Amazon-Aktie: Nur ein Pullback?

Handelt es sich bei dem aktuellen Anstieg lediglich um ein Pullback und fällt die Amazon-Aktie jetzt weiter?

Mit dem Kurstief vom 24. Januar dieses Jahres rauften sich die Bullen von Amazon zusammen und organisierten eine Gegenbewegung. Diese führte am 20. Februar bis in den Widerstandsbereich von etwa 2.750 EUR. Der Widerstand besteht aus vorangegangenen Tiefpunkten. Auf der Grafik ist gut zu sehen, wie sich das Wertpapier bereits seit Ende November in einer Abwärtsspirale befindet. Im Rahmen dieses Niedergangs wurde auch die Trendindikation von einem Bullenmarkt zu einem Bärenmarkt gedreht.

Die langfristige Aussicht ist nicht mehr positiv

Mit dem Drehen ist die langfristige Aussicht bei der Amazon-Aktie eingetrübt. Es muss im Hinterkopf behalten werden, dass es sich bei dem Anstieg der jüngsten Handelstage lediglich um ein Pullback handelt. Das bedeutet, die übergeordnete Abwärtsbewegung wird nun wieder aufgenommen und neue Tiefststände könnten ins Haus stehen. Als direkte Anlaufmarke kommt die Zone um 2.300 EUR in den Fokus.

Der Heikin-Ashi-Chart von der Amazon-Aktie (D1)

Amazon-Aktie Prognose
Amazon-Aktie | Quelle: TradingView

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die Amazon-Aktie?

Macd Oszillator: Bei dem wichtigen Indikator muss geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur zwei positiv. Insofern muss das leider als sehr bärisch bezeichnet werden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Amazon?

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei der Amazon-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. Das muss sich definitiv ändern!

Parabolic SAR Indikator: Es wird als Letztes noch analysiert, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nur die Hälfte positiv. Das geht aber wirklich besser. Die Bullen müssen Gas geben.

Die Auswertung der Trendanalyse

03.02.2022: Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 8 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 26.67 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in die Amazon-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Amazon-Analyse vom 24.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Amazon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Amazon-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Amazon-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Amazon. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Amazon Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Amazon
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Amazon-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Amazon
US0231351067
1.947,80 EUR
-3,31 %

Mehr zum Thema

Amazon-Aktie: Die Chancen überwiegen das Risiko!
Alexander Hirschler | 07:38

Amazon-Aktie: Die Chancen überwiegen das Risiko!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Amazon-Aktie: Jetzt zum Schnäppchenpreis? Lisa Feldmann 1384
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet wie es derzeit um die Amazon-Aktie steht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Der Kursverlust der Amazon-Akte von rund 40 Prozent hat neue Käufer angelockt. Reicht dies aus um die Kurse wieder steigen zu lassen. Die Entwicklung! Nachdem die jüngste Abwärtsbewegung die Amazon-Aktie um rund 40 Prozent - von knapp 3.800…
Sa Amazon-Aktie: Sind die Bären nun endlich am Ziel? Alexander Hirschler 510
Die Wall Street dreht am Freitag trotz anfänglicher Gewinne im Tagesverlauf wieder in die rote Zone und beendet die Woche mit einer weiteren Enttäuschung. An der Nasdaq-100 setzt sich die Talfahrt in Richtung der 200-Wochen-Linie (EMA200) fort. Die Hoffnung ist, dass wie schon während des Corona-Crashs im Frühjahr 2020 auf diesem Niveau ein Boden gefunden wird. Amazon-Aktie setzt Abwärtsbewegung fort…
Anzeige Amazon: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9988
Wie wird sich Amazon in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Amazon-Analyse...
Fr Amazon-Aktie: Autsch, das tut weh! Marco Schnepf 504
Amazon erleidet in Deutschland juristische Schlappe: Wie aus Medienberichten hervorgeht, will sich das Bundesverfassungsgericht einer Verfassungsbeschwerde des US-Konzerns nicht annehmen. Hintergrund: Amazon hatte im Streit mit der Firma „Mi.to.pharm“ deren Händlerkonto auf dem Marketplace gesperrt. Der US-Konzern begründete den Schritt mit einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen. Weitere Details gab Amazon allerdings nicht an. „Mi.to.pharm“ klagte anschließend vor dem Landgericht Hannover.…
Do Amazon-Aktie: Jetzt auch noch das! Marco Schnepf 332
Neben den Bemühungen rund um eine Gewerkschaft in New York gerät Amazon dort nun abermals unter Druck: Wie aus Medienberichten hervorgeht, sieht sich der E-Commerce-Gigant in dem Bundesstaat mit einer Diskriminierungsklage konfrontiert. Der Konzern benachteilige Schwangere und Menschen mit Behinderungen, monierte New Yorks Gouverneurin Kathy Hochul (Demokraten) am Mittwoch. Im Mittelpunkt steht ein Fall, der sich in einem örtlichen Logistikzentrum…

Amazon Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Amazon-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Amazon Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz