AT&T-Aktie: Stand der Dinge!

AT&T Q1-Gewinn sinkt, übertrifft aber die Marktprognose und wird die Jahresprognose erfüllen!

DALLAS (dpa-AFX) – Der Telekommunikationsriese AT&T, Inc. (T) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sein Gewinn im ersten Quartal aufgrund schwacher Umsätze gesunken ist. Der bereinigte Gewinn je Aktie ging zurück, lag aber über den Marktschätzungen.

Überblick

John Stankey, CEO von AT&T, sagte: „Unsere Dynamik beim Ausbau der Kundenbeziehungen erreicht historische Werte. Wir hatten das beste erste Quartal bei den Postpaid-Telefonanschlüssen seit mehr als einem Jahrzehnt, und unsere Glasfaser-Breitbandanschlüsse bleiben konstant stark. Unsere Ergebnisse, einschließlich des freien Cashflows, entsprechen unseren Erwartungen hinsichtlich der Erreichung der Jahresprognose, die wir auf unserem jüngsten Analystentag abgegeben haben.

Im März gab AT&T eine Pro-forma-Prognose für die Jahre 2022 und 2023 für das eigenständige Unternehmen ab und bekräftigte die Prognose für einen freien Cashflow in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei AT&T?

Für das erste Quartal belief sich der zurechenbare Nettogewinn von AT&T auf 4,8 Milliarden Dollar oder 0,65 Dollar pro Aktie, verglichen mit 7,5 Milliarden Dollar oder 1,02 Dollar pro Aktie im Vorjahresquartal. Der bereinigte Gewinn pro Aktie lag bei 0,77 Dollar, verglichen mit 0,85 Dollar im Vorjahresquartal.

Im Durchschnitt erwarteten drei von Thomson Reuters befragte Analysten einen Gewinn von 0,59 US-Dollar pro Aktie für das Quartal. Die Schätzungen der Analysten schließen in der Regel Sonderposten aus.

Das operative Ergebnis lag bei 5,6 Milliarden Dollar, verglichen mit 7,7 Milliarden Dollar im letzten Jahr, was auf die Veräußerungen, vor allem von U.S. Video und Vrio, zurückzuführen ist. Das bereinigte Betriebsergebnis von AT&T lag wie im Vorjahr bei 5,8 Mrd. USD. Das bereinigte EBITDA sank auf 11,64 Milliarden US-Dollar gegenüber 13,53 Milliarden US-Dollar im Vorjahr.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu AT&T sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der konsolidierte Umsatz für das erste Quartal belief sich auf 38,1 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang von 13,3 Prozent gegenüber 43,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal. Die niedrigeren Umsätze spiegeln die Auswirkungen der veräußerten Geschäftsbereiche sowie die geringeren Umsätze im Bereich Business Wireline wider.

Diese Rückgänge wurden teilweise durch höhere Umsätze in den Bereichen Mobility, WarnerMedia, Consumer Wireline und Mexiko ausgeglichen.

Wenn man die Auswirkungen von WarnerMedia und Xandr aus beiden Quartalen herausrechnet, beliefen sich die konsolidierten Umsätze von AT&T auf 29,7 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 2,5 Prozent.

Die Umsätze im Bereich Kommunikation beliefen sich im Quartal auf 28,9 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 2,5 Prozent, das auf Zuwächse in den Bereichen Mobility und Consumer Wireline zurückzuführen ist, trotz eines Rückgangs im Bereich Business Wireline aufgrund einer geringeren Nachfrage nach älteren Sprach- und Datendiensten.

Die Umsätze von WarnerMedia stiegen um 2,5 Prozent, angetrieben durch höhere Abonnementumsätze und höhere Umsätze mit Inhalten und anderen Produkten, die teilweise durch niedrigere Werbeumsätze ausgeglichen wurden. Die Umsätze in Lateinamerika fielen im Jahresvergleich um 49,8 Prozent, was auf den Verkauf von Vrio zurückzuführen ist.

Die Gesamtzahl der weltweiten HBO Max- und HBO-Abonnenten lag bei 76,8 Millionen, 12,8 Millionen mehr als im Vorjahr. Die Zahl der inländischen Abonnenten lag bei 48,6 Millionen, 4,4 Millionen mehr als im Vorjahr. Im vorbörslichen Handel an der NYSE notierten die Aktien von AT&T bei 19,71 Dollar, ein Plus von 1,44 Prozent.

Sollten AT&T Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich AT&T jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen AT&T-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre AT&T-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu AT&T. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

AT&T Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu AT&T
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose AT&T-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
AT&T
US00206R1023
19,84 EUR
-0,54 %

Mehr zum Thema

Diese Anlagemöglichkeiten sollten Sie auf dem Schirm haben!
Carsten Rockenfeller | Di

Diese Anlagemöglichkeiten sollten Sie auf dem Schirm haben!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo AT&T Aktie: Darum spricht das KGV für einen Kauf! Aktien-Broker 206
Fundamentalanalyse spricht für AT&T Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 10,26 ist die Aktie von At&t auf Basis der heutigen Notierungen 82 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Diversifizierte Telekommunikationsdienste" (56,95) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy". AT&T klar im Hausse-Modus Der gleitende Durchschnittskurs…
01.05. AT&T-Aktie: Was ist passiert? Benzinga 576
Die Lücken füllen sich Lücken füllen sich wieder, und die Aktien von AT&T Inc. (NYSE:T) könnten kurz davor sein, dies zu tun. Dies würde eine schnelle Bewegung nach unten bedeuten. Ein Gap ist ein Bereich auf einem Chart, in dem eine Aktie nicht gehandelt wurde. Wie Sie auf dem folgenden Diagramm sehen können, hat AT&T eine Kurslücke von 18 $…
Anzeige AT&T: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6497
Wie wird sich AT&T in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle AT&T-Analyse...
22.04. AT&T-Aktie: Whale Trades gesichtet! Benzinga 92
Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes bei T passiert, bedeutet das oft, dass jemand weiß, dass etwas passieren wird. Woher wissen wir also, was dieser Wal gerade getan hat? Heute…
22.04. AT&T-Aktie: Besser als erwartete Finanzergebnisse! Benzinga 56
Die Aktien von AT&T Inc (NYSE:T) werden am Donnerstag höher gehandelt, nachdem das Unternehmen besser als erwartete Finanzergebnisse vorgelegt hat. AT&T teilte mit, dass der Umsatz im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 13,3 % auf 38,1 Mrd. $ gesunken ist und damit die Schätzung von 29,53 Mrd. $ übertroffen hat. Das Unternehmen meldete einen Quartalsgewinn von 77 Cents…

AT&T Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre AT&T-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

AT&T Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz