Asiatische Märkte: Mehrheitlich höher!

Die asiatischen Aktienmärkte sind am Freitag überwiegend höher gehandelt worden, nachdem die Wall Street über Nacht weitgehend positive Vorgaben gemacht hatte.

Die Händler verarbeiteten auch die jüngsten Wirtschaftsdaten aus den USA und die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die Zinssätze um 50 Basispunkte zu erhöhen, die erste Zinserhöhung seit über zehn Jahren. Die asiatischen Märkte schlossen am Donnerstag uneinheitlich.

Der australische Aktienmarkt liegt am Freitag bei unruhigem Handel leicht im Plus und weitet damit die Gewinne der beiden vorangegangenen Sitzungen aus. Der S&P/ASX 200 bewegt sich über der Marke von 6.800 Punkten, nachdem die Wall Street über Nacht weitgehend positive Signale gegeben hatte, wobei die Stärke der Goldminen-, Technologie- und Finanzwerte teilweise durch die Schwäche der Rohstoff- und Energieaktien ausgeglichen wurde.

Der S&P/ASX 200 Index gewinnt 20,50 Punkte oder 0,30 Prozent auf 6.814,80, nachdem er zuvor ein Tief von 6.758,50 und ein Hoch von 6.816,10 erreicht hatte. Der breiter gefasste All Ordinaries Index steigt um 18,00 Punkte oder 0,26 Prozent auf 7.036,40. Die australischen Märkte schlossen am Donnerstag leicht im Plus.

Unter den großen Bergbauunternehmen geben Rio Tinto um 0,4 Prozent nach, BHP Group um fast 1 Prozent, OZ Minerals um 0,5 Prozent, Mineral Resources um fast 2 Prozent und Fortescue Metals um 0,2 Prozent.

Ölwerte sind schwächer

Origin Energy verliert mehr als 1 Prozent und Santos rutscht um 2,5 Prozent ab, während Beach Energy und Woodside Energy um jeweils fast 2 Prozent nachgeben. Bei den Technologiewerten legen WiseTech Global um 0,4 Prozent zu, Zip gewinnt 3,5 Prozent und Appen verliert mehr als 1 Prozent, während der Afterpay-Eigentümer Block um 0,1 Prozent nachgibt. Xero ist unverändert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xiaomi?

Unter den vier großen Banken steigt die National Australia Bank um fast 1 Prozent, während ANZ Banking und Westpac um jeweils mehr als 1 Prozent zulegen. Commonwealth Bank ist unverändert.

Goldminenunternehmen liegen im Plus

Northern Star Resources und Newcrest Mining gewinnen jeweils fast 2 Prozent, während Gold Road Resources um mehr als 3 Prozent, Resolute Mining um fast 4 Prozent und Evolution Mining um 1,5 Prozent zulegen.

In den Wirtschaftsnachrichten setzte das verarbeitende Gewerbe in Australien sein Wachstum im Juli fort, wenn auch in geringerem Tempo, wie die jüngste Umfrage von S&P Global am Freitag mit einem PMI-Wert von 55,7 ergab. Das ist ein Rückgang gegenüber dem Wert von 56,2 im Juni, liegt aber immer noch über der Boom-or-Bust-Linie von 50, die Expansion und Kontraktion voneinander trennt. Die Umfrage zeigte auch, dass der PMI für den Dienstleistungssektor im Juli von 52,6 im Juni auf 50,4 fiel, während der zusammengesetzte PMI von 52,6 im Vormonat auf 50,6 zurückging. Am Devisenmarkt notiert der Aussie-Dollar am Freitag bei 0,692 $.

Japanischer Aktienmarkt leicht im Plus

Der japanische Aktienmarkt notiert am Freitag bei unruhigem Handel leicht im Plus, nachdem er zu Beginn der Sitzung kurzzeitig im Minus gelegen hatte, und baut damit die Gewinne der letzten sechs Sitzungen aus, wobei der Leitindex Nikkei 225 unter der Marke von 27.900 Punkten bleibt, nachdem die Wall Street über Nacht weitgehend positive Signale gegeben hatte, die durch die Stärke der Technologiewerte unterstützt wurden.

