ATOSS Software AG-Aktie: Erneut Rekordzahlen!

Münchner Workforce Spezialist überzeugt im ersten Halbjahr 2022 mit starken Auftragszahlen und zweistelligem Umsatzwachstum

Der Konzernumsatz stieg im ersten Halbjahr um 17 Prozent auf 53,6 Mio. EUR. Das operative Ergebnis stieg auf 13,9 Mio. EUR (Vj.: 12,0 Mio. EUR) bei einer EBIT-Marge von 26 Prozent (Vj.: 26 Prozent). Vor dem Hintergrund des hervorragenden Auftragswachstums und der gut laufenden Umsetzung der Cloud-Transformation bekräftigt der Vorstand seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2022.

Wachstumstempo beibehalten

Die ATOSS Software AG hat auch im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ihr Wachstumstempo beibehalten und ihre starke Wettbewerbsposition im Markt für Professional Workforce Management weiter ausgebaut. Die Nachfrage nach innovativen, softwarebasierten Lösungen für das strategische Management von Mitarbeitern ist angesichts der derzeitigen volatilen Marktschwankungen ungebrochen. Nur mithilfe hochkomplexer Algorithmen können Unternehmen das volle Arbeitszeitpotenzial ihrer Belegschaft ausschöpfen und damit einen spürbaren Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit leisten.

Entwicklung spiegelt sich eindrucksvoll in den aktuellen Auftragszahlen der ATOSS Gruppe wider

So stieg der normalisierte Auftragseingang für Softwarelizenzen im ersten Halbjahr um 50 Prozent auf insgesamt 24,9 Mio. EUR (Vj.: 16,6 Mio. EUR). Davon entfielen 18,5 Mio. EUR (Vj.: 11,9 Mio. EUR), also 74 Prozent des gesamten Software-Auftragseingangs, auf den Bereich Cloud & Subscriptions. Im Geschäftsjahr 2021 lag der Anteil des Cloud-Auftragseingangs noch bei 68 Prozent. Der Ausbau des Cloud-Anteils führte zu einer deutlichen Steigerung des Annual Recurring Revenue (kurz ARR) um 72 Prozent auf nunmehr 31,9 Millionen Euro (Vorjahr: 18,5 Millionen Euro).

Die Umsatzentwicklung der ATOSS Gruppe im ersten Halbjahr ist ebenfalls beeindruckend

Insgesamt stiegen die Softwareerlöse im Zeitraum Januar bis Juni 2022 um deutliche 18 Prozent auf 36,5 Mio. EUR (Vj.: 30,9 Mio. EUR). Im Bereich Cloud & Subscriptions steigerte ATOSS den Umsatz um 72 Prozent auf 15,1 Mio. EUR (Vorjahr: 8,8 Mio. EUR). Auch in der Softwarewartung setzte sich das seit Jahren positive Wachstum fort. Hier stiegen die Umsätze um 9 Prozent auf 15,4 Mio. EUR (Vj.: 14,1 Mio. EUR). Insgesamt stiegen die wiederkehrenden Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 33 Prozent auf 30,4 Mio. EUR (Vorjahr: 22,8 Mio. EUR). Damit ist der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz – und damit der zentrale und entscheidende Faktor für das zukünftige Wachstum der ATOSS Gruppe – weiter deutlich gestiegen und liegt nun bei 57 Prozent (Vj.: 50 Prozent). Die Umsätze mit Beratungsleistungen stiegen auf 13,8 Mio. EUR (Vj.: 12,1 Mio. EUR).

Halbjahresumsatzrendite trotz Herausforderungen unverändert

Trotz des gestiegenen Anteils an Cloud-Aufträgen und trotz der im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegenen Aufwendungen – insbesondere für F&E im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung der ATOSS Softwarelösungen sowie höhere Personalkosten durch den internationalen Ausbau der Vertriebsorganisation – liegt die Halbjahresumsatzrendite bezogen auf das operative Ergebnis (EBIT) unverändert zum Vorjahr bei 26 Prozent (Vorjahr: 26 Prozent). Das Finanzergebnis wird ausschließlich durch die zinsbedingten Rückgänge an den Finanzmärkten und den Ausbruch des Krieges in der Ukraine beeinflusst. Insgesamt erzielte der Konzern im ersten Halbjahr 2022 nach Abzug der Steuern ein Nettoergebnis von 8,3 Millionen Euro (Vorjahr: 8,3 Millionen Euro) und ein Ergebnis je Aktie von 1,04 Euro (Vorjahr: 1,04 Euro).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Atoss Software?

Auch nach der am 4. Mai 2022 erfolgten Dividendenausschüttung in Höhe von 1,82 EUR je Aktie (insgesamt 14,5 Mio. EUR) verfügt ATOSS weiterhin über einen sehr hohen Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 40,6 Mio. EUR (Vorjahr: 33,8 Mio. EUR). Der operative Cash Flow zum 30. Juni 2022 betrug 8,1 Mio. EUR (Vj.: 8,1 Mio. EUR).

Mit dem soliden Geschäftsmodell, der Finanzkraft und der Planbarkeit der Umsätze, die durch die Fortschritte im Cloud-Geschäft kontinuierlich gesteigert werden, bleibt ATOSS ein Musterbeispiel für Stabilität und profitables Wachstum.

Angehobene Prognose

Verbunden mit der sehr guten Entwicklung im ersten Halbjahr bekräftigt der Vorstand erneut seine zu Jahresbeginn angehobene Prognose für das Gesamtjahr 2022. Diese Prognose sieht ein Umsatzwachstum auf 110 Mio. EUR vor. Darüber hinaus wird für das Jahr eine EBIT-Marge von mindestens 25 Prozent erwartet, wobei die in der zweiten Jahreshälfte geplanten Investitionen, insbesondere in die Vertriebsorganisation zur Erschließung neuer Märkte und in Entwicklungskapazitäten, berücksichtigt werden. Die zunehmende Fokussierung auf die Cloud sowie die stärkere globale Ausrichtung des Konzerns sichern auch langfristig eine nachhaltige Wachstumsperspektive für das Unternehmen. Im Zuge dessen soll die EBIT-Marge bis 2025 auf mindestens 30 Prozent steigen.

Konzernübersicht nach IFRS – Halbjahres-Vergleich in Tauend-Euro

Anteil 01.01.2022 Anteil 01.01.2021 Anteil Veränderung – von Gesamt – von Gesamt 2022 / 30.06.2022 Umsatz 30.06.2021 Umsatz 2021

Umsatz 53.573 100% 45.726 100% 17% Umsatz Software 36.532 68% 30.922 68% 18% Lizenzen 6.084 11% 8.077 18% -25% Wartung- 15.369 29% 14.084 31% 9% ce Cloud & 15.079 28% 8.761 19% 72% Abo-Beratung- 13.812 26% 12.119 27% 14% g Hardware 1.986 4% 2.059 5% -4% Sonstige 1.243 2% 625 1% 99%

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Atoss Software sichern: Hier kostenlos herunterladen

EBITDA 15.813 30% 13.851 30% 14% EBIT 13.853 26% 11.976 26% 16% EBT 12.434 23% 11.995 26% 4% Netto 8.294 15% 8.258 18% 0% Gewinn Cash flow 8.120 15% 8.054 18% 1% Liquidität 40.605 33.808 20% (1) EPS in 1,04 1,04 0% Euro Mitarbeiter 650 588 11%

Q2/22 Q1/22 Q4/21 Q3/21 Q2/21

Umsatzerlöse 27.571 26.002 27.534 23.807 22.775 Software 19.438 17.094 18.922 16.127 15.562 Lizenzen 4.036 2.048 5.485 3.615 3.708 Wartung 7.645 7.724 7.334 7.517 7,222 Cloud & Subscriptions 7.757 7.322 6.103 4.995 4.631 Beratung 6.584 7.228 7.200 5.924 5.831 Hardware 915 1.071 1.052 1.262 1.056 Sonstige 633 610 361 495 326

