x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BASF und Bayer-Aktie: An den Kurszielen liegt es nicht!

BASF und Bayer reißen an der Börse derzeit nicht gerade Bäume aus. Dabei sind die Analysten bei den Aktien der deutschen Chemieriesen doch so zuversichtlich.

Liebe Leserin, lieber Leser,

willkommen beim neuen Newsbriefing – das sich bei seiner Premiere den deutschen Chemiewerten BASF und Bayer widmet.

Ein wirklich erfolgreicher Start war das an diesem Montag für beide Papiere allerdings nicht. Bis Xetra-Handelsschluss gab die Aktie von BASF 0,22 Prozent ab auf 44,06 Euro. Bayer büßte sogar mehr als ein Prozent auf 53,56 Euro ein. Am Dienstag im frühen Handel machten beide Papiere den Verlust fast wieder wett, BASF kletterte um 0,17 Prozent, Bayer um 1,03 Prozent. Mehr war allerdings bislang nicht drin. Dabei hatten sich zum Wochenstart doch gleich zwei Analysten für Bayer stark gemacht. Bei BASF war das Urteil hingegen äußerst gespalten.

Bernstein belässt Bayer-Aktie bei 98 Euro

Denn das US-Analysehaus Bernstein Research hatte seine Einstufung für die Aktie von Bayer nach einer Veranstaltung des Konzerns zur Agrarsparte am Montag auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 98 Euro belassen – gut 80 Prozent über dem aktuellen Kurs. Dank seiner Forschungsarbeit sollte Bayer mit Blick auf das Saatgutangebot „die Marktführerschaft auch in zehn Jahren und darüber hinaus noch haben“, schrieb Analyst Gunther Zechmann laut Medienberichten. Zudem dürften die Saatgutpreise in der kommenden Anbausaison deutlich steigen.

Nicht ganz so hoch ins Kursregal griff die britische Investmentbank Barclays: Sie hat die Einstufung für Bayer nach der Investorenveranstaltung auf „Overweight“ bei einem fairen Wert von 90 Euro belassen, sieht also immerhin ein Kurspotenzial von fast 70 Prozent. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern arbeite daran, den Wettbewerbsvorsprung zu erhalten, schrieb Analystin Emily Field am Montag in ihrer Studie.

Analysten erwarten noch einiges von Bayer

Auch andere Experten, die sich im Laufe des Augusts zum Leverkusener Konzern geäußert haben, sehen die Bayer-Aktie noch nicht am Ziel.

Bayer-Aktie Kursziel Kurspotenzial
JP Morgan Chase 75,00€ +38,79%
Credit Suisse 66,00€ +22,13%
Deutsche Bank 75,00€ +38,79%
Goldman Sachs 81,00€ +49,89%

BASF-Aktie kaufen? Oder besser nicht?

Die aktuellen Einschätzungen zu BASF könnten dagegen unterschiedlicher kaum sein: Zunächst meldete sich am Montag  Bernstein Research: Das US-Analysehaus hat die Einstufung für BASF auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 72 Euro belassen, sieht also noch ordentlich Luft nach oben, 62 Prozent um genau zu sein. Gunther Zechmann sieht auch für BASF „ein weiterhin gutes US-Agrarmarktumfeld“ und verwies laut Berichten dabei auf die jüngsten Daten des US-Landwirtschaftsministeriums zu Mais- und Sojalagerbeständen.

Die Schweizer Großbank UBS sieht das völlig anders: Sie veröffentlichte am Mittag eine Studie, in der sie die Einstufung für BASF auf „Sell“ mit einem Kursziel von nur 37 Euro beließ – 16 Prozent unter dem aktuellen Stand. Mit Blick auf das Rhein-Niedrigwasser seien die Chemiekonzerne besser vorbereitet als 2018, wenngleich BASF mögliche Produktionseinschränkungen zuletzt nicht mehr ausgeschlossen habe, schrieb Analyst Andrew Stott. Damit bereite eher die Kohleversorgung der Kraftwerke der Stromerzeuger Sorge als die direkten Belastungen für die Chemieindustrie. Am Kursziel aber ändert das offenbar nichts.

BASF hat sich auf die Dürre vorbereitet

Und in der Tat hatte sich BASF nach dem Rhein-Desaster und Millionenverlusten im Jahr 2018 entschieden, eine ganze Flotte von Spezialschiffen zu ordern, die auch dann noch fahren kann, wenn am kritischen Pegel Kaub die Marke von 30 Zentimetern erreicht werde, wie die WirtschaftsWoche berichtet. Eingesetzt werden könne bisher jedoch nur eines der drei georderten Schiffe, ein Gas-Tankschiff, heißt es. Doch nicht nur als Lieferweg, auch als Kühlwasser werde der Rhein in Chemiewerken wie dem in Ludwigshafen genutzt. Das aber sei bei niedrigen Wasserständen nicht möglich, weshalb BASF auch hier investiert habe.