Der Nikkei 225 Index schloss am Vormittag bei 27.870,33 Punkten, ein Plus von 67,33 Punkten oder 0,24 Prozent, nachdem er zuvor einen Höchststand von 27.910,86 Punkten erreicht hatte. Japanische Aktien schlossen am Donnerstag leicht höher.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Cardano sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Marktschwergewicht SoftBank Group verliert 0,5 Prozent und der Uniqlo-Betreiber Fast Retailing gibt 0,1 Prozent ab. Bei den Autoherstellern verliert Honda mehr als 1 Prozent, während Toyota unverändert bleibt.

Im Technologiesektor gewinnt Advantest mehr als 1 Prozent, während Tokyo Electron und Screen Holdings jeweils fast 1 Prozent zulegen. Im Bankensektor legt Mitsubishi UFJ Financial um 0,4 Prozent zu, während Sumitomo Mitsui Financial um 0,2 Prozent fällt und Mizuho Financial unverändert bleibt. Unter den großen Exporteuren steigt Canon um 0,5 Prozent, während Panasonic um 0,2 Prozent sinkt. Mitsubishi Electric und Sony sind unverändert.

Die großen Gewinner und Verlierer

Unter den anderen großen Gewinnern steigen Kawasaki Kisen Kaisha um mehr als 9 Prozent und Nippon Yusen K.K. um fast 4 Prozent, während Mitsui O.S.K. Lines und Keyence um mehr als 3 Prozent zulegen. Die Konami Group steigt um fast 3 Prozent. Umgekehrt verlieren JGC Holdings, Tokyo Electric Power mehr als 5 Prozent und Osaka Gas fast 3 Prozent.

Verbraucherpreise in Japan verzeichneA anstieg

Die Verbraucherpreise in Japan sind im Juni im Jahresvergleich um 2,4 Prozent gestiegen, teilte das Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation am Freitag mit. Dies entsprach den Erwartungen und lag unter dem Wert von 2,5 Prozent im Mai. Der Kern-Verbraucherpreisindex, der die schwankungsanfälligen Lebensmittelpreise ausklammert, stieg im Jahresvergleich um 2,2 Prozent, was ebenfalls den Prognosen entsprach und von 2,1 Prozent im Vormonat anstieg. Auf saisonbereinigter monatlicher Basis blieben die Verbraucherpreise unverändert – eine Abschwächung gegenüber dem nach oben korrigierten Anstieg von 0,3 Prozent im Mai (ursprünglich 0,2 Prozent).

Die jüngste Umfrage der Jibun Bank ergab, dass das verarbeitende Gewerbe in Japan im Juli weiter expandierte, wenn auch langsamer, mit einem PMI-Wert von 52,2. Das ist ein Rückgang gegenüber dem Wert von 52,7 im Juni, liegt aber immer noch über der Boom-or-Bust-Linie von 50, die Expansion und Kontraktion voneinander trennt. Die Umfrage zeigte auch, dass der PMI für den Dienstleistungssektor im Juli auf 51,2 von 54,2 im Juni fiel, während der zusammengesetzte PMI auf 50,6 von 53,2 im Vormonat zurückging. Am Devisenmarkt wird der US-Dollar am Freitag im mittleren Bereich von 137 Yen gehandelt.

Außerhalb Asiens liegen Neuseeland, China, Hongkong, Singapur, Malaysia und Indonesien jeweils zwischen 0,1 und 0,7 Prozent im Plus. Südkorea und Taiwan liegen 0,5 bzw. 0,1 Prozent im Minus.

Aktien an der Wall Street geraten ins Schwanken

An der Wall Street verzeichneten die Aktien am Donnerstag im Laufe des Handels erhebliche Schwankungen, konnten den Tag jedoch deutlich höher beenden. Die wichtigsten Durchschnitte setzten ihren jüngsten Aufwärtstrend fort und erreichten ihre besten Schlussstände seit über einem Monat.

Die wichtigsten Indizes konnten bis zum Handelsschluss weiter zulegen und erreichten neue Tageshöchststände. Der Dow kletterte um 162,06 Punkte oder 0,5 Prozent auf 32.036,90, der Nasdaq stieg um 161,96 Punkte oder 1,4 Prozent auf 12.059,61 und der S&P 500 um 39,05 Punkte oder 1 Prozent auf 3.998,95.

Die großen europäischen Märkte beendeten den Tag indes ebenfalls uneinheitlich

Während der deutsche DAX-Index um 0,3 Prozent nachgab, legte der britische FTSE 100-Index um 0,1 Prozent zu und der französische CAC 40-Index stieg um 0,3 Prozent. Die Rohölpreise sind am Donnerstag gesunken und haben ihre Verluste vom Vortag ausgeweitet, da die Aussichten für die Energienachfrage in naher Zukunft aufgrund des sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums und steigender Zinssätze besorgniserregend sind. West Texas Intermediate Crude Oil Futures für September schlossen um $3,53 oder 3,5 Prozent niedriger bei $96,35 pro Barrel.

Sollten Gazprom Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...

Neuste Artikel

DatumAutor
18:20 Ein Blick auf Albemarles jüngsten Walhandel Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend pessimistische Haltung gegenüber Albemarle eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Albemarle (NYSE:ALB) haben wir 17 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 35% der Investoren ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 64% mit bearischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt entdeckten…
18:20 Bitcoin Whale verschiebt 3.000 BTC von Gemini Benzinga
Was ist passiert: Ein Bitcoin (CRYPTO: BTC)-Wal hat gerade Bitcoin im Wert von 71.301.833 Dollar von Gemini verschickt. Die BTC-Adresse, die mit dieser Transaktion verbunden ist, wurde identifiziert als: 3KiC6mvNu5GBPnxKhtHKS88Km3UWVxhWtx. Warum das wichtig ist: Bitcoin "Whales" (Investoren, die 10 Millionen Dollar oder mehr in BTC besitzen) senden typischerweise Kryptowährung von Börsen, wenn sie planen, ihre Investitionen für einen längeren Zeitraum…
18:20 Anonymes Krypto-Wallet verschiebt Bitcoin im Wert von 95 Millionen Dollar auf Gemini Benzinga
Was ist passiert: Eine anonyme Kryptowährungs-Wallet mit Bitcoin (CRYPTO: BTC) im Wert von 95.573.220 Dollar hat gerade ihr Guthaben auf Gemini übertragen. Die Bitcoin-Wallet-Adresse, die mit dieser Übertragung verbunden ist, wurde identifiziert als:> 3Kzh9qAqVWQhEsfQz7zEQL1EuSx5tyNLNS Weitere Details zu dieser Transaktion können Sie hier einsehen. Warum das wichtig ist: Kryptowährungstransfers von Wallets zu Börsen sind typischerweise ein bärisches Signal. Die meisten vermögenden…
18:20 Wie steht der Markt zu Eversource Energy? Benzinga
  Die Leerverkaufsquote von Eversource Energy's (NYSE:ES) ist seit dem letzten Bericht um 10,57% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 3,77 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,1% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 2,5 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum Short-Interesse wichtig ist Das…
18:16 So wetten Wale auf Intel Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Intel (NASDAQ:INTC) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
18:12 4 solide REITs mit einer Dividendenrendite von über 8% Benzinga
In der ersten Hälfte des Jahres 2022 fiel der S&P 500 um 20,6 %, sein schlechtestes Ergebnis seit 1970. Die Inflationsrate in den USA lag im Juni bei 9,1 %. Ökonomen gehen davon aus, dass sie in den kommenden Monaten noch höher ausfallen wird. Ende Juli erhöhte die Federal Reserve den Leitzins um 75 Basispunkte und damit zum zweiten Mal…
18:05 Aktien, die am Freitag 52-Wochen-Tiefs erreichten Benzinga
  Am Freitag erreichten 39 Unternehmen neue 52-Wochen-Tiefs. Interessante Fakten über die heutigen 52-Wochen-Tiefs: PetroChina Co (NYSE:PTR) war das größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung, das ein neues 52-Wochen-Tief erreichte. SciSparc (NASDAQ:SPRC) war das kleinste Unternehmen nach Marktkapitalisierung, das ein neues 52-Wochen-Tief markierte. CS Disco (NYSE:LAW) war mit einem Kursrückgang von 52,66% auf ein 52-Wochen-Tief der größte Verlierer. TTEC Holdings (NASDAQ:TTEC) Aktien…
18:05 Sehen Sie sich an, was die Wale mit Disney machen Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Walt Disney (NYSE:DIS) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber…
18:05 Chevron Whale Trades gesichtet Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung gegenüber Chevron (NYSE:CVX) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
18:04 Was denkt der Markt über Freeport-McMoRan? Benzinga
  Freeport-McMoRan's (NYSE:FCX) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 10,23% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 27,78 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,93% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,3 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die…
18:04 1.000 Bitcoin wurden gerade von Coinbase zu Binance transferiert Benzinga
Was ist passiert: Ein anonymer Bitcoin (CRYPTO: BTC)-Wal hat gerade Bitcoin im Wert von 22.986.183 Dollar von Coinbase transferiert, und der Investor hat diese Gelder dann zu Binance geschickt. Weitere Details zu dieser Transaktion können Sie hier einsehen. Warum das wichtig ist: Bitcoin "Whales" (Investoren, die 10 Millionen Dollar oder mehr in BTC besitzen) senden typischerweise Kryptowährung zwischen Börsen, wenn…
18:04 2.500 Bitcoin wurden gerade von Coinbase zu Binance transferiert Benzinga
Was ist passiert: Ein anonymer Bitcoin (CRYPTO: BTC)-Wal hat gerade Bitcoin im Wert von 59.733.263 Dollar von Coinbase transferiert, und der Investor hat diese Gelder dann zu Binance geschickt. Weitere Details zu dieser Transaktion können Sie hier einsehen. Warum das wichtig ist: Bitcoin "Whales" (Investoren, die 10 Millionen Dollar oder mehr in BTC besitzen) senden typischerweise Kryptowährung zwischen Börsen, wenn…
18:00 LegalZoom.com, Toast und einige andere große Aktien bewegen sich am Freitag höher Benzinga
  WeTrade Group, Inc. (NASDAQ:WETG) sprang um 46% auf $20,56, nachdem das Unternehmen bekannt gab, dass es eine Verkaufsvereinbarung mit Parkway Medical Limited über den Verkauf von Affenpockenvirus-Testkits und Antigentests für $50 Millionen abgeschlossen hat. Altimmune, Inc. (NASDAQ:ALT) sprang um 28% auf $17,64. B. Riley Securities stufte Altimmune weiterhin mit "Buy" ein und hob das Kursziel von $21 auf $26…
17:45 Hot Stock: Plug Power und Nel Asa wie erwartet Bernd Wünsche
Liebe Leser, Plug Power marschiert heute, während Nel Asa einen langsamen Abwärtsmarsch eingeleitet hat. Wenn man ehrlich ist: So hatten es die Börsen wohl auch erwarten dürfen. Die Wende wird schon bald wieder eintreten, so die Meinung von Beobachtern, die auf den Trend vertrauen. Hintergrund der jüngsten Kursentwicklung sind jeweils Zahlen. Quartalsberichte: Das ist los bei Nel Asa und Plug…
17:36 PayPal: Die Hoffnung auf den Turnaround lebt! Alexander Hirschler
Die PayPal-Aktie ist drauf und dran die 100-Dollar-Marke zu durchbrechen und damit wieder dreistelliges Kursniveau zu erreichen. Am Donnerstag stieg das Papier im Hoch bis auf 101,95 Dollar, beendete den Handel aber wie schon beim Ausbruchsversuch in der vergangenen Woche knapp unterhalb von 100 Dollar. Klar ist aber auch, dass die Chancen auf einen erfolgreichen Ausbruch mit jedem weiteren Versuch…