EBITDA 8.833 6.980 9.929 7.571 6.898 EBIT 7.843 6.010 8.678 6.590 5.815 EBIT-Marge in % 28% 23% 32% 28% 26% EBT 7.143 5.291 8,936 6.774 5.856 Jahresüberschuss 4.749 3.545 6.669 4.416 4.113 Cash flow 2.060 6.060 2.249 15.981 960 Liquidität (1/2) 40.605 54.709 50.360 49.069 33.808 EPS in Euro 0.60 0,45 0,84 0,55 0,52 Mitarbeiter (3) 650 646 630 612 588 (1) Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, sonstige kurzfristige und langfristige finanzielle Vermögenswerte (Sichteinlagen, Gold) zum Stichtag, bereinigt um Finanzschulden (Darlehen)

(2) Dividende von EUR 1,82 am 04.05.2022 (TEUR 14.475); Dividende von EUR 1,67 am 05.05.2021 (TEUR 13.282)

(3) zum Ende des Quartals/Jahres

Nächste Termine

Der 12. August 2022 Veröffentlichung des 6-Monatsabschlusses

24. Oktober 2022 Veröffentlichung des 9-Monatsabschlusses

28. bis 30. November 2022 ATOSS auf dem Deutschen Eigenkapitalforum

Über ATOSS

Die ATOSS Software AG ist ein Anbieter von Technologie- und Beratungslösungen für professionelles Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz. Ob klassische Zeitwirtschaft, mobile Apps, detaillierte Personalbedarfsermittlung, anspruchsvolle Personaleinsatzplanung oder strategische Kapazitäts- und Bedarfsplanung, ATOSS hat die passende Lösung – sowohl in der Cloud als auch on-premises. Die modularen Produktfamilien zeichnen sich durch höchste Funktionalität, browserbasierte High-End-Technologie und Plattformunabhängigkeit aus. Mit rund 12.000 Kunden in 50 Ländern leisten ATOSS Workforce Management Lösungen einen messbaren Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Zugleich sorgen sie für mehr Planungsgerechtigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Douglas, Edeka, HUK-COBURG, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg, thyssenkrupp Packaging Steel und W.L. Gore & Associates.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Atoss Software-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Atoss Software jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Atoss Software-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Atoss Software
DE0005104400
159,40 EUR
1,39 %

Mehr zum Thema

Atoss Software Aktie: Müssen Sie sich jetzt Sorgen machen?
Aktien-Broker | Di

Atoss Software Aktie: Müssen Sie sich jetzt Sorgen machen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
11.06. Atoss Software: Wer jetzt nicht handelt, ist selber schuld! Ethan Kauder 58
Auf jeder Stufe erhält das Unternehmen die Bewertung "Buy", "Hold" bzw. "Sell". Daraus resultiert in einer abschließenden Gewichtung die Gesamtnote. 1. Anleger: Die Diskussionen rund um Atoss Software auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit gibt es keine klare Richtung in der Kommunikation. Es wurden in den…
28.05. Atoss Software-Aktie: Müssen Sie jetzt handeln? Ethan Kauder 15
Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung. 1. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir…
Anzeige Atoss Software: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1117
Wie wird sich Atoss Software in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Atoss Software-Analyse...
15.05. ATOSS-Aktie: Da muss man staunen! Die Aktien-Analyse 21
Der Umsatz stieg um 13%. Das operative Ergebnis erhöhte sich trotz erheblicher Zukunftsinvestitionen von 26,2 auf 27,2 Mio €. Diese außerordentliche Entwicklung ist vor allem auf den nachhaltigen Ausbau des Cloud- Geschäfts und den dadurch bedingten zunehmenden Anteil wiederkehrender Umsätze zurückzuführen. Das Thema Workforce Management ist aus der professionellen Unternehmenssteuerung nicht mehr wegzudenken und gewinnt durch den hohen Digitalisierungsrückstand in…
14.05. Atoss Software-Aktie: Man muss es einfach mal gesagt haben Ethan Kauder 47
Auf jeder Stufe erhält das Unternehmen die Bewertung "Buy", "Hold" bzw. "Sell". Daraus resultiert in einer abschließenden Gewichtung die Gesamtnote. 1. Fundamental: Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 82,07 und liegt mit 29 Prozent über dem Branchendurchschnitt (Branche: Software) von 63,85. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht überbewertet. Deshalb erhält Atoss Software auf dieser Stufe eine "Sell"-Bewertung. 2. Technische Analyse:…