American Airlines Group: Ungewöhnliche Optionen!

224

Die Aktien der American Airlines Group (NASDAQ:AAL) erlebten am Donnerstag ungewöhnliche Optionsaktivitäten. Der Aktienkurs stieg nach dem Optionsalarm auf 15,38 Dollar.

  • Stimmung: BEARISH
  • Optionstyp: SWEEP
  • Art des Handels: CALL
  • Verfallsdatum: 2020-12-04
  • Ausübungspreis: $14,00
  • Volume: 410
  • Open Interest: 7652

Drei Anzeichen für ungewöhnliche Optionen Aktivität

Ein außergewöhnlich großes Volumen (im Vergleich zu historischen Durchschnittswerten) ist ein Grund, weshalb die Aktivität auf dem Optionsmarkt als ungewöhnlich betrachtet werden kann. Das Volumen der Optionsaktivität bezieht sich auf die Anzahl der über einen bestimmten Zeitraum gehandelten Kontrakte.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei American Airlines?

Die Anzahl der noch nicht abgewickelten Kontrakte, die gehandelt, aber noch nicht geschlossen wurden, wird als Open Interest bezeichnet. Diese Kontrakte sind noch nicht geschlossen, weil ein Käufer den Kontrakt nicht gekauft oder ein Verkäufer ihn nicht verkauft hat.

Ungewöhnliche Optionsaktivitäten

Ein weiterer Indikator für ungewöhnliche Optionsaktivitäten ist der Handel eines Kontrakts mit einem Verfallsdatum in ferner Zukunft. Zusätzliche Zeit bis zum Ablaufdatum eines Kontrakts erhöht im Allgemeinen das Potenzial, seinen Zeitwert zu erhöhen und seinen Ausübungspreis zu erreichen. Es ist wichtig, den Zeitwert zu berücksichtigen, da er die Differenz zwischen dem Ausübungspreis und dem Wert des zugrunde liegenden Vermögenswertes darstellt.

Kontrakte, die “aus dem Geld” sind, sind ebenfalls ein Hinweis auf ungewöhnliche Optionsaktivitäten. “Aus dem Geld” Kontrakte treten auf, wenn der zugrunde liegende Preis bei einer Kaufoption unter dem Ausübungspreis oder bei einer Verkaufsoption über dem Ausübungspreis liegt. Diese Geschäfte werden in der Erwartung getätigt, dass sich der Wert des zugrundeliegenden Vermögenswerts in der Zukunft dramatisch verändern wird und Käufer und Verkäufer von einer größeren Gewinnspanne profitieren werden.

Gratis PDF-Report zu American Airlines sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bullen- und Baissespekulationen

Optionen sind “bullish”, wenn ein Call zum/nahen Ask-Preis gekauft wird oder ein Put zum/nahen Bid-Preis verkauft wird. Optionen sind “bearish”, wenn ein Call zum/nahen Geldkurs verkauft wird oder ein Put zum/nahen Briefkurs gekauft wird.

Diese Beobachtungen werden gemacht, ohne die wahre Absicht des Investors beim Kauf dieser Optionskontrakte zu kennen. Die Aktivität deutet auf diese Strategien hin, aber ein Beobachter kann sich nicht sicher sein, ob ein Wettbüro den Vertrag direkt ausspielt oder ob das Wettbüro mit den Optionen eine große zugrunde liegende Position in Stammaktien absichert. Für den letzteren Fall kann eine zinsbullische Optionsaktivität weniger aussagekräftig sein als das Risiko, das ein großer Investor bei seiner Short-Position in Stammaktien hat.

Verwendung dieser Strategien zum Handel mit Optionen

Die Aktivität mit ungewöhnlichen Optionen ist eine vorteilhafte Strategie, die einen Investor, wenn er hoch qualifiziert ist, sehr belohnen kann, aber für den weniger erfahrenen Händler sollte sie ein weiteres Instrument bleiben, um eine fundierte Investitionsentscheidung unter Berücksichtigung anderer Beobachtungen zu treffen.

American Airlines kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich American Airlines jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur American Airlines Aktie.



American Airlines Forum

Antw.
Thema
letzte Antw.
100
08. Feb
0 Beiträge
theassassin  AA... 30. Jan
nächster Kandidat von WSB?
0 Beiträge
Würde ich lieber Airlines kaufen, die vor Corona profitabel waren. Derzeit aber noch viel zu früh ..
0 Beiträge
Sind die Airlines die überleben effizienter und gewinnbringender. Das wird in den USA am schnellsten
5317 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu American Airlines per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)