamtauswertung auf? Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 19 als positiv zu bezeichnen. Das sind immerhin 63.33 %. Deshalb kann der Status hier auf „Bullisch“ gesetzt werden. So gesehen ist es durchaus nützlich, einen Einstieg in die Basler-Aktie zu suchen und zu kaufen, bzw. investiert zu bleiben.

Welche Ansicht vertreten die Analysten der Basler-Aktie?

  • Die Summe der Experten, die sich mit dem Unternehmen beschäftigen, ist 6.
  • Die mittlere Empfehlung liegt bei „Aufstocken“.
  • Das durchschnittliche Ziel wird mit rund 38,00 EUR angegeben. (Ein Potenzial von nur 4,33 %.)
  • Das höchste Kursziel liegt bei 45,00 EUR.
  • Während der letzten Monate setzen die Experten das erwartete Kursziel für die Basler-Aktie immer weiter zur Unterseite ab.

Die letzte Analyse ist von Warburg Research. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Basler nach einem Aktien-Split von 127 auf 42,50 Euro angepasst und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Seine Schätzungen und die Empfehlung für das Technologieunternehmen blieben von dem Split unberührt, schrieb Analyst Robert-Jan van der Horst.

Fazit: Zuletzt kam es bei der Basler-Aktie zu einer fulminanten Aufwärtsbewegung, welche den Abwärtstrend nachhaltig beenden könnte. Die gemeldeten Geschäftszahlen und auch die Prognosen für die nächsten Jahre sehen sehr positiv aus. Die Experten empfehlen in der Summe aufzustocken, doch das Kurziel scheint recht begrenzt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Basler-Analyse vom 11.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Basler jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Basler-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Basler
DE0005102008
28,70 EUR
-1,71 %

Mehr zum Thema

Basler Aktie: Hier gibt’s nichts mehr zu lachen!
Aktien-Broker | Di

Basler Aktie: Hier gibt’s nichts mehr zu lachen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
03.08. Basler AG-Aktie: Rekordumsatz im ersten Halbjahr! DPA 31
Die BASLER AG, ein führender Anbieter von Bildverarbeitungskomponenten für Computer Vision Anwendungen, legt heute endgültige Zahlen für das erste Halbjahr 2022 vor. Im Überblick Auftragseingang: 147,9 Mio. Euro (VJ: 152,4 Mio. Euro, -3 %) Umsatz: 130,8 Mio. Euro (Vorjahr: 115,2 Mio. Euro, +14 %) EBITDA: 23,0 Mio. Euro (Vorjahr: 29,7 Mio. Euro, -23 %) Ergebnis vor Steuern: 14,8 Mio. Euro…
18.07. Basler AG-Aktie: Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und Ausgabe von Gratisaktien! DPA 1131
Die Hauptversammlung der Basler AG hat am 23. Mai 2022 beschlossen, das Grundkapital von Euro 10.500.000,00 um Euro 21.000.000,00 auf Euro 31.500.000,00 nach den Vorschriften über Kapitalerhöhungen aus Gesellschaftsmitteln (§§ 207 ff. AktG) zu erhöhen. Die Kapitalerhöhung erfolgt durch Umwandlung eines Betrages von Euro 21.000.000,00 der im festgestellten Jahresabschluss der Gesellschaft zum 31. Dezember 2021 ausgewiesenen Kapitalrücklage in Grundkapital. Die…
Anzeige Basler: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6034
Wie wird sich Basler in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Basler-Analyse...
23.05. Basler AG-Aktie: Attraktivität und Handelbarkeit erhöht! DPA 37
Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Situation hat der Vorstand der Basler AG, ein führender Hersteller in der Computer Vision Industrie, heute zum dritten Mal in Folge eine virtuelle Hauptversammlung durchgeführt. Mit großer Mehrheit stimmte die Hauptversammlung über die folgenden Punkte für das Geschäftsjahr 2021 ab - Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2021 - Ausschüttung einer Dividende von 0,62 Euro je dividendenberechtigter…
20.05. Basler AG-Aktie: Übernahme dieses Distributionsgeschäfts! DPA 34
Mit der Übernahme des Distributionsgeschäfts von Advanced Technologies, Italien, will Basler sein Direktgeschäft in Europa weiter ausbauen. Die Basler AG, ein führender Hersteller von Bildverarbeitungskomponenten, hat sich auf die Übernahme des Distributionsgeschäfts ihres langjährigen italienischen Vertriebspartners Advanced Technologies S. p. a. geeinigt. Die Übernahme soll kurzfristig abgeschlossen werden und steht noch unter dem Vorbehalt der gesetzlich vorgeschriebenen Konsultations- und Notifizierungsverfahren.…