Apple Aktie: Renditen von Staatsanleihen erreichen höchsten Stand seit Juni!

Apple Aktie

Technologieaktien gerieten am frühen Dienstag unter starken Verkaufsdruck, da die Anleger eine Kombination aus Ungewissheit auf dem Capitol Hill und der Gewissheit, dass die Kreditkosten steigen werden, betrachteten. Die Rendite der 10-jährigen Benchmark-Note stieg um mehr als 5 Basispunkte auf 1,54 % und erreichte damit den höchsten Stand seit Juni.

Mit anderen Worten: Der Markt vertritt eine prozyklische Sichtweise, was ein besseres Wirtschaftswachstum in der Zukunft, eine höhere Inflation und höhere Anleiherenditen bedeutet. Dies kommt tendenziell „zyklischen“ Marktsektoren wie dem Energiesektor zugute, schadet aber „wachstumsstarken“ Sektoren wie der Technologiebranche. Steigende Preise können auch einen Kostendruck auf die Gewinnspannen der Unternehmen bedeuten, so dass mit Blick auf die Gewinnsaison im nächsten Monat noch eine Weile mit Volatilität zu rechnen ist. Energie- und Finanzwerte waren die bemerkenswerten Sektoren, die vorbörslich höher notierten.

Wenn sich dies wie ein Déjà-vu-Moment anfühlt, könnte das daran liegen, dass wir das gleiche Szenario Anfang des Jahres erlebt haben, als die Renditen rasch anstiegen. Damals erreichte die 10-jährige Rendite einen Höchststand von 1,75 %, aber nicht bevor sie viele Tech-Aktien wie Apple (NASDAQ:AAPL) und Nvidia (NASDAQ:NVDA) auf Talfahrt schickte.

In der Zwischenzeit steht am Donnerstag im Kongress eine wichtige Abstimmung über das Infrastrukturgesetz an, ein weiterer Faktor, den es diese Woche zu berücksichtigen gilt. Die Verabschiedung dieses Gesetzes, das im Senat von zwei Parteien unterstützt wird, könnte den Sektoren Werkstoffe und Industrie ein wenig Rückenwind verleihen. Auf der anderen Seite bleiben die Sorgen über einen möglichen Regierungsstillstand und die Schuldenobergrenze weiterhin im Vordergrund.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Apple?

Alles in allem ist derzeit eine Menge los, und es ist wichtig, nicht den Kopf zu verlieren, wie es andere um Sie herum vielleicht tun. Nehmen Sie sich stattdessen ein oder zwei Tage Zeit, um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln, bevor Sie größere Positionsanpassungen vornehmen.

Washington macht sich Sorgen

Da die Haushaltsberatungen in Washington weitergehen, werden die Anleger langsam unruhig.

Je schneller sich im Capitol Hill etwas tut, desto zufriedener wird der Markt sein. Zu sehen, wie die Wurst gemacht wird, ist normalerweise ein ziemlich hässlicher Prozess. Im Moment ist es vielleicht weniger wichtig, wie die Wurst am Ende schmeckt, als vielmehr, dass sie auf dem Teller liegt und verzehrfertig ist.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Amazon sichern: Hier kostenlos herunterladen

Wenn Sie sich erinnern, sorgte 2011 der Streit um die Schuldenobergrenze für Turbulenzen an den Märkten, da sich die Anleger Sorgen über die möglichen Auswirkungen auf die Fähigkeit des Landes machten, weiterhin Kredite zu niedrigen Zinsen aufzunehmen.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Anstieg der Treasury-Renditen in dieser Woche darauf zurückzuführen ist, dass sich einige Anleger aus Angst vor einem möglichen Zahlungsausfall aus den US-Schuldenpapieren zurückziehen, was die Zinsen wahrscheinlich weit nach oben treiben würde. Auch die Volatilität nimmt zu, da der Cboe Volatility Index  (VIX) über die berüchtigte Marke von 20 Punkten gestiegen ist.

Wenn die Renditen steigen, spielen die Sektoren auf dem Spieltisch

Wie nicht anders zu erwarten, standen die so genannten „Value“-Bereiche des Marktes am Montag an der Spitze, als die 10-jährige Rendite zum ersten Mal seit Juni auf über 1,5 % stieg. Die Renditen sind in den letzten Sitzungen um etwa 20 Basispunkte gestiegen – eine sehr schnelle Bewegung, die auf der zunehmenden Vorstellung beruht, dass die Fed im November eine Verringerung ihrer Stimulusmaßnahmen ankündigen könnte.

Diese höheren Renditen scheinen einer der Faktoren zu sein, die hinter der Erholung der Energie-, Finanz-, Werkstoff- und Industriewerte seit Mitte letzter Woche stehen. Diese Sektoren entwickeln sich häufig besser, wenn die Wirtschaft in Schwung kommt.

Der Technologiesektor scheint auf der anderen Seite dieses Handels zu stehen, da höhere Renditen in der Regel höhere Kreditkosten für Unternehmen bedeuten. Traditionell geht man davon aus, dass der Technologiesektor ein Sektor ist, in dem ein Großteil des erwarteten Wachstums in der Zukunft liegt und die Unternehmen hohe Kredite aufnehmen, um ihre Pläne zu verwirklichen.

Dieser Gedanke ist nicht wirklich falsch und mag für einige Unternehmen immer noch zutreffen, aber es ist auch wichtig zu bedenken, dass Aktien wie Apple (NASDAQ:AAPL), Salesforce (NYSE:CRM) und Microsoft (NASDAQ:MSFT) sowie viele der Halbleiteraktien in der Tech-Branche nicht mit Start-ups zu verwechseln sind und in der Regel nicht auf Schulden angewiesen sind, um ihre Aktivitäten zu finanzieren. Obwohl die Tech-Branche in diesem Jahr aufgrund steigender Renditen einen Einbruch erlitten hat, gibt es keine Regel, die besagt, dass dies wieder passieren muss.

Nvidia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nvidia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nvidia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nvidia Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nvidia
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nvidia-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Nvidia
US67066G1040
158,24 EUR
-2,07 %

Mehr zum Thema

Nvidia-Aktie: Weiter aufwärts?
Lisa Feldmann | 11:00

Nvidia-Aktie: Weiter aufwärts?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07:00 Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 12474
Im Rahmen der Krypto-Krise kommt es auch bei dem Grafikkartenhersteller Nvidia zu Gewinnmitnahmen. Hintergrund ist, dass aufgrund des nicht mehr so gefragten Crypto-Minings die entsprechenden Grafikkarten nicht mehr nachgefragt sind. Aber auch der Gesamtmarkt belastet natürlich. Dennoch sieht Piper Sandler das Ziel bei 350 USD. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nvidia-Aktie jetzt zu…
Fr Nvidia-Aktie: Die Bullen nehmen Anlauf, aber scheitern zu nächst Dr. Bernd Heim 218
Der gestrige Handelsverlauf macht damit deutlich, dass sich die Bullen auch weiterhin recht schwer damit tun, das Chartbild der Nividia-Aktie nachhaltig zu verbessern. Zwar gelang es am 12. Mai, die bereits Ende März auf dem Hoch vom 29. März bei 289,46 US-Dollar gestartete Abwärtsbewegung zu beenden und bei 155,67 US-Dollar ein Tief auszubilden. Doch dem anschließende Anstieg fehlt die Dynamik.…
Anzeige Nvidia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8970
Wie wird sich Nvidia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nvidia-Analyse...
Mi Nvidia-Aktie: Ein Anfang ist getan, mehr aber auch nicht! Alexander Hirschler 206
Die Nvidia-Aktie hat am Dienstag einen wichtigen Schritt nach oben gemacht. Nach einem üppigen Tagesgewinn von 5,29 Prozent konnte sich das Papier auf Schlusskursbasis wieder über dem Horizontalwiderstand von 178,66 Dollar positionieren. Außerdem gelang es den seit November bestehenden Abwärtstrend zu durchbrechen. Allerdings ist es noch viel zu früh, um in Jubelstimmung zu verfallen. Denn zunächst einmal gilt es diesen…
Mi Nvidia-Aktie: Kommt die Rezession?! Stefan Salomon 248
Die Nvidia-Aktie im Abwärtstrend. Von einem Hoch Ende November 2021 hat sich der Wert nahezu halbiert. Sowohl die Sorgen um eine Rezession als auch die Ängste vor einer Zinswende haben die Anleger veranlasst, ihre Techaktien aus dem Depot zu räumen. Dabei könnte man meinen, dass gerade die Halbleiterbranche noch fest im Sattel sitzt. Denn bislang sind Mikrochips eher Mangelware. Doch…

Nvidia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Nvidia Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz