x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BASF- und Bayer-Aktie: Es hört offenbar niemand!

Die Aktien der Chemiekonzerne BASF und Bayer haben am Dienstag im Xetra-Handel abgegeben. Dabei sind die Analysten mehrheitlich doch voller Zuversicht.

Die Aktien der Chemieunternehmen BASF und Bayer sind am Dienstag im schwächelnden Gesamtmarkt mit nach unten gezogen worden. BASF gab bis zum Ende im Xetra-Handel 1,8 Prozent ab und notierte bei 44,00 Euro. Wettbewerber Bayer gab 1,5 Prozent ab auf 52,16 Euro. Nach einem guten Start in den August liegen die Papiere des Leverkusener Konzerns damit wieder fast zehn Prozent im Monatsminus. Dabei hatte ein renommierter Analyst am Morgen zum Kauf aufgerufen, es hört aber offenbar niemand.

Bernstein hebt Kursziel für Bayer-Aktie an

Es war Gunther Zechmann vom US-Analysehaus Bernstein Research, der das Kursziel für Bayer von 92 auf 98 Euro angehoben und die Einstufung auf „Outperform“ belassen hatte. Die Jahresziele des Pharma- und Agrarchemiekonzerns für 2022 seien immer noch zu niedrig, schrieb der Experte laut finanzen.net in seiner am Dienstag vorgelegten Studie. Zwar bestünden „noch Bedenken hinsichtlich der Rechtsstreitigkeiten um den Unkrautvernichter Glyphosat“, wie er einräumte. Aber in diesem Klima sei ein prozentual zweistelliges Umsatzwachstum für 2022 und eine solide Performance für 2023 und 2024 zu erwarten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer AG?

Insgesamt liegt das durchschnittliche Bayer-Kursziel aus 13 Analysen unterschiedlicher Häuser aktuell bei 78,00 Euro – und damit 50 Prozent über dem aktuellen Kursstand. BASF sehen 15 Analysten im Schnitt bei 62,98 Euro, auch hier fehlen zum Kursziel mehr als 40 Prozent.

BASF sei äußerst niedrig bewertet

Besonders hervor sticht auch hier Bernstein Research, mit einer Einstufung für BASF auf „Outperform“ und einem Kursziel von 82 Euro. Im schlimmsten Fall extrem tiefer Bewertungen und Margen hätten die von ihnen beobachteten Werte aus dem europäischen Industrie- und Chemiespektrium noch fast ein Drittel Kursrisiko, schrieb Gunther Zechmann im Juli angesichts immer trüberer Konjunkturstimmung. Für BASF aber spreche das bereits äußerst niedrige Bewertungsniveau.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 29.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Bayer AG jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bayer AG-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bayer AG. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bayer AG Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Bayer AG
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bayer AG-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Bayer AG
DE000BAY0017
47,37 EUR
-2,11 %

Mehr zum Thema

Bayer-Aktie: Was für eine Underperformance!
Peter Wolf-Karnitschnig | Mi

Bayer-Aktie: Was für eine Underperformance!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
22.09. Bayer-Aktie: Die Analysten sind bullish! Peter Wolf-Karnitschnig 35
Die Bayer-Aktie ist seit über einem Monat in einem hartnäckigen Seitwärtstrend gefangen und pendelt in einem engen Kurskorridor zwischen 51 und 55 Euro auf und ab. Mit einem aktuellen Kurs von ca. 52 Euro ist das Jahrestief von 48 Euro nicht sehr weit entfernt. Warum schafft die Bayer-Aktie keinen neuen Aufwärtstrend? Positive Analystenstimmen Wahrscheinlich ist es in erster Linie das…
18.09. Bayer-Aktie: Am Wendepunkt? Andreas Göttling-Daxenbichler 35
Die Bayer-Aktie gehört im laufenden Jahr zwar zu den besseren Performern. Dennoch befindet das Papier sich langfristig unverändert im Abwärtstrend und hat seit den Höchstständen im Frühjahr um mehr als 20 Prozent an Wert verloren. Die Analysten blicken allerdings dennoch eher positiv in die Zukunft des Titels. Kürzlich bekräftigte Bernstein Research seine Kaufempfehlung für Bayer und begründete das ausgerechnet mit…
Anzeige Bayer AG: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6974
Wie wird sich Bayer AG in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bayer AG-Analyse...
11.09. Bayer-Aktie: Ist das die Wende? Andreas Göttling-Daxenbichler 40
Für Bayer lief in jüngster Vergangenheit vieles richtig. Vor Gericht konnte so mancher Erfolg bei Prozessen rund um den Unkrautvernichter Glyphosat errungen werden und auch aus der Forschung gab es gute Neuigkeiten zu hören. Beim Augenmedikament Eylea etwa wurde in einer Studie eine geänderte Dosierung erprobt und die Ergebnisse lassen das Beste hoffen. Sollte das Ganze eine Zulassung erhalten, würde…
08.09. Die besten DAX-Aktien im September 2022 finanztrends.de 24
Die anhaltende Inflation und die Folgen des Kriegs in der Ukraine haben die DAX-Aktien im Jahr 2022 auf Talfahrt geschickt. Die erhoffte Erholung nach den wirtschaftlichen Verwerfungen infolge der Corona-Pandemie blieb damit aus. Im Gegenteil: Alle Prognosen sprechen derzeit dafür, dass die hiesige Wirtschaft in eine Rezession hineinschlittert. Allerdings gilt festzuhalten, dass sich die Verluste im DAX zwischen Januar und…

Bayer AG Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bayer AG-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort