x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Alstom-Aktie: Schluss in Russland!

Die Alstom-Aktie ist seit gut einem Jahr auf einer beständigen Talfahrt. Warum kommt der französische Bahnkonzern einfach nicht in Fahrt?

Die Alstom-Aktie lag heute Morgen mit über fünf Prozent im Plus. Anleger werden den Kursanstieg mit großer Erleichterung aufgenommen haben, denn der Hersteller von Schienenfahrzeugen und -systemen hatte in den letzten zwölf Monaten eine katastrophal schlechte Performance. Seitdem hat die Alstom-Aktie über 50 Prozent an Wert verloren. Wie stark ist der französische Konzern nun auch noch vom Ukraine-Krieg betroffen?

Welche Projekte werden beendet?

Glücklicherweise nicht besonders stark. Der Umsatzanteil Russlands macht weniger als 0,5 Prozent des Gesamtumsatzes von Alstom aus. Insofern war die Entscheidung der Unternehmensführung, vorerst nicht mehr in Projekte in Russland zu investieren, mit keinen allzu großen Schmerzen verbunden. Alstrom kündigte an, bei allen europäischen Sanktionen in vollem Umfang mitzumachen.

Zudem teilte der Konzern kürzlich mit, seinen 20-Prozent-Anteil am russischen Lokomotivenbauer Transmashholding zum Ende des Geschäftsjahres 2021/22 neu zu bewerten. Gut möglich, dass dann eine Abschreibung in Millionenhöhe ansteht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Alstom?

Vom Krieg in der Ukraine ist Alstom nicht direkt betroffen. Lediglich eine geplante Kooperation mit dem ukrainischen Eisenbahnnetzbetreiber UZ, bei der es um die Lieferung von Lokomotiven und den Aufbau von Wartungsdiensten geht, wird bis auf Weiteres auf Eis gelegt.

Die Aktie hat Potenzial!

Angesichts der Tatsache, dass der Bahn in Europa und weltweit eine große Rolle bei der Eindämmung des Klimawandels zukommt, sehen viele Analysten Potenzial in der Alstom-Aktie. Die Schweizer Großbank UBS hat beispielsweise ein Kursziel von 47 Euro ausgegeben. Beim aktuellen Kursniveau von ca. 20 Euro würde dies mehr als eine Verdoppelung des Kurses bedeuten. Langfristig orientierte Anleger legen die Alstom-Aktie in ihr Portfolio.

Sollten Alstom Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Alstom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Alstom-Analyse.

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Alstom
FR0010220475
17,74 EUR
-1,53 %

Mehr zum Thema

Alstom-Aktie: Trifft Sanktionsentscheidungen!
DPA | 09.03.2022

Alstom-Aktie: Trifft Sanktionsentscheidungen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10.02. Alstom Aktie: Der ganz große Wurf! Aktien-Broker 40
Alstom in der fundamentalen Analyse Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Alstom mit einem Wert von 33,97 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche "Maschinen" und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 40,28 , womit sich ein Abstand von 16 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als "Buy"-Empfehlung ein.…
07.10.2020 Alstom: Wasserstoffzüge immer gefragter Rolf Morrien 72
Das Thema Wasserstoff begleitet uns hier im „Schlussgong“ schon seit einigen Jahren. Wenn Sie meine Beiträge zu diesem Thema verfolgt haben, wissen Sie, dass Wasserstoff aus meiner Sicht an mehreren Stellen sinnvoll eingesetzt werden kann. Ein Einsatzgebiet sind mit Wasserstoff betriebene Züge. Darüber hatte ich in der Vergangenheit auch schon mehrfach berichtet. Und nun gibt es spannende Neuigkeiten: Der Wasserstoffzug…