BASF SE: Bildet sich nun ein großer Boden aus?

Seit meiner letzten Betrachtung vom September dieses Jahres hat sich die Performance für die Aktie der BASF AG wesentlich negativer dargestellt als von mir erwartet. Selbst das in meiner Langzeitanalyse dargestellte Ziel von 70 € hat der Anteilsschein mittlerweile unterschritten. Dieser Aspekt ist im besonderen Maße negativ zu werten, zumal auch der im oberen Chart dargestellte Trendkanal eindeutig gebrochen wurde. Mit dieser Performance nimmt die BASF die erst für einen späteren Zeitpunkt erwartete Entwicklung vorweg.

Langzeitchart 05.08.2018

Ausblick:
Bedingt durch die jüngsten Preisabschläge, wird die seit Anfang des Jahres laufende Korrektur sehr dynamisch weiter fortgesetzt. Aktuell steht die Aktie vor dem schon fast existenziell wichtigem 1.00 Retracement (56.92 ) und liegt damit exakt auf dem Niveau der zu vorliegenden 1.62-Unterstützung bei 58.30 . Den nachhaltigen Bruch der großen 1.00-Linie erwarte ich, abgesehen von leichten Bewegungstiefs, indes nicht. Vielmehr sollte sich an den folgenden 1-2 Wochen eine leichte Stabilisierung einstellen, in deren Verlauf die Notierung wieder bis in den Bereich des größeren 0.76 Retracements bei simulierten 73 € steigen wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BASF?

Aktueller Chart

Überdies versteht sich diese kleine Rallye als erste Phase einer größeren Bodenbildung, für einen bis zum Hoch vom Jahreswechsel (b) reichenden Trend. Bis es soweit ist, wird schon noch Zeit vergehen, sodaß ich jetzt nicht näher darauf eingehen werde. Ein erstes sehr vorsichtig zu wertendes Anzeichen auf die zuvor beschriebene Minirallye wird durch das Überschreiten des 0.62 Retracements bei 65.14 € geliefert. Dieser Schritt versteht sich zudem als zunächst kleines Kaufsignal mit Fantasie bis 85 €. Das beschriebene Szenario würde durch einen nachhaltigen Bruch des 1.00 Retracements (56.92 ) ins Wanken geraten.

Fazit:
Die aktuell noch laufende Korrektur wird sich an den kommenden Tagen deutlich abschwächen. Dennoch rate ich momentan noch von einer Positionierung in den Anteilsschein ab. Ein kleineres Signal wird über 65.14 € (0.62 Retracement) geliefert. Absicherung: 1.00 Retracement bei 56.92 .

BASF kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BASF jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BASF-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BASF-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BASF. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BASF Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BASF
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BASF-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
BASF
DE000basf111
EUR
%

Mehr zum Thema

BASF: Da kann man den Hut ziehen!
Marco Schnepf | Mi

BASF: Da kann man den Hut ziehen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di BASF: Zwei Hindernisse versperren den Weg! Alexander Hirschler 27
Für BASF-Aktionäre ist das laufende Jahr bislang eine herbe Enttäuschung. Trotz einer Erholung in den vergangenen Wochen stehen seit Jahresbeginn Kursverluste von mehr als 27 Prozent auf der Anzeigetafel. Zwischenzeitlich betrug das Defizit sogar mehr als 36 Prozent. Der Rückzug aus dem Russland-Geschäft infolge des Ukraine-Krieges, steigende Zinsen und Rezessionsängste sowie die Möglichkeit eines vollständigen Gaslieferstopps haben sich in den…
Mo BASF: Wie weit noch? Andreas Opitz 58
Innerhalb der letzten Monate müssen die Anleger der BASF-Aktie immer wieder scharfe Rücksetzer in Kauf nehmen. Insgesamt verlor der Titel um die 40 %. In diesem Rahmen ist auch die charttechnische Verfassung stark eingetrübt. Beispielsweise wurde mit dem Absturz im März der wichtige gleitende Durchschnitt mit der Periode 200 nachhaltig unterschritten. Oftmals ist es so, dass dieser Indikator zur Bestimmung der…
Anzeige BASF: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9643
Wie wird sich BASF in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BASF-Analyse...
Sa BASF: Nichts mehr zu holen? Andreas Göttling-Daxenbichler 181
Bei der BASF-Aktie spielten in den letzten Wochen Sorgen um die hiesige Gasversorgung zweifellos die erste Geige. Schließlich machen sich sowohl der Konzern selbst als auch die Anleger Sorgen darüber, dass es zu teilweisen Stilllegungen kommen könnte, sollte der Gasfluss aus Russland vollständig versiegen. Für das Analysehaus Jefferies ist diese Gefahr aber nicht einmal das größte Problem für die Ludwigshafener.…
Fr BASF: Die Bullen erreichen bärisches Territorium! Alexander Hirschler 105
Für wenig Freude unter den Anlegern hat in diesem Jahr die Aktie des Chemiegiganten BASF gesorgt. Seit Jahresbeginn belaufen sich die Abschläge auf 29 Prozent. Zwischenzeitlich waren es mit einem Minus von über 36 Prozent sogar noch deutlich mehr. Von seinen Anfang Juli markierten Tiefständen im Bereich der 40,00-Euro-Marke hat sich der Anteilsschein in den vergangenen Wochen aber wieder deutlich…

BASF Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BASF-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort