Asiatische Märkte: Im Vorfeld der Fed-Politik größtenteils niedriger!

Die asiatischen Märkte schlossen am Dienstag uneinheitlich.

Die asiatischen Aktienmärkte notieren am Mittwoch überwiegend schwächer, nachdem die globalen Märkte über Nacht weitgehend negative Vorgaben gemacht hatten, und blicken auf die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank und die dazugehörige Erklärung im Laufe des Tages. Die begleitende Erklärung der Bank wird wahrscheinlich Hinweise auf künftige Zinserhöhungen geben.

Zinserhöhung um 75 Basispunkte

Es wird allgemein erwartet, dass die US-Notenbank eine weitere Zinserhöhung um 75 Basispunkte ankündigen wird, die Teil ihrer Bemühungen zur Bekämpfung der hohen Inflation ist.

Der australische Aktienmarkt liegt am Mittwoch bei unruhigem Handel leicht im Minus und gibt einen Teil der Gewinne der vorangegangenen Sitzungen wieder ab, wobei sich der Benchmark S&P/ASX 200 über der Marke von 6.800 Punkten hält, nachdem die globalen Märkte über Nacht weitgehend negative Vorgaben gemacht hatten.

Die jüngsten inländischen Inflationsdaten blieben knapp hinter den Erwartungen zurück und stärkten die Aussichten auf eine Zinserhöhung um weniger als 75 Basispunkte im nächsten Monat. Australiens jährlicher Verbraucherpreisindex stieg im zweiten Quartal um 6,1 Prozent und verfehlte damit die Konsensprognose von 6,3 Prozent. Die vierteljährliche Inflationsrate kletterte auf den höchsten Stand seit über zwei Jahrzehnten.

Der Benchmark-Index S&P/ASX 200 verliert 2,10 Punkte oder 0,03 Prozent auf 6.805,20, nachdem er zuvor einen Tiefstand von 6.791,60 erreicht hatte. Der breiter gefasste All Ordinaries Index fällt um 7,90 Punkte oder 0,11 Prozent auf 7.017,30. Die australischen Aktien schlossen am Dienstag leicht im Plus.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SFC Energy?

Unter den großen Bergbauunternehmen geben Rio Tinto und BHP Group um jeweils 0,4 Prozent nach, während OZ Minerals um 0,5 Prozent zulegen und Mineral Resources fast 1 Prozent zulegen. Fortescue Metals verliert mehr als 1 Prozent.

Ölwerte sind schwach

Santos verliert fast 1 Prozent und Beach Energy gibt 2,5 Prozent nach, während Woodside Energy und Origin Energy um jeweils 0,3 Prozent nachgeben. Im Technologiebereich legen Zip um fast 6 Prozent und Xero um fast 1 Prozent zu, während Afterpay-Eigentümer Block um mehr als 4 Prozent abrutscht, Appen um 0,3 Prozent nachgibt und WiseTech Global mehr als 1 Prozent verliert.

Bei den vier großen Banken gewinnen National Australia Bank und Commonwealth Bank jeweils fast 1 Prozent, während Westpac um 0,1 Prozent zulegt. ANZ Banking fällt um 0,5 Prozent.

Bei den Goldminenunternehmen gewinnen Gold Road Resources, Resolute Mining und Evolution Mining jeweils fast 3 Prozent, während Newcrest Mining um 1,5 Prozent zulegt. Northern Star Resources legt mehr als 3 Prozent zu. Am Devisenmarkt notiert der Aussie-Dollar am Mittwoch bei 0,693 Dollar.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nio sichern: Hier kostenlos herunterladen

Japanischer Aktienmarkt macht Verluste wett

Der japanische Aktienmarkt liegt am Mittwoch bei unruhigem Handel leicht im Plus und macht einen Teil der Verluste der beiden vorangegangenen Handelstage wieder wett. Der Nikkei 225 notiert unter der Marke von 27.700 Punkten, obwohl die globalen Märkte über Nacht weitgehend negative Vorgaben gemacht haben, da die Händler die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank und die dazugehörige Erklärung im Laufe des Tages mit Vorsicht erwarten.

Der Nikkei 225 Index schloss am Morgen bei 27.692,89 Punkten, was einem Plus von 37,68 Punkten oder 0,14 Prozent entspricht, nachdem er zuvor einen Tiefststand von 27.525,09 und einen Höchststand von 27.694,46 erreicht hatte. Die japanischen Aktien schlossen am Dienstag leicht im Minus.

Das Marktschwergewicht SoftBank Group verliert fast 1 Prozent und der Uniqlo-Betreiber Fast Retailing gibt fast 1 Prozent ab. Bei den Autoherstellern verlieren Honda fast 2 Prozent und Toyota fast 2 Prozent.

Im Technologiesektor gewinnen Screen Holdings und Advantest jeweils fast 2 Prozent, während Tokyo Electron um 2,5 Prozent zulegt. Im Bankensektor sind Mizuho Financial und Sumitomo Mitsui Financial unverändert, während Mitsubishi UFJ Financial um 0,1 Prozent nachgibt. Unter den großen Exporteuren verlieren Sony und Mitsubishi Electric jeweils fast 1 Prozent, während Panasonic um mehr als 1 Prozent und Canon um mehr als 2 Prozent zurückgehen.

Gewinner und Verlierer

Unter den anderen großen Verlierern verliert Nitto Denko fast 3 Prozent, während Yokohama Rubber, Yamaha, Isuzu Motors, Ricoh und Mitsubishi Motors um jeweils mehr als 2 Prozent fallen. Umgekehrt verlieren Astellas Pharma, Nisshin Seifun Group und Central Japan Railway jeweils mehr als 2 Prozent. Am Devisenmarkt wird der US-Dollar am Mittwoch im höheren Bereich von 136 Yen gehandelt.

Andernorts in Asien liegt Hongkong 1,5 Prozent im Minus, während China, Singapur, Südkorea und Taiwan jeweils zwischen 0,2 und 0,6 Prozent nachgeben. Neuseeland und Malaysia sind um 0,4 bzw. 0,1 Prozent gestiegen. Indonesien ist relativ unverändert.

An der Wall Street gaben die Aktien am Dienstag im Laufe des Handelstages deutlich nach

Die großen Börsenindizes gaben alle deutlich nach, wobei der technologielastige Nasdaq besonders stark fiel. Die Hauptdurchschnittswerte konnten ihre schlechtesten Niveaus bis zum Handelsschluss überwinden, blieben aber nach der gemischten Performance vom Montag deutlich im Minus. Während der Nasdaq um 220,09 Punkte oder 1,9 Prozent auf 11.562,57 Punkte fiel, sank der S&P 500 um 45,79 Punkte oder 1,2 Prozent auf 3.921,05 Punkte und der Dow rutschte um 228,50 Punkte oder 0,7 Prozent auf 31.761,54 Punkte ab.

Auch die wichtigsten europäischen Märkte tendierten im Tagesverlauf überwiegend schwächer

Während der britische FTSE 100-Index nahezu unverändert schloss, fiel der französische CAC 40-Index um 0,4 Prozent und der deutsche DAX-Index um 0,9 Prozent. Die Rohölpreise fielen am Dienstag, belastet durch eine Ankündigung der Biden-Regierung über weitere Verkäufe aus der nationalen Ölreserve zur Bekämpfung der Inflation an den Zapfsäulen. Der Wiederanstieg des Dollars nach den jüngsten Verlusten trug ebenfalls zum Rückgang der Ölpreise bei. West Texas Intermediate Crude Oil Futures für September schlossen um $ 1,72 oder 1,8 Prozent niedriger bei $ 94,98 pro Barrel.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SFC Energy-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich SFC Energy jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SFC Energy-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...

Neuste Artikel

DatumAutor
19:52 Wie stark ist Apple in China engagiert? Ist Cupertino ernsthaft an einer Diversifizierung der Lieferkette inte... Benzinga
Die Beziehungen zwischen den USA und China, die sich gerade zu bessern begannen, haben sich nach dem Besuch der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi’ in Taiwan, das China als sein Territorium bezeichnet, weiter verschlechtert. Unter Hinweis auf ein kürzlich von der Xi Jinping Regierung veröffentlichtes Weißbuch sagte Loup Ventures-Mitbegründer Gene Munster , er sehe den Druck wachsen. China “wird keine…
19:00 Tesla: Wie läuft es in China? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Tesla. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Nachdem es bei Tesla noch im Juni steigende Absatzzahlen gegeben hat, sah dies im Juli ganz anders aus. Die Entwicklung! Im Juni noch stiegen die Verkaufszahlen für die Gigafactory in China, doch dann gab es einen deutlichen Absatzrückgang…
18:16 Das Beste aus beiden Welten: Diese 3 Halbleiteraktien bieten Dividenden und ein großes zukünftiges Wachstum Benzinga
Präsident Joe Biden unterzeichnete kürzlich den 280 Milliarden Dollar schweren CHIPS and Science Act, mit dem rund 52 Milliarden Dollar für die Förderung des amerikanischen Computerchipsektors bereitgestellt werden. Nach Engpässen in der Lieferkette und einer Rekordnachfrage nach Halbleitern wird das CHIPS-Gesetz die heimische Halbleiterindustrie ankurbeln, um besser mit China konkurrieren zu können. Eine Möglichkeit, davon zu profitieren, wäre der Kauf…
18:00 Valneva-Aktie: Das ist Vielversprechend! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Aktie von Valneva verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen: Der Stand! Am Dienstag begann sich der Kurs der Valneva Aktie deutlich zu erholen. Was sind die Hintergründe? Die Entwicklung! Nach einem Rückfall auf 9,60…
17:52 Die Bullen und Bären der Woche: NVIDIA, Tesla, GameStop, AMC und warum Disney um 40% zulegen könnte Benzinga
Benzinga hat die Aussichten für viele Investoren' Lieblingsaktien in der vergangenen Woche untersucht, hier's ein Blick auf einige unserer Top-Geschichten.  Die Märkte blieben in dieser Woche positiv gestimmt, da der S&P 500 mit einem Plus von 3,26 % zum vierten Mal in Folge zulegen konnte. Der Dow Industrials verzeichnete ebenfalls eine positive Woche und schloss 2,92% höher, während der Nasdaq Composite…
17:27 Halo Collective: Ein kurzes Vergügen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Nach einer längeren Durststrecke gab es kürzlich tatsächlich wieder einmal gute Nachrichten rund um Halo Collective. Für seine bisher größte Abgabestelle in Hollywood erhielt das Unternehmen kürzlich sämtliche behördlichen Genehmigungen, sodass dem Betrieb nichts mehr im Wege steht. Künftig plant der Konzern damit, mit dem sogenannten "Superstore" jährlich Umsätze von bis zu 15 Millionen US-Dollar einzufahren. Das ist ansehnlich, letztlich…
17:12 Google-Führungskräfte drohen Arbeitnehmern mit Entlassungen und sagen "Es wird Blut auf den Straßen fließe... Benzinga
Letzten Monat kündigte Alphabet Inc (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) einen Einstellungsstopp aufgrund der weltweiten wirtschaftlichen Unsicherheit an.  Nach einem neuen Bericht von Business Insider scheint das Unternehmen den Einstellungsstopp nicht zurückzunehmen, und die Mitarbeiter sind wegen der Entscheidung verunsichert. Führungskräfte in der Cloud-Vertriebsabteilung von Google fordern ihre Mitarbeiter auf, sich zusammenzureißen, und warnen, dass es zu Entlassungen kommen kann, wenn die Ergebnisse nicht…
17:00 Corestate Capital: Kosten runter! Lisa Feldmann
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Corestate Capital bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Bei Corestate Capital gab es laut der aktuellen Zahlen eine schwächere Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2022. Was sind die Hintergründe? Die…
16:18 Microsoft: Mit aller Gewalt! Andreas Göttling-Daxenbichler
In der Software-Welt dreht sich heute alles um Abos. Wer Adobe Premiere wie in den 90ern einzeln kaufen möchte, wird vom Hersteller lediglich auf Abos verwiesen und auch andere Hersteller haben diese Modell längst für sich entdeckt. Bei den Nutzern kommtt das nicht immer gut an. Auch Microsoft versucht seit einer kleinen Ewigkeit, seine Nutzer zu einem Abo zu überreden.…
16:09 Valneva: Besser als nichts? Andreas Göttling-Daxenbichler
Eine Zulassung hat Valneva für seinen Totimpfstoff gegen Corona mittlerweile in der EU. Das ist aber auch schon so ziemlich die einzige gute Nachricht für den Konzern. Ansonsten fehlt es an vielem, darunter eine offizielle Empfehlung der Stiko oder vergleichbarer Stellen aus anderen europäischen Staaten. Experten sehen in dem Valneva-Impfstoff keinerlei Vorteile im Vergleich zu mRNA-Vakzinen. Im Gegenteil, von der…
16:00 TUI: Auf Zukunftskurs! Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren wie es derzeit um TUI bestellt ist. Hier ihr Fazit: Der Stand! Endlich werden bei der TUI Aktie wieder Kursaufschläge sichtbar und das Unternehmen blickt insgesamt positiv in die Zukunft. TUI Rating vom 12.08.2022: 3 von 9 Punkten! Die Entwicklung! Nachdem es im Juli nicht gelang, den Kurs der TUI Aktie nachhaltig über…
15:45 ITM Power und Ballard Power: Nicht zu verachten! Andreas Göttling-Daxenbichler
In Sachen Wasserstoff drehte sich in den letzten Tagen und Wochen gefühlt alles um Nel ASA und Plug Power. Das dürfte zum einen daran liegen, dass beide Unternehmen neue Großaufträge vermelden konnten. Zum anderen handelt es sich aber schon seit jeher mit um die beliebtesten Titel im Sektor. Auch heuer gehen die Suchanfragen nach den beiden Wasserstoffkonzernen bei Google durch…
15:18 Uniper: Das klingt interessant! Andreas Göttling-Daxenbichler
Deutlich reduzierte Gaslieferungen aus Russland haben Uniper bekanntlich schwer in Schieflage gebracht. Wenngleich der Konzern mittlerweile als gerettet gilt, so bleiben die Sorgen um die hiesige Versorgung mit Gas bestehen, was auch an der Uniper-Aktie weiterhin nicht spurlos vorbeigeht. Zuletzt preschte der Versorger mit einer eigenen Idee nach vorne, wie die hiesige Versorgung selbst im schlimmsten Fall sichergestellt werden könnte.…
15:00 Halo Collective Aktie: Diese Nachricht ging offenbar unter! Lisa Feldmann
Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei Halo Collective gab, haben sich unsere Autoren in ihren Analysen einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse haben sie folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Insgesamt haben Aktien aus dem Cannabis-Sektor derzeit keinen einfachen Stand, doch Halo Collective scheint treue Anleger zu haben. Die Entwicklung! Die in in der Kommunikation in Social Media zu beobachtende…
14:00 Nel ASA: Wie Überzeugt sind die Analysten? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche bewegte Nel ASA die Gemüter der Anleger und unsere Autoren haben sich in ihren Analysen einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes haben sie berichtet: Der Stand! Bei der Nel ASA Aktie ging es in dieser Woche leicht aufwärts, was die Meinung einiger Analysten unterstreicht. Die Entwicklung!…