BASF
BAS-GY
65,61 EUR
-2,02 %

BASF-Aktie: Wegbereiter!

Die Aktie von BASF fiel am Montag auf ein Jahrestief. Dabei hatte der Chemiekonzern eine gute Nachricht verbreitet: Man werde Wegbereiter in eine grüne Strom-Zukunft.

Die Aktie von BASF, bereits am Freitag deutlich abgesackt, hat auch den Montag mit Abschlägen begonnen. Die Papiere des Chemiekonzerns rutschten im Xetra-Handel bis auf 57,63 Euro zurück, zugleich ein neues Jahrestief. Seit ihrem Jahreshoch im April, als die BASF-Aktie kurzzeitig 72,88 Euro wert war, hat sie mittlerweile rund 20 Prozent verloren. Dabei ist nicht nur die Mehrheit der Analysten beim Ludwigshafener Konzern optimistisch. Auch das Unternehmen selbst hatte am Montag positives zu berichten.

BASF und ENGIE kooperieren langfristig

ENGIE und BASF haben einen über 25 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) aus erneuerbaren Quellen in Europa unterzeichnet“, gaben die Partner in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt.. Im Rahmen des PPA, das am 1. Januar 2022 in Kraft tritt, soll ENGIE den BASF-Konzern während der Vertragslaufzeit mit insgesamt bis zu 20,7 Terawattstunden Strom aus erneuerbaren Quellen beliefern.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BASF?

Mehrere europäische BASF-Standorte werden aus dem ENGIE- Portfolio für erneuerbaren Strom in Europa beliefert werden, heißt es. Der Strom komme zunächst aus Onshore-Windparks, die sich an verschiedenen Standorten in Spanien befinden und an denen ENGIE als Eigenkapitalgeber oder Energiemanager beteiligt sei. „Im weiteren Verlauf wird ENGIE die Möglichkeit haben, den Strom entweder aus bestehenden spanischen Anlagen oder aus künftigen Onshore- und Offshore-Windparks zu liefern“, so BASF.

Grüner Strom als entscheidender Hebel

„Fossilen durch erneuerbaren Strom zu ersetzen, ist ein entscheidender Hebel“, sagt Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender der BASF SE. Dieser langfristige Vertrag mit einem wichtigen Akteur auf dem europäischen Energiemarkt sichere BASF erhebliche Mengen an Strom aus erneuerbaren Quellen. Gleichzeitig werde BASF „damit zu einem Wegbereiter für grüne Energie und stößt zusätzliche Projekte für erneuerbare Energien in Europa an“.

BASF kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BASF jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BASF Aktie.