Asset Standard

  • Autor

Asset Standard ist das führende Portal für vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche der Anlageprodukten.

Alle Artikel

DatumLeser
13.04. PartnerLOUNGE: Monatkommentar GREIFF „Systematic Allocation" Fund – März 2022 8
04.04.2022 - Der März war geprägt vom Krieg zwischen Russland und Ukraine und der stark angestiegenen Inflation. Die weltweiten Konjunkturerwartungen wurden sukzessive zurückgenommen und die Aussichten für Unternehmen sind aktuell schwer abzuschätzen. Deshalb gaben die Aktienmärkte innerhalb der ersten Woche nach. DAX und EuroStoxx rentierten bei -11%. Die amerikanischen Märkte waren weniger betroffen, gaben aber auch bis zu 5% ab.…
13.04. Dr. Christoph Bruns (LOYS AG): Börsenaußenseiter Japan 5
05.04.2022 - Unter den etablierten Aktienmärkten nimmt Japan eine Sonderrolle ein. Der insulare Charakter des Landes strahlt auch auf seine Börsen ab. Hört man sich in amerikanischen Finanzkreisen um, so bekommt man häufig gesagt, Japan sei ein sterbendes Land. Damit ist die unvorteilhafte demographische Entwicklung Nippons gemeint. In der Tat schrumpft die japanische Bevölkerung seit 2006. Damals wurden knapp 128…
12.04. Bodo Orlowski (SIGNAL IDUNA AM): Ein Marshall-Plan für die Ukraine? 13
04.04.2022 - Der von Wladimir Putin begonnene Krieg in der Ukraine verursacht vor allem millionenfaches menschliches Leid. Daneben wirft er Fragen auf, denen viele europäische Länder lange Zeit bewusst oder unbewusst ausgewichen sind. Dazu gehört auch die nach dem Preis der Abhängigkeit von russischen Energielieferungen und den Konsequenzen für Privathaushalte und Unternehmen. Der Kapitalmarkt hat diese Fragen in den vergangenen…
12.04. SQUAD Fonds: Monatskommentar März 2022 9
01.04.2022 - Selten waren Investoren mit so vielen widersprüchlichen Einflussfaktoren konfrontiert wie derzeit. Im Folgenden werden wir daher auf die Top 3 Fragen antworten, die uns in den letzten Wochen gestellt wurden. Wie ist die Einschätzung zum Krieg in der Ukraine? Unverändert zu unserer Aussage im letzten Monatskommentar. Die Arbeitshypothese für die Fondsausrichtung ist: Es bleibt bei einem lokalen Konflikt…
11.04. Jörg Angelé (BANTLEON): Inflation setzt Notenbanken unter Druck 26
04.04.2022 - »Die Inflation ist tot!« So lautete das Credo vieler westlicher Notenbanken bis vor Kurzem, allen voran von Fed und EZB. Ein knappes Jahrzehnt unerwünscht niedriger Teuerungsraten hatte ausgereicht, um diesen Gedanken zur scheinbaren Gewissheit werden zu lassen. Globalisierung, Digitalisierung und schwindende Verhandlungsmacht der Arbeitnehmer liessen die disinflationären Tendenzen sowohl in den USA als auch in der Eurozone nur…
11.04. Dr. Christoph Bruns und Ufuk Boydak (LOYS AG): Umdenken 15
07.04.2022 - Wer auf die Geschichte der Menschheit blickt, der wird erkennen, dass Kriege nicht selten zentrale Weichenstellungen für künftige Entwicklungen waren. Der Einmarsch Russlands in die Ukraine macht dabei keine Ausnahme. Manches spricht dafür, dass die Veränderungsdynamik, die durch den Überfall Russlands auf die Ukraine in Gang gekommen ist, vor allem die Bundesrepublik Deutschland trifft. Es nützt nichts, darum…
11.04. Clartan Associés: Monatsbericht März 2022 11
05.04.2022 - Nach zwei Jahren unter der Pandemieglocke wollten die Wirtschaftsakteure zu Beginn des Jahres an die Wiedereröffnung der Volkswirtschaften und an die wohlwollende Begleitung durch die Zentralbanken glauben. Aber die geopolitischen Initiativen europäischer Politiker als Antwort auf den Angriffskrieg von Wladimir Putin wurden entfesselt und nun kämpft die Weltwirtschaft - zumindest die europäische - mit dem Gespenst des Konflikts…
08.04. Dr. Andrea Siviero (ETHENEA): Schwere Zeiten 2
04.04.2022 - Die Weltwirtschaft befindet sich derzeit in einer schwierigen Phase, und die Unsicherheit hat stark zugenommen. Während sie sich von der durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten Rezession erholt und mit der steigenden Inflation zu kämpfen hat, wird sie von einem großen negativen Angebots- und Nachfrageschock getroffen, der eine neue Rezession auszulösen droht. Eine rasche Erholung und ein kurzer Zyklus mit…
07.04. Walter Liebe (Pictet): Sicherheit als Investmentchance 18
April 2022 - Thematische Anlagestrategien haben in den vergangenen fünf Jahren einen nie zuvor gesehenen Boom erlebt, der die beiden vorangehenden Hochphasen des Interesse an Themenfonds um die Jahrtausendwende und vor der grossen Finanzkrise vor etwa elf Jahren weit in den Schatten steht. Einer der grossen Favoriten – neben Clean Energy und Internetunternehmen – war auch das Anlagethema „Sicherheit“. Angetrieben…
07.04. Pascal Blanqué/Vincent Mortier (Amundi): Mit dem Klimawandel Schritt halten 15
31.03.2022 -Um fundierte Entscheidungen bei der Asset Allocation treffen zu können, müssen immer mehr Variablen berücksichtigt werden. Dabei wird künftig eine entscheidende Rolle spielen, ob, wann und in welchem Ausmaß ernsthafte Klimaschutzmaßnahmen in welchen Teilen der Welt eingeführt werdenZum ersten Mal haben wir den Klimaschutz und den Übergang zu Netto-Null explizit in unsere Kapitalmarkteinschätzungen und in eine Klimarisiken achtende Portfolioallokation…
07.04. Simon Webber (Schroders): Klimavorreiter mit Kostenvorteilen 12
29.03.2022 - Klimavorreiter, also diejenigen Unternehmen, die ihre Aktivitäten schneller als andere dekarbonisieren, werden in den kommenden zehn Jahren gegenüber ihren Mitbewerbern einen wachsenden Kostenvorteil erreichen. Unhaltbar niedrige CO2-Preise und Kompensationspreise von CO2-Emissionen haben dazu geführt, dass die Unternehmen die Kosten von CO2-Emissionen vernachlässigen. Nun steht jedoch eine Wende an, die für unvorbereitete Unternehmen mit einer bösen Kostenüberraschung aufwartet. Die…
07.04. Dr. Jörn Quitzau (Berenberg): Auswirkungen eines Energie-Embargos 16
29.03.2022 - Energie-Embargo: Auswirkungen umstritten Die Energieversorgung Deutschlands beherrscht die Schlagzeilen. Ein Energie-Embargo gegen Russland wird als weiteres Mittel diskutiert. Zudem besteht die Gefahr, dass Putin seinerseits die Öl- und Gaslieferungen einstellt oder reduziert, denn die Importländer (darunter Deutschland) haben Putins Forderung, Gas- und Öllieferungen in Rubel zu bezahlen, abgelehnt. Welche wirtschaftlichen Folgen hätte ein Embargo bzw. Lieferstopp für Deutschland?…
06.04. Katherine Davidson (Schroders): Kapitale Folgen - Unternehmen bestrafen Russland 11
28.03.2022 - Der Einmarsch Russlands in die Ukraine ist in erster Linie eine menschliche Tragödie und hat weitreichende Folgen für Millionen von Menschen. Unsere Gedanken sind bei denjenigen, die von dieser schrecklichen Situation betroffen sind, bei den Menschen, die Angehörige verloren haben oder von ihnen getrennt sind, die fliehen mussten oder nun unter Belagerung leben. Vor diesem schrecklichen Hintergrund, der…
06.04. Felix Herrmann (ARAMEA): Krisen-Hopping 1
04.04.2022 - Am 24. Februar verkündete eine sichtlich entsetzte deutsche Außenministerin: „Wir sind heute in einer anderen Welt aufgewacht.“ Auch der berühmte Autor und Politikwissenschaftler Francis Fukuyama sieht durch die Geschehnisse in der Ukraine nun endgültig „das Ende des Endes der Geschichte“ gekommen. Viele erkennen wohl zurecht zumindest das Ende jener Ordnung, in der wir seit der Beendigung des Kalten…
06.04. Alpen Privatbank: Panorama 1-2022 3
24.02.2022 - Nach einem exzellenten Jahr 2021 ist der derzeitige Kapitalmarktblick überraschend von einem sehr schwierigen Jahresstart 2022 geprägt. Anfangs war es „nur“ die weltweit hohe Inflation als Auslöser für die Erwartung eines signifikanten Zinserhöhungszyklus. Mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine, der entsetzliches Leid im Herzen Europas ausgelöst hat, hat sich auch die Lage an den Kapitalmärkten nochmals verschärft.…