Bank of Israel: Mehr Yuan, weniger US-Dollar!

Die israelische Zentralbank hebt den Bestand an chinesischen Yuan!

Israel’s Zentralbank reduziert ihre Bestände an US-Dollar und Euro und fügt vier neue Währungen hinzu, darunter den chinesischen Yuan.

Was geschah

Israels Devisenreserven überstiegen 2021 die 200-Milliarden-Dollar-Marke, ein Allzeithoch. Die Jerusalem Post berichtet, dass sich die Bank of Israel traditionell auf den US-Dollar, den Euro und das britische Pfund für ihre Fremdwährungsbestände konzentriert.

Neben dem Yuan wird die Bank of Israel nun auch den kanadischen und australischen Dollar sowie den japanischen Yen halten. Um diesen Änderungen Rechnung zu tragen, wird die Zentralbank ihre Bestände an US-Dollar von 66,5 % auf 61 % und ihre Euro-Bestände von 30,8 % auf 20 % verringern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SPDR S&P 500 ETF?

Warum es geschah

Der stellvertretende Gouverneur der Bank of Israel, Andrew Abir, sagte, die Änderungen markierten eine Veränderung der gesamten Investitionsrichtlinien und -philosophie der Zentralbank und wies darauf hin, dass die gestiegenen Devisenreserven des Landes die Notwendigkeit begründeten, mit den Reserven eine Rendite zu erwirtschaften, die die Kosten der Haftung deckt.

Allerdings wird die Änderung der Politik nicht zu einer dramatischen Umstrukturierung der Devisenreservenbilanz führen. Die Bestände des britischen Pfunds, die bei 2,5 % lagen, werden auf 5 % steigen, während der Yen ebenfalls bei 5 % und der kanadische und der australische Dollar bei jeweils 3,5 % liegen werden. Der Yuan wird nur noch 2 % der Bestände der Zentralbank ausmachen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich SPDR S&P 500 ETF jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SPDR S&P 500 ETF-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu SPDR S&P 500 ETF. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

SPDR S&P 500 ETF Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu SPDR S&P 500 ETF
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose SPDR S&P 500 ETF-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
SPDR S&P 500 ETF
US78462F1030
367,20 EUR
-0,57 %

Mehr zum Thema

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin: Diese Investition hätte sich gelohnt!
Benzinga | 14.05.2022

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin: Diese Investition hätte sich gelohnt!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.05. SPDR S&P 500 ETF-Aktie: Live-Vortrag von Eve Boboch! Benzinga 152
Das sollten Sie wissen Eve Boboch, Autorin und Portfoliomanagerin, wird auf der Fintwit-Konferenz 2022 in Las Vegas einen Live-Vortrag halten. Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, mit Boboch, die über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Investmentbereich verfügt, ihr Trading auf die nächste Stufe zu bringen. Die Fintwit-Konferenz 2022 wird am 14. und 15. Mai in Las Vegas stattfinden. Neben…
05.05. SPDR S&P 500 ETF-Aktie: Papst & Putin! Benzinga 134
Papst und der Krieg Papst Franziskus von der Vatikanstadt sagte in einem Interview mit der italienischen Nachrichtenagentur, dass die Nordatlantikvertrags-Organisation (NATO) "Bellen" an der Russland's Tür zu der russischen Invasion in der Ukraine geführt haben könnte. Das Oberhaupt der katholischen Kirche fügte hinzu, dass er drei Wochen nach Beginn des Konflikts angeboten habe, Präsident Wladimir Putin in Moskau zu treffen,…
Anzeige SPDR S&P 500 ETF: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6014
Wie wird sich SPDR S&P 500 ETF in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SPDR S&P 500 ETF-Analyse...
03.05. U.S. Supreme Court: Supreme Court plant, Roe V. Wade zu kippen! Benzinga 146
"Roe und Casey müssen aufgehoben werden" Der Entwurf des Gutachtens wurde von Justiziar Samuel Alito, dem Bericht zufolge, verfasst und befasst sich sowohl mit dem umstrittenen Urteil Roe v. Wade als auch mit dem Urteil Planned Parenthood v. Casey aus dem Jahr 1992 und argumentiert, dass “Roe von Anfang an ungeheuerlich falsch war.” “Wir sind der Meinung, dass Roe und Casey aufgehoben werden…
03.05. Wladimir Putin bereitet sich auf eine Krebsoperation vor! Benzinga 380
Unbestätigten Berichten zufolge bereitet sich der russische Präsident Wladimir Putin auf eine Krebsoperation vor und wird seine Befugnisse vorübergehend an Nikolai Patruschew, den Chef des Sicherheitsrates der russischen Bundespolizei, übertragen, während er sich dem medizinischen Eingriff unterzieht. Putin für kurze Zeit außer Gefecht Ein russischsprachiger Telegrammsender mit dem Namen "General SVR" meldete die Nachricht zuerst in einem Beitrag, der nicht…

SPDR S&P 500 ETF Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

SPDR S&P 500 ETF Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz