Aviva-Aktie: Bitte unbedingt beachten

Konzernchefin A. Blanc hat die Restrukturierung von Aviva konsequent vorangetrieben.

Von den zahlreichen Auslandsmärkten wie Frankreich, Italien, Türkei, Indonesien, Singapur, Hongkong und Vietnam ist nur noch Kanada übrig geblieben. So fokussiert sich Aviva vornehmlich auf den Kernmarkt Großbritannien & Irland, der über 80% zu den Prämieneinnahmen beisteuert. Die Restrukturierung spiegelt sich auch im Zahlenwerk wider. Die Eigenkapitalquote ist im Zuge der deutlich reduzierten Bilanzsumme angestiegen. Die Ertragskraft konnte trotz der geschrumpften Prämieneinnahmen auf einem zufriedenstellenden Niveau gehalten werden.

Blanc sieht Aviva auf Kurs, die jährlichen Kosten bis Ende des laufenden Jahres um 300 Mio £ zu reduzieren. Die Aktionäre sollen mit einer spendablen Shareholder-Value-Politik an dem Unternehmenserfolg teilhaben. Zusätzlich zu den Aktienrückkäufen soll die Dividende im laufenden Jahr auf 31,50 p pro Aktie steigen, was die Dividendenrendite (vor Abzug von Quellensteuern) auf über 7% hieven würde. Zudem wird das Geschäft im Heimatmarkt durch den Kauf des Vermögensberaters Succession Wealth gestärkt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Aviva?

Es handelt sich um eine kleinere Akquisition, die in diesem Jahr noch keinen nennenswerten Beitrag zum Konzerngewinn liefern wird. Der Aktienkurs von Aviva hat sich marktkonform entwickelt. Langfristig erscheint das Renditepotenzial angesichts der attraktiven Dividendenrendite sowie des Ertragspotenzials überdurchschnittlich. Abzuwarten bleibt, wie sich die Prämieneinnahmen nach der Neuaufstellung entwickeln.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Aviva-Analyse vom 28.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Aviva jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Aviva-Analyse.

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
Aviva
US05382A1043

Mehr zum Thema

Aviva-Aktie: War das hier wirklich zuzutrauen?
Volker Gelfarth | 24.04.2022

Aviva-Aktie: War das hier wirklich zuzutrauen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
24.10.2021 Aviva Aktie - Was war das denn? Volker Gelfarth 300
Avivas Konzernchefin A. Blanc drückt bei der Restrukturierung des Unternehmens weiter auf das Gaspedal. In diesem Jahr hat sich Aviva von 8 Gesellschaften getrennt, was dem Unternehmen Verkaufserlöse von 7,5 Mrd £ einbrachte. Nach dem Rückzug aus Italien und der Türkei will sich das Unternehmen bis Jahresende aus zahlreichen weiteren Märkten zurückziehen, darunter Singapur, Vietnam, Hong Kong sowie Indonesien. Das…
16.04.2021 Aviva Aktie: Zufriedenstellende Ergebnisse? Volker Gelfarth 338
Avivas neue Vorstandsvorsitzende Blanc räumt konsequent auf. Das Unternehmen gab jüngst den Verkauf der Tochtergesellschaften in Frankreich und Italien bekannt. Die Verkaufserlöse werden die Liquidität weiter stärken. Darüber hinaus ist der Verkauf des Geschäfts in Singapur, Vietnam, Hong Kong, Indonesien und der Türkei vorgesehen. Damit fokussiert sich Aviva klar auf die Kernregionen in Großbritannien, Irland und Kanada, wo das Unternehmen…
Anzeige Aviva: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2943
Wie wird sich Aviva in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Aviva-Analyse...
29.03.2020 Aviva Aktie: Bitte unbedingt die Zahlen anschauen! Volker Gelfarth 501
Aviva hat bei ihren selbst definierten, wichtigsten Schlüsselkennzahlen – operatives Ergebnis, strikte Kostenkontrolle, margenstarkes Neugeschäft und der Schaden-Kosten-Quote – Fortschritte gemacht. Die Bruttoeinnahmen konnten 2019 um 9% auf 31,25 Mrd £ erhöht werden. Deutlich gewachsen ist Aviva in Großbritannien, aber auch in Frankreich verzeichnete der Versicherer Zuwächse. Die Solvency-II-Deckungsquote verbesserte sich auf 206% und lag damit über dem Zielwert von…
29.09.2019 Aviva Aktie: Ertragsstarkes Dividendenpapier? Volker Gelfarth 450
Aviva präsentierte durchwachsene Halbjahreszahlen. Im Kerngeschäft mit Lebensversicherungen sowie in der Vermögensverwaltung waren die Ergebnisse rückläufig. Das Management sprach von einem herausfordernden Marktumfeld und gestand zudem ein, sich strategisch neu positionieren zu müssen. Im Zuge des deutlich verbesserten Kapitalanlageergebnisses konnte der Nettogewinn auf rund 1,2 Mrd £ nahezu vervierfacht werden. Allerdings war das Kapitalanlageergebnis im Vorjahr sehr schwach, sodass es…