Laut des Berichts wurden durch den Konzern neue Rückkühlwerke errichtet, die bereits genutztes Wasser erneut in den Kreislauf einspeisen und so Rheinwasser ersetzen können. „Mit Maßnahmen wie dem Ausbau und der Optimierung der zentralen Rückkühlanlagen und der Optimierung der Kühlwasserströme, sind wir in der Lage, während heißer Wetterphasen Produktionsunterbrechungen zu verhindern, den Standort unabhängiger vom Flusswasser des Rheins zu machen“, wird ein BASF-Sprecher zitiert.

Analystenmehrheit erwartet Zugewinne bei BASF

Und so sind andere Analysten bei BASF auch deutlich zuversichtlicher als die UBS, wie folgende Auflistung zeigt:

  • JP Morgan Chase & Co.: 55,00€, +24,46%
  • Jefferies & Company: 47,00€, +6,36%
  • Deutsche Bank: 60,00€, +35,78%
  • Barclays Capital: 63,00€, +42,57%

Dass demnach fast alle Analysten mit einem Kurszuwachs sowohl bei den Papieren von Bayer wie BASF rechnen, wenngleich in unterschiedlicher Ausprägung, kommt dennoch etwas überraschend. Noch nämlich weiß niemand, ob sich im Winter nicht doch eine Gasknappheit einstellen wird, wovon die Chemieindustrie in besonderem Maße betroffen wäre.

Chemieindustrie verbraucht 15,4 Prozent des Erdgases

Denn laut dem Verband der Chemischen Industrie VCI entfällt rund 9 Prozent des deutschen Energieverbrauchs auf die Chemie.“ Bei Erdgas und Strom, den wichtigsten Energieträgern der Branche, ist der Anteil noch höher“, heißt es. Der Anteil der Chemieindustrie am gesamten deutschen Gasverbrauch zur Energiegewinnung beträgt laut DZ Bank 15,4 Prozent. Die chemisch-pharmazeutische Industrie setze Energieträger aber auch stofflich ein, so der VCI. Hier spielen jedoch Mineralölprodukte demnach die größte Rolle.

BASF kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BASF jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BASF-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BASF-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BASF. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BASF Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BASF
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BASF-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BASF
DE000BASF111
38,90 EUR
-2,49 %

Mehr zum Thema

BASF-Aktie: Das wird ein steiniger Weg!
Jörg Mahnert | Do

BASF-Aktie: Das wird ein steiniger Weg!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do BASF-Aktie: Es gibt Grund zur Hoffnung! Alexander Hirschler 106
Konjunktur- und Zinssorgen haben die Märkte in den vergangenen Tagen wieder stark unter Druck gebracht. Der deutsche Leitindex rutschte zu Wochenbeginn auf ein neues Verlaufstief und erzeugte damit ein frisches Verkaufssignal. Hoffnungen auf eine Bodenbildung im Bereich 12.391/12.439 Punkten haben sich zunächst nicht erfüllt. Im Sog des Gesamtmarktes ging es auch für die BASF-Aktie auf ein neues Jahrestief. Am Mittwoch…
22.09. BASF-Aktie: Die Bullen geraten erneut ins Hintertreffen! Alexander Hirschler 41
Nach einer kleineren Erholungsbewegung geht es für die Papiere des deutschen Chemiegiganten BASF seit Anfang letzter Woche wieder in südlicher Richtung. Der vermeintliche Ausbruch über die 50-Tage-Linie (EMA50) erwies sich als Fehlausbruch. Inzwischen haben die Bären den Kurs wieder bis auf 41,410 Euro zurückkommen lassen. BASF-Aktie hat flachen Aufwärtstrend fast erreicht Der flache Aufwärtstrend von Anfang Juli ist damit fast…
Anzeige BASF: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5608
Wie wird sich BASF in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BASF-Analyse...
10.09. BASF: Sinkt die Attraktivität? Lisa Feldmann 86
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von BASF. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Bislang empfahlen die charttechnischen Signale die BASF Aktie als gutes Investment, doch die Zeiten haben sich geändert. Die Entwicklung! Nachdem in der Vergangenheit eine konstante Geschäftspolitik und stetig steigende Dividendenausschüttungen die BASF Aktie sehr attraktiv machten, sorgen die…
08.09. BASF-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 65
Etwas Erleichterung kann sich bei den Anlegern breitmachen. Denn der weltgrößte Chemiekonzern ist gerade dabei, sein Wachstum auszubauen. Hierbei tritt China in den Fokus. Schon vor mehreren Jahren wurde beschlossen, ein Verbundstandort im Reich der Mitte einzurichten. Inzwischen ist die erste Produktionsanlage eröffnet. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die BASF-Aktie jetzt zu kaufen. Ist jetzt…

BASF Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BASF-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort