Asiatische Märkte: Im grünen Bereich

Die asiatischen Märkte schlossen am Donnerstag deutlich niedriger.

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag trotz der weitgehend negativen Vorgaben von der Wall Street über Nacht im grünen Bereich notiert, da die Händler nach dem gestrigen Ausverkauf und in Erwartung einer verbesserten Versorgungskette in der Region angesichts der Anzeichen für eine Lockerung der COVID-19-Beschränkungen in China Aktien zu Schnäppchenpreisen aufnahmen. Es bestehen jedoch weiterhin Bedenken hinsichtlich der anhaltenden Inflation, des Wirtschaftswachstums und des anhaltenden Krieges in der Ukraine.

Australischer Aktienmarkt deutlich höher

Der australische Aktienmarkt liegt am Freitag deutlich höher und macht einen Teil der starken Verluste der vorangegangenen Sitzung wieder wett, wobei sich der Referenzindex S&P/ASX 200 über die Marke von 7.100 Punkten bewegt, trotz der weitgehend negativen Vorgaben der Wall Street über Nacht, mit Stärke bei Bergbau- und Technologiewerten, auch wenn die Sorgen über die hohe Inflation und die Straffung der Geldpolitik weiter bestehen.

Der Benchmark-Index S&P/ASX 200 gewinnt 74,20 Punkte oder 1,05 Prozent auf 7.138,70, nachdem er zuvor einen Höchststand von 7.154,60 erreicht hatte. Der breiter gefasste All Ordinaries Index steigt um 79,40 Punkte bzw. 1,09 Prozent auf 7.382,70. Die australischen Märkte schlossen am Donnerstag deutlich niedriger.

Die großen Bergbauunternehmen

Unter den großen Bergbauunternehmen gewinnen Rio Tinto und Fortescue Metals jeweils mehr als 2 Prozent, während BHP Group und Mineral Resources jeweils fast 2 Prozent zulegen. OZ Minerals steigt um mehr als 1 Prozent.

Ölwerte sind schwächer

Woodside Petroleum verliert fast 3 Prozent, Beach Energy gibt fast 2 Prozent nach, Origin Energy rutscht um fast 1 Prozent ab und Santos gibt fast 2 Prozent nach. Unter den Technologiewerten gewinnen WiseTech Global und Appen jeweils fast 2 Prozent, während Zip um mehr als 3 Prozent zulegt, Xero um 3,5 Prozent steigt und Afterpay-Eigentümer Block um fast 8 Prozent steigt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Unter den vier großen Banken legen ANZ Banking und National Australia Bank um jeweils 0,5 Prozent zu, während Commonwealth Bank um fast 1 Prozent und Westpac um 0,2 Prozent zulegen.

Goldminenwerte liegen im Plus

Northern Star Resources gewinnt mehr als 3 Prozent, Evolution Mining legt fast 3 Prozent zu, Newcrest Mining steigt um fast 2 Prozent, Gold Road Resources um 2,5 Prozent und Resolute Mining steigt um fast 2 Prozent.

Am Devisenmarkt notiert der Aussie-Dollar am Freitag bei 0,701 Dollar.

Der japanische Aktienmarkt notiert am Freitag deutlich höher, nachdem er zu Beginn der Sitzung mit leichten Gewinnen begonnen hatte und einen Teil der starken Verluste der vorangegangenen Sitzung wieder wettmachen konnte. Der Leitindex Nikkei 225 bewegte sich knapp unter der Marke von 26.700 Punkten, obwohl die Wall Street über Nacht weitgehend negative Vorgaben machte, da die Händler nach dem Ausverkauf vom Donnerstag auf Schnäppchenjagd gingen, auch wenn die Sorgen über eine hohe Inflation und eine Straffung der Geldpolitik weiter bestehen.

Der Nikkei-225-Benchmark-Index schloss am Morgen bei 26.712,36 Punkten, was einem Plus von 309,52 Punkten oder 1,17 Prozent entspricht, nachdem er zuvor einen Höchststand von 26.713,37 Punkten erreicht hatte. Am Donnerstag hatten die japanischen Aktien deutlich niedriger geschlossen.

Das Marktschwergewicht SoftBank Group gewinnt fast 3 Prozent und der Uniqlo-Betreiber Fast Retailing legt fast 2 Prozent zu. Bei den Automobilherstellern gewinnen Honda fast 1 Prozent und Toyota mehr als 1 Prozent.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Siemens Energy sichern: Hier kostenlos herunterladen

Technologiesektor und Bankensektor

Im Technologiesektor gewinnen Advantest und Tokyo Electron jeweils mehr als 1 Prozent, während Screen Holdings um 0,3 Prozent zulegt. Im Bankensektor gibt Sumitomo Mitsui Financial um 0,2 Prozent nach, während Mitsubishi UFJ Financial um fast 1 Prozent zulegt. Mizuho Financial ist unverändert.

Die großen Exporteure

Unter den großen Exporteuren legen Sony um fast 1 Prozent zu, Mitsubishi Electric gewinnt mehr als 1 Prozent und Panasonic steigt um fast 3 Prozent, während Canon um 0,2 Prozent nachgibt.

Die großen Gewinner

Unter den anderen großen Gewinnern steigen Seiko Epson um mehr als 8 Prozent, Japan Steel Works um fast 6 Prozent und Pacific Metals um mehr als 5 Prozent, während Kawasaki Kisen Kaisha, NTN und Toho Zinc jeweils mehr als 4 Prozent zulegen. Sumitomo Metal Mining und Mitsui Mining & Smelting steigen um jeweils fast 4 Prozent, während Nippon Yusen K.K., NSK und Dai Nippon Printing um jeweils mehr als 3 Prozent zulegen.

Umgekehrt verlieren Tokyo Gas und NEC jeweils mehr als 3 Prozent, während Keyence um fast 3 Prozent fällt. Wirtschaftlich gesehen sind die Verbraucherpreise in Japan im April um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, teilte das Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation am Freitag mit.

Damit wurden die Erwartungen eines Anstiegs von 2,4 Prozent übertroffen und ein deutlicher Anstieg gegenüber 1,2 Prozent im März verzeichnet. Der Kerninflationsindex, der die volatilen Lebensmittelpreise ausschließt, stieg im Jahresvergleich um 2,1 Prozent, was den Erwartungen entsprach und von 0,8 Prozent im Vormonat anstieg. Auf Monatsbasis stieg die Gesamtinflation um 0,4 Prozent und blieb damit gegenüber dem März-Wert unverändert.

Am Devisenmarkt notiert der US-Dollar am Freitag im Bereich von 128 Yen.

In Asien liegen China, Hongkong, Südkorea, Singapur und Indonesien jeweils zwischen 1,0 und 1,9 Prozent im Plus, während Neuseeland, Taiwan und Malaysia zwischen 0,3 und 0,8 Prozent zulegen.

Die Wall Street

An der Wall Street verzeichneten die Aktien am Donnerstag nach dem Ausverkauf in der vorangegangenen Sitzung eine erhebliche Volatilität im Handel. Die wichtigsten Durchschnitte schwankten im Laufe der Sitzung stark, bevor sie im negativen Bereich schlossen.

Während der Nasdaq um 29,66 Punkte oder 0,3 Prozent auf 11.388,50 Punkte sank, beendeten der Dow und der S&P 500 die Sitzung erneut auf ihren niedrigsten Schlussständen seit über einem Jahr. Der Dow sank um 236,94 Punkte oder 0,8 Prozent auf 31.253,13 und der S&P 500 fiel um 22,89 Punkte oder 0,6 Prozent auf 3.900,79.

Auch die wichtigsten europäischen Märkte tendierten im Tagesverlauf nach unten

Während der britische FTSE 100-Index um 1,8 Prozent nachgab, sank der französische CAC 40-Index um 1,3 Prozent und der deutsche DAX-Index um 0,9 Prozent. Die Rohölpreise zogen am Donnerstag in Erwartung einer anziehenden Energienachfrage stark an, nachdem berichtet wurde, dass die chinesischen Behörden eine Lockerung der Beschränkungen in Shanghai planen. Auch die Schwäche des Dollars trug erheblich zum Anstieg der Ölpreise bei. Die Juni-Futures für Rohöl der Sorte West Texas Intermediate schlossen um $ 2,62 oder 2,4 Prozent höher bei $ 112,21 pro Barrel.

Sollten Halo Collective Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Halo Collective-Analyse.

Trending Themen

Exklusiv: Wie Todd Gordon von CNBC in einen volatilen Markt inves...

Todd Gordon, CNBC-Mitarbeiter und Gründer von New Age Wealth Advisors...

Die besten Krypto-Screener

Ein Kurzer Überblick: Die besten Krypto-Screener Das Beste für Krypt...

ams-OSRAM-Aktie: Ist das ein Kauf? Absturz übertrieben?

Können hier Schnäppchenjäger zugreifen? Mit einer Halbierung des We...

Alibaba-Aktie: Ist das der große Wendepunkt?

Bereits seit Ende 2020 kennt die Alibaba-Aktie nur eine Richtung und d...

Bavarian Nordic-Aktie: Werden die Gewinne steigen?

Zuletzt treten vermehrt Affenpocken in den Fokus. Inzwischen sind in D...

Amazon-Aktie: Neue Höchststände sind wohl nur eine Frage der Ze...

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Die besten Aktien unter 50 €

Blink Charging (NASDAQ: BLNK) Von Tesla bis General Motors - die grö...

Sollten Sie JETZT in den ApeCoin investieren?

Der ApeCoin (APE), der Token des Bored Ape Yacht Club (BAYC), ist viel...

Dax: Analyse am Montag – warum die Zalando-Aktie das Sorgenkind...

Am Montag war es an der Börse relativ ruhig. Der Dax stabilisierte si...

Neuste Artikel

DatumAutor
12:15 U.S. Dollar: Starke Position auf dem Markt! DPA
Der US-Dollar hat am Dienstag im europäischen Handel gegenüber den meisten wichtigen Währungen zugelegt, nachdem die Renditen der US-Staatsanleihen nach dem langen Wochenende in die Höhe geschnellt waren. Die Benchmark-Rendite für die 10-jährige Anleihe stieg auf 2,95 Prozent. Die Renditen verhalten sich umgekehrt zu den Anleihekursen. Protokoll der geldpolitischen Sitzung von Bedeutung Anleger warten auf das Protokoll der geldpolitischen Sitzung der…
12:12 Exklusiv: Wie Todd Gordon von CNBC in einen volatilen Markt investiert Jakob Ems
Todd Gordon, CNBC-Mitarbeiter und Gründer von New Age Wealth Advisors, nahm am Freitagmorgen an der PreMarket Prep Show von Benzinga teil. Gordon sprach über die bisherige Marktschwäche des S&P 500 im Jahr 2022 und darüber, wie er das Geld seiner Kunden für die zweite Jahreshälfte positioniert. Bullischer oder bärischer Ausblick Gordon sagte, nur weil er das Geld seiner Kunden verwaltet,…
12:00 Dogecoin: Anstieg der Netzwerkaktivität! Benzinga
Nach einem Update von Dogecoin Whale Alert wurden 38 Millionen DOGE für 2 DOGE über die Blockchain gesendet. 38.000.000 $DOGE ($2.645.066 USD) wurden von mehreren Wallets an eine unbekannte Wallet übertragen. Gebühr: 2.00 ($0.14 USD) tx: https://t.co/cY9OMaMxAv#DogecoinWhaleAlert #WhaleAlert #Dogecoin #CryptoNews Tesla Rating vom 05.07.2022: 7 von 9 Punkten! — Ðogecoin Whale Alert (@DogeWhaleAlert) Juli 5, 2022 Interessante Transaktionsdaten Transaktionsdaten des DOGE-Blockchain-Explorers…
11:54 BP-Aktie: Die quälende Ungewissheit! Andreas Göttling-Daxenbichler
Grundsätzlich befindet sich die BP-Aktie derzeit in einer recht komfortablen Situation. Während die hohen Ölpreise die Wirtschaft größtenteils lähmen und mit enormen Zukunftssorgen belasten, macht der britische Konzern Rekordgewinne. Zusammen mit dem Ölpreis ging der Aktienkurs im laufenden Jahr zeitweise steil in die Höhe. Es scheint aber immer mehr so, als würde den Bullen die Puste ausgehen. Ende Juni erlebte…
11:45 Bitcoin: Miserabler Monat! Benzinga
Bitcoin (CRYPTO: BTC) erlebte im Juni einen der schlechtesten Monate seiner Geschichte, verbunden mit einer massiven Abwanderung von Händlern. Bericht über den Zustand des Bitcoin-Netzwerk´s  In einem kürzlich erschienenen Bericht, der den Zustand des Bitcoin-Netzwerks untersuchte, stellte das On-Chain-Analyseunternehmen Glassnode fest, dass die Markttouristen fast vollständig vertrieben wurden und nur die Langzeitbesitzer sich noch halten konnten. “Die Preise sind in…
11:06 Die besten Krypto-Screener Jakob Ems
Ein Kurzer Überblick: Die besten Krypto-Screener Das Beste für Krypto-Informationen: CoinMarketCap Der Beste für Altcoin-Händler: altFINS Am besten für Krypto-Nachrichten: Yahoo! Finanzen Am besten für Charts: TradingView Am besten für Krypto Scanning: Cryptolume Am besten für Krypto-Profis: Quadency Am besten für Anmeldeboni: Crypto.com Am besten für professionelle Trader: CoinTelegraph Markets Pro Obwohl die meisten Krypto-Investoren mit den großen Projekten wie…
10:50 Nel ASA- und Plug Power-Aktie: Alle Milliarden nutzen nichts! Achim Graf
Die Wasserstoffaktien melden sich zurück, ein bisschen zumindest. Nel ASA etwa hat zum Wochenstart an der Nasdaq um gleich vier Prozent auf 1,30 US-Dollar zugelegt, Plug Power zog in ähnlicher Größenordnung auf 17,18 Dollar an. Doch weder das norwegische noch das US-Unternehmen haben damit ernsthafte Fortschritte gemacht. Noch immer liegt die Plug-Aktie auf Monatssicht mit 7 Prozent im Minus. Nel…
10:20 Stabilus SE-Aktie: 450 Mio. EUR Vertrag unterzeichnet! DPA
Stabilus SE  einer der weltweit führenden Anbieter von Motion Control-Lösungen für eine Vielzahl von Branchen, hat einen Vertrag über Kreditfazilitäten in Höhe von insgesamt 450 Mio. EUR mit einer Laufzeit von fünf Jahren (plus Verlängerungsoption für zwei weitere Jahre) unterzeichnet. Die Fazilitäten umfassen eine syndizierte Kreditlinie in Höhe von 100 Mio. EUR und eine syndizierte revolvierende Kreditlinie in Höhe von…
10:15 Nordex-Aktie: Kein Grund zur Freude! Andreas Göttling-Daxenbichler
Mit einiger Verspätung legte Nordex vor wenigen Tagen die Zahlen für das erste Quartal nach. Grund für die Verzögerung, welche einen Rauswurf aus SDAX und TecDAX zur Folge hatte, war ein großangelegter Hackerangriff vor einigen Monaten. Viel verpasst haben die Anleger aber ohnehin nicht, denn der Windkraftkonzern verbuchte mal wieder hohe Verluste. Mit einem Minus von 51 Millionen Euro verlor…
10:00 Evotec-Aktie: Wichtige Übernahme! DPA
Evotec SE gab heute bekannt, dass die im Mai 2022 unterzeichnete strategische Transaktion zur Übernahme von Rigenerand Srl abgeschlossen ist. Das in Medolla, Italien, ansässige Zelltechnologie-Unternehmen, das im Bereich der cGMP-Herstellung von Zelltherapien führend ist, wird künftig als Evotec (Modena) Srl firmieren. Vielversprechender Bereich der Zelltherapie Die Zelltherapie ist ein schnell wachsender und vielversprechender Bereich der biomedizinischen Forschung, der das…
09:57 ams-OSRAM-Aktie: Ist das ein Kauf? Absturz übertrieben? Stefan Salomon
Können hier Schnäppchenjäger zugreifen? Mit einer Halbierung des Wertes der ams-OSRAM-Aktie allein in 2022 ist der Wert allemal interessant. Denn oftmals kommt es bei deutlich fallenden Aktien zu einer Übertreibung nach unten - doch nach einer Halbierung des Marktwertes erfolgt oftmals eine technische Erholung. ams-OSRAM erzielte im Jahr 2021 einen Gesamtumsatz von rund 5 Milliarden Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz…
09:00 Alibaba-Aktie: Ist das der große Wendepunkt? Andreas Opitz
Bereits seit Ende 2020 kennt die Alibaba-Aktie nur eine Richtung und das ist die Südliche. So kam es zu einem Absturz von im Tief etwa 75 %. Hintergrund war nicht zuletzt die chinesische Regierung, welche für zusätzliche Probleme sorgte. Man denke beispielsweise an die "Stilllegung" von Millionenstädten. Zuletzt kommen allerdings Signale für eine Besserung. Die Erholung ist bereits an den…
07:45 Amazon-Aktie: Das gab es so noch nie! Achim Graf
Am Donnerstag noch schien die Aktie von Amazon auf dem Weg zum Jahrestief, das die Papiere des US-Online-Handelsriesen im Mai bei 101,35 US-Dollar ausgebildet hatten. Doch Amazon hat die Kurve gekriegt, notierte am Montag an der Nasdaq wieder bei rund 110 Dollar. Dass sich die Amazon-Aktie zuletzt wieder so ordentlich entwickelt hat, könnte mit den großen Erwartungen an einen bestimmten…
07:45 Valora-Aktie: FEMSA und Valora bündeln ihre Kräfte! DPA
Fomento Económico Mexicano, S.A.B. de C.V. mit Hauptsitz in Monterrey (Mexiko), die an der mexikanischen und der New Yorker Börse kotiert ist, und die Valora Holding AG, eine der führenden Foodvenience-Plattformen mit Convenience-Stores und Food-Service-Geschäften in der Schweiz, Deutschland und anderen europäischen Ländern, geben eine verbindliche Vereinbarung bekannt, wonach FEMSA ein öffentliches Übernahmeangebot für alle sich im Publikum befindenden Valora-Namenaktien…
07:43 Novavax-Aktie: Ist der Knoten jetzt endgültig geplatzt? Simon Ruic
Die Novavax-Aktie hat seit Mitte Juni eine erstaunliche Rallye hingelegt: Der Titel kletterte um über +56% auf 57,15 US$. Allein am vergangenen Freitag legte das Nasdaq-Papier um über +11% zu, nachdem bekannt geworden war, dass der Wirkstoffentwickler an einem Omikron-spezifischen Impfstoff arbeitet. Novavax-Impfstoff gegen Omikron soll in Q4 auf den Markt kommen Laut Unternehmensmeldung erwartet Novavax, im vierten Quartal ein…