8,68 EUR
-6,25 %

Ballard Power-Aktie: Bären zu stark!

Der Titel sinkt zum Wochenende hin nun also auch unter die 10€-Marke.

Viel lässt sich über die Chartentwicklung der Ballard Power-Aktie aufgrund ihrer kurzen Historie nicht berichten. Der Brennstoffzellenhersteller notiert schließlich gerade einmal seit etwas mehr als einem halben Jahr an der Börse. Für Furore sorgten die Kanadier dennoch. Die Volatilität des Titels ist schließlich nicht zu verkennen. Unterm Strich ist die bisherige Performance aber nichts weiter als eine herbe Enttäuschung. Deutlich über 50% wurden seit April an Wert verbrannt.

Das Kursniveau dürfte sich indes jedoch kaum erholen, da ein Aufwärtstrend jüngst abflaute und sich ins Gegenteil umkehrte. Im zurückliegenden Monat ging es somit enttäuschender Weise um 12,8% nach unten. Die Zuwächse bis Anfang November sollten sich künftig wieder häufiger und vor allen Dingen nachhaltiger zeigen, um die vorausgegangenen Verluste zumindest in Teilen zu kompensieren.

Zwischen Mai und Juli bewies das Unternehmen schon einmal, was es draufhat. Damals ging es innerhalb einiger Wochen von rund 12€ auf 16€ hoch. Insgesamt war dies allerdings zu wenig. Es mangelte vor allem an Ausdauer. Vor kurzem zeigte Ballard Power jedoch, dass es auch anders geht. Die Aktie zog damals über mehrere Wochen konstant an.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Immerhin etwas Gutes!

An der Börse läuft es für Ballard Power überhaupt nicht. Wer zum Hoch einstieg, wird nun Verluste von mehr als 70% in seinem Depot wiederfinden. Doch zumindest auf operativer Seite konnte das Unternehmen zuletzt für eine positive Nachricht sorgen. Es steht nämlich eine große Lieferung bevor.

Wer der Auftraggeber konkret ist, wurde nicht näher genannt. Es soll sich jedoch um einen Kunden handeln, der auch als Bau-, Strom- und Geländemaschinenhersteller bekannt ist. Die Bestellung umfasst insgesamt 31 Module mit einer Gesamtleistung von drei Megawatt.

Soll man oder soll man nicht?

Die operativen Geschäfte mögen bei Ballard Power vergleichsweise ordentlich, wenn in der Gesamtheit auch nur mittelmäßig laufen. An der Börse dagegen sieht es sehr viel ernüchternder aus. Anleger sollten bei den derzeit fallenden Kursen nicht ins offene Messer laufen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Ballard Power-Analyse vom 23.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Ballard Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Ballard Power Aktie.