x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Ballard Power-Aktie: Warum denn so schlecht?

Die Ballard Power-Aktie hat seit Jahresbeginn über 40 Prozent an Wert verloren. Warum eigentlich angesichts der guten Unternehmensnachrichten?

Auf einen Blick:
  • Die Ballard Power-Aktie hat seit Jahresbeginn über 40 Prozent an Wert verloren.
  • Der kanadische Brennstoffzellenhersteller konnte jüngst einige Bahnaufträge gewinnen.
  • Die Wasserstoffaktie ist immer noch ein hochspekulativer Wert.

Die Ballard Power-Aktie hat ihren Aktionären in diesem Jahr gar keine Freude bereitet. Seit Anfang Januar hat die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers über 40 Prozent an Wert verloren. Derzeit notiert die Ballard Power-Aktie nur noch rund zehn Prozent über ihrem Jahrestief. Ist die Nachrichtenlage denn so schlecht bei Ballard?

Gute Unternehmensnachrichten, schlechte Marktnachrichten

Ganz und gar nicht. In den letzten Wochen hat Ballard Power mit einigen interessanten Aufträgen von sich reden gemacht. Nach einem Zugauftrag aus Indien konnte Ballard einen weiteren Auftrag von Siemens Mobility für die Lieferung von Brennstoffzellenmodulen gewinnen. Und vor wenigen Tagen wurde ein weiterer Bahn-Auftrag bekanntgegeben. Kunde ist diesmal Stadler Rail aus der Schweiz, die ebenfalls Brennstoffzellen der Kanadier in Wasserstoffzügen zum Einsatz bringen wollen. Die Brennstoffzellen sollen im kalifornischen San Bernardino County die ersten wasserstoffbetriebenen Personenzüge der USA antreiben.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Ballard Power Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max