Bakkt: CEO spricht über Plattform-Innovation, Exposition gegenüber Assets wie NFTs!

Anfang dieses Monats kündigte Bakkt, ein Fintech für digitale Währungen, das sich auf Gleichzeitigkeit, Belohnungen und Treuepunkte spezialisiert hat, eine Partnerschaft mit dem Prepaid- und Zahlungsproduktanbieter Blackhawk Network an, um Benutzern den einfachen Kauf von eGift mit digitalen Assets, unterstützten Treuepunkten und Bargeld zu ermöglichen.

Digitale Disruption

Fintech ist eine enorme Wettbewerbsbedrohung, so JPMorgan Chase & Co (NYSE:JPM) CEO Jamie Dimon.

Diese Kommentare kommen zu einem Zeitpunkt, an dem die Pandemie des Coronavirus COVID-19 die digitale Disruption im Finanzwesen beschleunigt hat. Fintechs, die traditionelle Finanzprinzipien mit Technologie und Innovation verschmelzen, haben sich im Gegensatz zu ihren etablierten Konkurrenten schnell an die aufkommenden Verbrauchertrends angepasst und einfach zu bedienende, schnelle und intelligente Banklösungen entwickelt.

Ein First-Mover

Ein Fintech, das die Disruption anführt, ist das zur Intercontinental Exchange gehörende Bakkt, ein vertrauenswürdiger Marktplatz für digitale Vermögenswerte, der es Institutionen und Verbrauchern ermöglicht, digitale Vermögenswerte nahtlos zu kaufen, zu verkaufen, zu speichern und auszugeben.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Best Buy?

Das Unternehmen hat den Proof of Concept in ein zuverlässiges digitales Asset-Ökosystem umgewandelt, das mehr als 1,2 Billionen US-Dollar an digitalen Assets in Form von Kryptowährungen, Prämien und Treuepunkten, Gaming-Assets und gespeicherten Werten von Händlern erschließt.

Die Vision des Unternehmens – Vertrauen und Transparenz in digitale Vermögenswerte zu bringen – hat sich seit der Gründung im Jahr 2018 kaum verändert, so Michael, der vor seiner Tätigkeit bei Bakkt in Finanz- und Technologiepositionen bei Institutionen wie Citigroup Inc (NYSE:C), JPMorgan, Accenture Plc ( NYSE:ACN) und Lloyds Banking Group PLC (NYSE:LYG) gearbeitet hat.

„Wir haben diese Reise fortgesetzt“, sagte er.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Citigroup sichern: Hier kostenlos herunterladen

In den letzten Jahren wurde Bakkt zunehmend als führend angesehen. Das Unternehmen bietet echte Preistransparenz durch Produkte wie das Bakkt Warehouse sowie Bakkt Bitcoin Futures und Optionskontrakte. Darüber hinaus aggregiert Bakkt digitale Vermögenswerte, um sofortige Liquidität für den Handel, den Transfer und Zahlungen mit Leichtigkeit und geringen Kosten zu ermöglichen.

Produktinnovation

Die Bakkt App ermöglicht es den Nutzern, den Wert von digitalen Vermögenswerten, unterstützten Treuepunkten und Geschenkkarten weiter zu erschließen, während sie Händlern und Sponsoren von Treueprogrammen ein erhöhtes Kundenengagement und niedrigere Kosten für die Zahlungsakzeptanz ermöglicht.

„Kürzlich haben wir die Bakkt App auf den Markt gebracht, die wirklich eine bahnbrechende digitale Brieftaschenerfahrung darstellt. Es bringt wirklich alle Ihre digitalen Vermögenswerte in eine erstaunliche, einfach zu bedienende App, Vielfliegermeilen, Geschenkkarten, Bitcoin und mehr“, bemerkte der CEO. „Wir geben den Verbrauchern wirklich die Macht, ihre digitalen Vermögenswerte in der Art und Weise zu verwenden, die sie bevorzugen.“

Mit der App eliminiert Bakkt Gebühren und führt Wertquellen zusammen, die bisher in traditionellen Wallets nicht erfasst wurden.

„Wir hatten ein phänomenal erfolgreiches Early-Access-Programm, in dem wir testen und verstehen konnten, wie die Verbraucher auf den erweiterten Zugang zu dieser wachsenden digitalen Vermögensökonomie reagieren würden.“

Die Plattform, die im App Store und bei Google Play verfügbar ist, startete Ende März und ermöglichte fast 500.000 Early Adopters die Interaktion mit Branchen- und Markenführern wie Starbucks Corporation (NASDAQ:SBUX), GolfNow, Best Buy Co Inc (NYSE:BBY), Choice Hotels International Inc (NYSE:CHH) und Fiserv Inc (NASDAQ:FISV).

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Accenture-Analyse vom 12.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Accenture jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Accenture-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Accenture
IE00B4BNMY34
311,80 EUR
2,30 %

Mehr zum Thema

Analyse des Short-Interesses von Accenture
Benzinga | 15:20

Analyse des Short-Interesses von Accenture

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.06. Accenture-Aktie: Wer traut sich das? Quartalszahlen-Analyst 12
Wir befinden uns einmal wieder in der Bilanzsaison und auch Accenture wird in Kürze sein aktuelles Zahlenwerk präsentieren. Am 23.06. werden die Aktionäre die Q3-Bilanz des Unternehmens mit Sitz in Leinster schließlich zu Gesicht bekommen. Wird es beim Umsatz und Gewinn irgendwelche Überraschungen geben? Ist bald mit einem kleinen Kurs-Beben bei der Accenture-Aktie zu rechnen? 6 Tage dauert es noch,…
10.06. Accenture-Aktie: In ein paar Tagen wissen wir mehr! Quartalszahlen-Analyst 20
Es ist wieder drei Monate her, dass Accenture seinen Aktionären einen aktuellen Blick in seine Bücher gewährt hat. Am 23.06. steht für das in Leinster sitzende Unternehmen der Geschäftsbericht zum 3. Quartal an. Wird Accenture seine Umsatz- und Gewinnprognosen halten oder gar übertreffen können? Wie wird der Aktienkurs voraussichtlich auf die Bilanz reagieren? Es sind nur noch 13 Tage bis…
Anzeige Accenture: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5362
Wie wird sich Accenture in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Accenture-Analyse...
26.04. Accenture Aktie: Lohnt sich die Dividende? Aktien-Broker 2
Wie hoch ist die Dividende im Marktvergleich? Mit einer Dividendenrendite von 1,19 Prozent liegt Accenture 0,56 Prozent nur leicht unter dem Branchendurchschnitt. Die Branche "IT-Dienstleistungen" besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 1,74. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich ein neutrales Investment und erhält von der Redaktion eine "Hold"-Bewertung. Accenture: Was können wir dem RSI entnehmen? Auf Basis des…
19.03. Acenture-Aktie: Das ist noch nicht genug! Benzinga 11
Accenture (NYSE:ACN) hat sich in den letzten 15 Jahren auf Jahresbasis um 7,73% besser entwickelt als der Markt. Kauf von 100 $ in ACN: Vor 15 Jahren hätte ein Anleger mit 100 $ 2,75 Aktien von Accenture kaufen können. Diese Investition in ACN hätte eine durchschnittliche jährliche Rendite von 15,54% erbracht. Derzeit hat Accenture eine Marktkapitalisierung von 203,15 Mrd. $.…