Apple-Aktie: Sind die Bäume zu hochgewachsen?

Die Apple-Aktie hat sich inzwischen rund zehn Prozent von ihrem Allzeithoch entfernt. Was drückt momentan auf den Kurs des Tech-Giganten?

Auch bei der Apple-Aktie wachsen derzeit die Bäume nicht in den Himmel. Nach dem Allzeithoch Anfang April hat das Papier des Tech-Giganten knapp zehn Prozent an Wert eingebüßt. Was drückt bei Apple derzeit auf die Stimmung?

Was belastet Apple?

Es sind die gleichen Faktoren, die seit einigen Wochen auch die Kurse fast aller anderen Tech-Aktien belasten. Die hohe Inflation wird zunehmend zum Problem für die gesamte Weltwirtschaft. Die US-Notenbank FED hat in den letzten Tagen durchblicken lassen, dass sie nicht vor drastischen Zinsabhebungen zurückschrecken wird, um die Teuerung in den Griff zu bekommen. Wirtschaftsvertreter sind nun in großer Sorge, dass die FED damit die Wirtschaft nicht nur in den USA in eine Rezession treiben könnte.

Hinzu kommen Sorgen um den chinesischen Markt. Die rigide Lockdown-Politik der chinesischen Zentralregierung, um die Ausbrüche des Coronavirus in den Metropolen des Landes unter Kontrolle zu bekommen, wirkt sich inzwischen massiv auf die Wirtschaft des Landes aus.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Apple?

Laut Medienberichten steht derzeit die Produktion in zwei Werken des Apple-Zulieferers Foxconn still. Dank einer rechtzeitigen Produktionsverlagerung in andere Werke sowie hoher Lagerbestände sind die Auswirkungen auf Apple offenbar begrenzt. Doch die Probleme in China könnten in den kommenden Wochen gravierender werden.

Immer noch ein Top-Pick!

Trotzdem zählt die Apple-Aktien immer noch zu den Top-Picks unter den Tech-Werten. Aufgrund seines unschlagbar guten Markenimages und seiner ausgezeichneten Produkte besitzt Apple eine enorme Preissetzungsmacht. Im Gegensatz zu anderen Firmen kann der kalifornische Tech-Riese Preissteigerung in der Regel problemlos an seine Kunden weitergeben. Kluge Anleger kaufen die Apple-Aktie bei Kurskorrekturen.

Apple kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Apple jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Apple-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Apple-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Apple. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Apple Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Apple
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Apple-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Apple
US0378331005
130,24 EUR
-2,79 %

Mehr zum Thema

Apple-Aktie: Da ist ordentlich Musik drin!
Marco Schnepf | Fr

Apple-Aktie: Da ist ordentlich Musik drin!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Apple-Aktie: Unantastbar? Andreas Göttling-Daxenbichler 326
Die Apple-Aktie macht oft den Eindruck, als wäre sie in ganz eigenen Sphären unterwegs. Allen Unkenrufen zum Trotz konnte das Papier seinen Wert immer weiter steigern und ist mittlerweile in astronomischen Höhen angekommen. Letztlich wird zwar auch in Cupertino nur mit Wasser gekocht. Doch Apple zeigt sich auch in Krisenzeiten als äußerst stabil. Was aktuell die Gemüter der Anleger bewegt,…
Mi Apple-Aktie: Plan verschoben! DPA 152
Apple Inc. verschiebt seinen jüngsten Plan, Mitarbeiter zu bitten, an drei Tagen in der Woche ins Büro zu kommen, wird aber an seinem Plan von zwei Tagen in der Woche festhalten, berichtete Bloomberg. Unter Berufung auf ein internes Memo heißt es in dem Bericht außerdem, dass der Technologiekonzern seine Mitarbeiter erneut auffordert, in Gemeinschaftsräumen, Besprechungsräumen, Fluren und Aufzügen sowie in…
Anzeige Apple: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5480
Wie wird sich Apple in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Apple-Analyse...
12.05. Apple-Aktie: Nicht mehr die Nummer 1 Peter Wolf-Karnitschnig 200
Auch an der sonst so robusten Apple-Aktie gehen die derzeitigen Turbulenzen an den Aktienmärkten nicht spurlos vorbei. Die Aktie des iPhone-Herstellers hat seit ihrem Allzeithoch Anfang April knapp 15 Prozent an Wert verloren. Im gestrigen Handel fiel die Apple-Aktie zeitweise auf den niedrigsten Stand seit Ende Oktober vergangenen Jahres. Für viele Anleger mag es nur eine Randnotiz sein, für andere…
11.05. Apple-Aktie: Alles hat ein Ende! DPA 230
Solange der Vorrat reicht Der iPod touch, der die Art und Weise, wie Musik entdeckt, gehört und mit anderen geteilt wird, neu definiert hat, wird nur noch erhältlich sein, solange der Vorrat reicht. Kunden können den iPod touch über apple.com, die Apple Stores und die autorisierten Apple-Händler erwerben. Apple wies darauf hin, dass iPhone, Apple Watch, AirPods, HomePod mini, iPad,…

Apple Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Apple-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Apple Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz